+ Antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 112
  1. Inaktiver User

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von Fr.Scheibe Beitrag anzeigen
    Habe nochmal etwas darüber nachgedacht. Ein Problem für mich wäre es wohl, dass mein Geschmack sich doch immer ein wenig wandelt bzw dem Trend folgt. Nicht komplett, aber es ändern sich ja Schnitte. Zum Beispiel aktuell Röcke eher Midi, Hosen wieder weiter, Bund eher hoch als niedrig, Shirts weiter, um sie reinzustecken... Sowas.
    Innerhalb eines Jahres tut sich vielleicht nicht soo viel, aber ich finde es damit doch schwer, nachhaltig zu kaufen.
    Wisst ihr, was ich meine?
    Ja. mir geht es oft so, dass ich erst denke: "Och nöö, sieht komisch aus, brauch ich eh nicht!" Und ein halbes Jahr später probier ich doch mal was an, weil ich es öfter gesehen hab und mir es an anderen doch irgendwie gefällt und plötzlich mag ich es an mir auch. Letztes Beispiel Culottes.

  2. Addict Avatar von Fr.Scheibe
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    2.003

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ja genau sowas meine ich. Eine Culotte "braucht" natürlich kein Mensch, wenn er andere Hosen im Überfluss hat. Aber durch so Trends entstehen schon auch regelmäßig Konsumwünsche und dann ist es auch leider so, dass ich mich in manch "alter" Klamotte nicht mehr gut angezogen und wohl fühle.

  3. Inaktiver User

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von Fr.Scheibe Beitrag anzeigen
    Ja genau sowas meine ich. Eine Culotte "braucht" natürlich kein Mensch, wenn er andere Hosen im Überfluss hat. Aber durch so Trends entstehen schon auch regelmäßig Konsumwünsche und dann ist es auch leider so, dass ich mich in manch "alter" Klamotte nicht mehr gut angezogen und wohl fühle.
    Ja, so gehts mir auch oft. Obwohl ich weiß, dass es eigentlich totaler Käse ist.

  4. Addict Avatar von Valdis
    Registriert seit
    17.12.2010
    Ort
    Kiel - Berlin - Reykjavik
    Beiträge
    2.843

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Ich habe extrem wenige Klamotten und muß mich regelrecht aufraffen und zwingen, was zu kaufen, wenn ich etwas wirklich brauche oder was kaputt gegangen ist. In Zeiten, in denen der Investitionsstau noch nicht so groß ist, schaffe ich es locker, ein Jahr nichts zu kaufen. Ich glaube, wenn Klamotten nicht kaputt gehen würden und sich meine Figur nicht ändern würde, würde ich nie was kaufen

    Ich hasse Kleidung shoppen einfach sehr.
    Dito.

  5. Stranger
    Registriert seit
    03.07.2018
    Beiträge
    18

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Also ich habe mir eine begrenzte Garderobe geschaffen und kaufe nur dann Klamotten, wenn ein Teil dieser Garderobe aus irgendeinem Grund entfällt. Das alte wird dann sofort entsorgt, damit der Schrank nicht wie Narnia aussieht.
    Ausnahme gilt für Unterwäsche und Socken.

  6. Junior Member Avatar von noctule
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    565

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Hat sich eine von euch dazu entschieden, mitzumachen? Ich bin jetzt seit einem Monat dabei und könnte eine Art Selbsthilfeguppe gut gebrauchen 😜

  7. gesperrt
    Registriert seit
    31.07.2018
    Beiträge
    50

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    also ich bin jetzt bei tag 4. :'D ich bin eigentlich noch motiviert. ich möchte erstmal 1 monat schaffen.

  8. Inaktiver User

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich fange im neuen Jahr an. Muss erstmal schauen, was figurtechnisch nach der Schwangerschaft passiert.

  9. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.957

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich bin jetzt auch seit einem Monat dabei, also seit ich hier geschrieben habe und bin bis jetzt auch noch nicht rückfällig geworden. Allerdings habe ich ein paar merkwürdige Beobachtungen gemacht: Kurz nach der Entscheidung, es mal auszuprobieren, habe ich intensiv den H&M Sale windowgeshoppt, also alles Mögliche in meine Favoriten gepackt, aber nichts davon wirklich bestellt. Aber das hat schon gut Zeit gefressen und mich auch massiv genervt, dennoch konnt ich es nicht lassen.

    Dann plötzlich wollte ich neue Möbel haben? Und hab das Internet exzessiv nach Kleiderschränken abgesucht. Nachtigall, ick hör Dir trapsen... Naja, aber auch da habe ich bisher noch nichts gekauft.

    Es hilft mir eigentlich am meisten, die Kaufentscheidung immer auf morgen zu vertagen - Hauptsache heute trocken bleiben, wie bei den anonymen Alkoholikern. Mal sehen wie sich das weiterhin entwickelt.
    Don't tell Mama.

  10. Senior Member Avatar von Vampy
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    5.592

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich habe mich entschieden, ein Jahr lang keine unnötigen Klamotten zu kaufen. Nur Kleidung, die ich wirklich brauche. Ich habe z.b. nur eine Jeans und wenn die kaputtgeht und das wird sie sicherlich noch, dann kaufe ich mir eine neue. Aber sonst nichts.

  11. Addict Avatar von Fr.Scheibe
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    2.003

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich habe ja vor 1/2 Jahr recht viel aussortiert und jetzt auch was neues bestellt, aber aus meiner Sicht nichts richtig überflüssiges. Habe mir vorgenommen, fürs Erste mal zu notieren, was ich shoppe und wieso. Hoffe das hält mich von vielem schon ab.

  12. Addict Avatar von [cut your hair]
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    2.684

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    ich versuche auch mal diesen monat "durchzuhalten" um dann weiterzusehen.
    die letzten wochen habe ich mir noch outdoorkleidung zugelegt... für den restlichen sommer hab ich mehr als genug und wärmere pullis und hosen für den herbst sind auch da. selbst schuhe, die ich mir im frühling gekauft aber kaum getragen habe, gibts...

    möchte aber auch aus finanziellen gründen darauf verzichten...
    'weißt du, was ich jetzt mache? ich nehme all diese negativität und wandle sie in positive energie um. in einen silberstreif am horizont!'

  13. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.351

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen was Ihr sonst so alles kauft, wenn 1 Monat schon total krass für Euch ist
    so viel Zeug braucht doch kein Mensch?
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  14. Junior Member Avatar von noctule
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    565

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt auch seit einem Monat dabei, also seit ich hier geschrieben habe und bin bis jetzt auch noch nicht rückfällig geworden. Allerdings habe ich ein paar merkwürdige Beobachtungen gemacht: Kurz nach der Entscheidung, es mal auszuprobieren, habe ich intensiv den H&M Sale windowgeshoppt, also alles Mögliche in meine Favoriten gepackt, aber nichts davon wirklich bestellt. Aber das hat schon gut Zeit gefressen und mich auch massiv genervt, dennoch konnt ich es nicht lassen.

    Dann plötzlich wollte ich neue Möbel haben? Und hab das Internet exzessiv nach Kleiderschränken abgesucht. Nachtigall, ick hör Dir trapsen... Naja, aber auch da habe ich bisher noch nichts gekauft.

    Es hilft mir eigentlich am meisten, die Kaufentscheidung immer auf morgen zu vertagen - Hauptsache heute trocken bleiben, wie bei den anonymen Alkoholikern. Mal sehen wie sich das weiterhin entwickelt.
    Cool, viel Erfolg! Ich habe bei mir ähnliche Beobachtungen gemacht, schaue gerade öfter als gewöhnlich in die Online Shops und trauere noch einem T-Shirt hinterher, das ich anprobiert aber dann natürlich nicht gekauft habe (ne Freundin brauchte unbedingt was und ich bin mitgegangen, ganz gefährlich). Ich habe mal angefangen, eine Inventur von meinem Kleiderschrank zu machen und möchte das Jahr auch mal nutzen, um meinen Stil rauszufinden, hab ein ziemliches Wirrwarr im Schrank, auch mit Teilen die ich echt nicht gerne anziehe.

  15. Junior Member Avatar von noctule
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    565

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen was Ihr sonst so alles kauft, wenn 1 Monat schon total krass für Euch ist
    so viel Zeug braucht doch kein Mensch?
    Ja so viel Zeug braucht echt kein Mensch Ich glaube bei mir ist die fast fashion auch echt ein Problem, weil ich gerne neue Stile ausprobiere und dann eben nicht *so eine* Hose habe. Ich kaufe dann auch Kram von dem ich nicht wirklich überzeugt bin.

  16. Regular Client Avatar von MEERESBEWOHNER
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    4.724

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    ich kaufe tatsächlich seit einiger zeit nur noch second hand und das funktioniert ziemlich gut.
    allerdings war ich auch vorher keine shopperin, sondern hab eher so alle halben jahre (oder jahre) einige teile auf einmal gekauft. es gibt (für mich) wirklich einfach keinen guten grund, ständig neu zeugs nachzukaufen und ich finde es inzwischen sogar bei freund*innen eine unangenehme eigenschaft, ständig was neues zu "brauchen".
    leider finde ich die sendung nicht mehr, die ich zu den miesen auswirkungen der textilindustrie gehört habe ... falls ich noch mal auf den link treffe, reiche ich ihn nach.

    Textilindustrie | Umweltbundesamt
    ohmann.

  17. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.345

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Meeresbewohner, ich kaufe ja auch sehr viel Secondhand und natürlich ist es umwelttechnisch etc. besser, aber was die eigene "Kauflust" angeht, macht es irgendwie keinen Unterschied, oder? Also ich bin halt trotzdem jemand, der "ständig etwas neues hat", nur dass es halt nur für mich neu ist, weil 2nd Hand gekauft...
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  18. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.797

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    ich habe in den letzten zwei jahren anlässlich eines längeren auslandsaufenthalts und nochmal vor einer weile sehr viel an klamotten aussortiert und schaffe es seitdem sehr viel bewusster einzukaufen. es war schon gut dabei zu sehen, für welche einkaufsmäßigen fehler ich offenbar anfällig bin. ich muss dazu sagen, dass sich mein stil eh nicht so stark verändert und ich in den letzten jahren eh mehr abgetragene und wirklich unreparierbar kaputte sachen ersetzt als mir wirklich neue sachen gekauft habe. bzw. die "wirklich neuen" sachen aus der zeit sind überwiegend welche, die kategorie "genau so schon ewig gesucht" und wenn mir sowas dann über den weg läuft und ich es mir leisten kann, kaufe ich es halt. und das sind dann auch ganz überwiegend sachen, die vom stil her von dem was ich schon habe nicht so ganz weit entfernt sind.

    ich entwickle also eher meinen stil weiter als mir einen ganz neuen zuzulegen und konsumiere dabei viel ausgewählter und weniger als früher. aber ich habe durch das aussortieren doch nochmal sehr eindrücklich gemerkt, was bei mir die gründe für fehlkäufe sind. das sind nämlich in erster linie sachen, die nicht meinem stil entsprechen sondern einem stil, den ich gerne hätte/an anderen schön finde, aber an mir selbst dann offenbar doch nicht so gerne mag.

    außerdem ödet mich einkaufen mittlerweile oft ziemlich an. ich habe meist schon sehr klare vorstellungen, wie die sachen die ich haben will oder brauche aussehen und beschaffen sein sollen und das finde ich natürlich dann meist genau nicht. mittlerweile nehme ich aber zum glück davon abstand, mir dann stattdessen eine halbgare alternative zu besorgen. das war längere zeit noch eine weitere einkaufsfehlerquelle bei mir. so besonders viel spaß macht das einkaufen dadurch natürlich auch nicht mehr, weil man ja ohne "erfolg" zurückkehrt. deshalb mache ich das eigentlich nur noch wenn ich mal im ausland bin und es dort einen mir bekannten laden gibt, zu dem ich hier keinen zugang habe.

    und ich finde es auch nicht so schlimm, dass mir klassisches shoppen gehen oder auch klassisches online shoppen nicht mehr besonders viel spaß macht. im gegenteil, eigentlich finde ich es viel besser, sich wenn schon, dann an den schönen, gut sitzenden klamotten die man hat und die einem lange freude machen werden zu freuen statt an diesem doch recht kurzen und vergänglichen kick des was beim einkaufen gehen gefunden habens.

    bei mir ist es von daher ähnlich wie bei qualli: ich kaufe mittlerweile nur noch etwa alle halbe jahre in einem schwung sachen, die ich wirklich brauche (z.b. weil sie andere, die nicht mehr gut sind, ersetzen müssen) und halte in dem rahmen auch ausschau nach sachen, die ich vielleicht schon etwas länger suche. der second hand anteil ist bei mir in dem zusammenhang auch gestiegen (unterwäsche, strumpfhosen und socken natürlich weiterhin in neu).

    wobei ich second hand auch zweischneidig sehe. es ist für mich definitiv eine möglichkeit, an sachen zu kommen, die ich so nicht mehr im laden finde oder die ich mir in neu im laden nicht leisten könnte und dabei meist hochwertig und langlebig sind. und natürlich ist es super, wenn die trotz allem nicht immer komplett vermeidbaren fehlkäufe anderer leute noch von jemandem getragen werden, bevor sie ins recycling oder einfach auf dem müll landen. aber da gibt es auch solche und solche. speziell bei kleiderkreisel sind, so habe ich den eindruck, nicht wenige unterwegs, die dort nicht einfach nur ihre wenigen fehlkäufe und lange getragene, aber mittlerweile abgelegte, noch gute sachen verkaufen, sondern sich damit eher den fortlaufend hohen konsum von fast fashion finanzieren wollen. und das wäre dann ja im endeffekt auch wenig nachhaltig.

    also, so unterm strich könnte ich, exclusive strumpfhosen und co., wahrscheinlich schon ein ganzes jahr darauf verzichten. aber ich sehe bei mir nicht, warum ich das tun sollte, weil ich meinen konsum da nicht sonderlich problematisch finde.
    love is a litany, a magical mystery

  19. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.957

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ach, witzig, dass der Thread gerade wieder oben ist. Ich bin immer noch bei 12 Monate ohne dabei. Und bin auch nicht weiter in Versuchung geraten, obwohl der September ja eigentlich so ein typischer Shoppingmonat ist.

    Als ich heute den Thread zur Glämma Shopping Week gesehen hab, war ich irgendwie fast erleichtert, dass ich da diesmal nicht mitmachen muss. Eigentlich voll komisch, weil die letzten Jahre hat mich ja auch niemand dazu gezwungen oder so. Aber das war halt immer dieser "Du musst da mitkaufen, dann kannst Du was sparen"-Reflex. Für Rabatte bin ich leider doch sehr anfällig. Es diesmal ganz zu lassen, fühlt sich aber richtig gut an.

    So brauche ich auch zur Zeit auch nichts. Schuhe und Jacken sind im Überfluss vorhanden und noch gut. Mir ist auch aufgefallen, wieviele Sachen ich dieses Jahr noch nicht einmal an hatte. Der Plan ist jetzt, mehr neue Outfits aus diesen Teilen zusammen zu stellen und dann zur Abwechslung auch mal zu tragen. Mal sehen wie das so wird.

    Ach ja, ich höre mittlerweile bewusst mehr Musik. Keine Ahnung, ob das was damit zu tun hat, dass Konsumkapazitäten frei geworden sind. Aber es macht definitiv gute Laune.
    Don't tell Mama.

  20. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.356

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Also 1 Jahr ohne Kaufen ginge bei mir nicht. Alleine weil ständig irgendwas kaputt geht bei mir. Ich kaufe aber auch nicht die allerhochwertigste Qualität, sondern eher Standard. Allerdings trage ich viele Dinge viele Jahre, aber irgendwann geht es ja doch mal kaputt. Ich repariere viel, aber ewig geht das nicht. Ich kaufe aber neuerdings kaum noch neu, sondern habe ebay und ubup für mich entdeckt. Ich kenne meine Größe der Lieblingsjeans und habe bei ebay als Suche eingespeichert und habe meine Lieblingsjeans nun schon 2x für ca. 10 bis 15 Euro gebraucht nochmal gekauft. Also es ist jetzt wirklich schon lange her, dass ich neue Sachen erworben habe, bis auf Unterwäsche, die kaufe ich neu. Ach, ok, Schuhe. Die kaufe ich auch neu, weil ich sie ewig trage. Der Grund fürs 2nd Hand Kaufen ist aktuell, dass ich diese ewige Neuproduktion etwas eindämmen will und Ressourcen sparen will.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •