+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 112
  1. Junior Member Avatar von noctule
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    565

    Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Würdet ihr das schaffen? Hat es schon mal wer probiert? Ich hab bei Youtube ein paar Videos von Konsumverzicht Challenges gesehen und glaube, mir würde das auch mal ganz gut tun Vor allem im letzten Jahr bin ich oft in die Stadt losgezogen, ohne wirklich was Neues zu brauchen. Der Kleiderschrank ist voll und eigentlich habe ich was für jede Lebenslage. Manche Teile ziehe ich auch so gut wie nie an weil eben so viel anderes da ist.
    Second hand und Flohmärkte sind auch ein Problem bei mir, weil ich schlecht nein sagen kann wenn es so günstig ist. Hilfe! Oder einfach als Laster akzeptieren?

  2. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.245

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich schaffe nicht mal einen Monat :/

    Denke aber auch immer wieder, dass wir viel zu viel konsumieren und kaufen und dass ich aufhören sollte damit oder zumindest nachhaltig, fair, Second Hand kaufen.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  3. V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    19.347

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich hab mich eher darauf konzentriert, bei jedem Teil, das ich kaufe, genau zu überlegen, ob ich das wirklich tragen würde und wozu ich es kombinieren kann. Das hat dazu geführt, dass ich wirklich deutlich weniger kaufe als früher. Da hab ich nämlich oft allen möglichen Quatsch gekauft, den ich zwar hübsch fand, aber aus unterschiedlichen Gründen nie getragen hab und das hätte ich bei vielen Teilen wirklich vorher wissen können. Für mich war das so definitiv der bessere Weg.
    Okay, I can’t remember what it feels like to be astonished.

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.432

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Normale Klamotten würde ich schaffen, da kaufe ich eh kaum was. Bei Sportsachen sieht’s schon anders aus, da gehen Sachen kaputt/ verschleißen und müssen ersetzt werden.
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Addict Avatar von nannena
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    2.683

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich schaff oft immer wieder ein halbes Jahr und dann bekomm ich nen Rappel und kauf ganz viel auf einmal. Aktuell hab ich das Bedürfnis nach neuen Sommerklamotten 🙄

  6. Senior Member Avatar von Arimal
    Registriert seit
    05.11.2008
    Beiträge
    6.270

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich schaffe maximal einen Monat, finde das aber dann schon schwer. Dabei habe ich nichtmal besonders viele Klamotten.
    Ein Jahr wäre furchtbar. Vor allem gehen ja auch ab und an Sachen kaputt.

  7. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.908

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Naja, aber selbst wenn mal was kaputtgeht, hätte ich zum Beispiel immer noch genug Zeug im Schrank, um das Teil ohne Probleme zu ersetzen. Ich glaube, ich könnte locker ein Jahr mit allen möglichen Anlässen bestreiten ohne neu einkaufen zu müssen. Dennoch geh ich regelmäßig shoppen. Und obwohl ich mittlerweile auch nur noch Sachen kaufe, die gut kombinierbar sind und die mir auch definitiv stehen, trage ich sie dennoch nur selten. Bei mir greift da echt das Paretoprinzip; Ich bastel aus 20% meines Schranks 80% meiner täglichen Outfits. Und trotzdem kauf ich weiter. Das ist so gaga, eigentlich müsste ich echt mal auf Entzug gehen. Aber ich hasse Challenges. Hm.
    Don't tell Mama.

  8. Urgestein Avatar von melody.
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    9.359

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    mache ich schon lange (mind. 2 jahre), dass ich nur das kaufe, was ich brauche. Ich bin da mittlerweile allgemein so, dass mich der ganze Konsum nervt.

    ich kaufe nur die Sachen, die kaputtgehen oder wenn ich wirklich mal was tolles sehe und für die arbeit. wenn es wirklich egal wäre, was ich tragen würde (und ich bin nichtmal "business style"), würde ich es wahrscheinlich schaffen

  9. Addict Avatar von apieceofcake
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    2.133

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    mache ich schon lange (mind. 2 jahre), dass ich nur das kaufe, was ich brauche. Ich bin da mittlerweile allgemein so, dass mich der ganze Konsum nervt.
    .
    Ich hab mal capsule wardrobe angefangen und dann sehr bewusst gekauft, was pro Saison gefehlt hat. Ohne Kompromisse nur Dinge, die mir 100%ig gefallen. Das wurde, nach einigen Investitionen am Anfang, zunehmend weniger. Dieses Jahr hab ich bisher nur zwei Paar kaputtgegangene Schuhe ersetzt und zwei Hosen gekauft, die ich genau so schon sehr lange gesucht habe.

  10. Inaktiver User

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Naja, aber selbst wenn mal was kaputtgeht, hätte ich zum Beispiel immer noch genug Zeug im Schrank, um das Teil ohne Probleme zu ersetzen. Ich glaube, ich könnte locker ein Jahr mit allen möglichen Anlässen bestreiten ohne neu einkaufen zu müssen. Dennoch geh ich regelmäßig shoppen. Und obwohl ich mittlerweile auch nur noch Sachen kaufe, die gut kombinierbar sind und die mir auch definitiv stehen, trage ich sie dennoch nur selten. Bei mir greift da echt das Paretoprinzip; Ich bastel aus 20% meines Schranks 80% meiner täglichen Outfits. Und trotzdem kauf ich weiter. Das ist so gaga, eigentlich müsste ich echt mal auf Entzug gehen. Aber ich hasse Challenges. Hm.
    Ist bei mir genauso. Nachteilig bei mir waren bzw. sind dann auch die Schwangerschaften. Ich hab jetzt ne ganze Menge Klamotten, in die ich vermutlich nie mehr reinpasse. Ein Teil davon schon aussortiert, aber immer noch rumliegen, weil zu schade zum Wegschmeißen, aber Kleiderbasare verpasse ich immer und Kleiderkreisel ist mir zu aufwändig. Nen anderen Teil mag ich gar nicht weggeben, in der Hoffnung, da irgendwann mal wieder reinzupassen. Dann die ganzen Schwangerschaftsklamotten, die aber hoffentlich Ende des Jahres alle weg können und dann halt noch alles das, was ich nach der 1. und 2. Schwangerschaft gekauft habe, weil mir nichts mehr gepasst hat. Ich bin quasi komplett versorgt und trotzdem passiert es mir, dass ich hin und wieder mal was Neues kaufe. Ich glaube, ich muss mal wirklich so ne Challenge machen. Vielleicht ist das gelich ein guter Vorsatz fürs neue Jahr.

  11. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.182

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich könnte wahrscheinlich schon. Also wenn man mal von Strumpfhosen und Unterhosen absieht. Aber ich mag nicht. (Da rechne ich jetzt mal selbstgenähtes mit ein.)
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  12. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    27.163

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich mag auch nicht.

    Einfach, weil ich Abwechslung brauche. Ich habe zB. sonst bei dem aktuellen Wetter einfach immer ein knielanges Kleid und eine Strumpfhose getragen. Jetzt mag ich Leggings tragen und kürzere Kleider.
    Und es gibt einfach so viele schöne und lustige Sachen. Ich kaufe ja bestimmt 50% 2nd Hand und gerade da kann ich schlecht nein sagen, wenn ich was gutes finde, auch wenn ich es nicht "brauche".

    Ich miste aber auch regelmäßig aus und gebe Sachen wieder weg. Was nicht heißt, dass da kein Ressourcen- oder Geldverlust entsteht. Aber die Sache ist einfach, dass es mir echt Spaß bringt und einfach mein Hobby ist.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  13. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.821

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich glaub ich hab ein Jahr nix gekauft. Passiert bei mir automatisch, weil ich nie bewusst shoppen gehen und nur manchmal mit Freunden mitgehe oder wenn ich Wartezeit hab und dann kauf ich nur, was mir spontan gefällt. Mir gefällt nur fast nix. Ich hab soviel Zeug gekauft als es damals die Zalandogutscheine gab, davon hab ich einiges noch nie angezogen. Das selbe mit Sportklamotten.

  14. V.I.P. Avatar von Butterbrötchen*
    Registriert seit
    21.04.2007
    Beiträge
    17.241

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist bei mir genauso. Nachteilig bei mir waren bzw. sind dann auch die Schwangerschaften. Ich hab jetzt ne ganze Menge Klamotten, in die ich vermutlich nie mehr reinpasse. Ein Teil davon schon aussortiert, aber immer noch rumliegen, weil zu schade zum Wegschmeißen, aber Kleiderbasare verpasse ich immer und Kleiderkreisel ist mir zu aufwändig. Nen anderen Teil mag ich gar nicht weggeben, in der Hoffnung, da irgendwann mal wieder reinzupassen. Dann die ganzen Schwangerschaftsklamotten, die aber hoffentlich Ende des Jahres alle weg können und dann halt noch alles das, was ich nach der 1. und 2. Schwangerschaft gekauft habe, weil mir nichts mehr gepasst hat. Ich bin quasi komplett versorgt und trotzdem passiert es mir, dass ich hin und wieder mal was Neues kaufe. Ich glaube, ich muss mal wirklich so ne Challenge machen. Vielleicht ist das gelich ein guter Vorsatz fürs neue Jahr.
    Insta -Sale!

    Ich mache seit Beginn des Jahres bei einer Challenge mit (#2018nofastfashion) und kaufe nur noch Secondhand (eine Ausnahme gab es: Ne fancy Yogahose).
    Und auch das ist weniger geworden, weil ich einfach viel bewusster entscheide, ob ich was wirklich möchte.
    We are the people who's come here to play
    I don't like it easy
    I don't like the straight way

    We're in the middle of something
    We are here to stay

  15. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.908

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich mag auch nicht.

    Einfach, weil ich Abwechslung brauche. Ich habe zB. sonst bei dem aktuellen Wetter einfach immer ein knielanges Kleid und eine Strumpfhose getragen. Jetzt mag ich Leggings tragen und kürzere Kleider.
    Ja aber der Witz ist doch, dass eigentlich jede schon eine sehr große Auswahl zuhause im Schrank hat? Ich bin ja eine absolute Jeans und T-Shirt Frau, schon immer gewesen, aber selbst ich besitze eine ganze Reihe Kleider in allen Längen und Styles und ein Arsenal an Leggings und Strumpfhosen sowieso. Würdest du mich auffordern, eine Tunika mit Leggings zu kombinieren, hätte selbst ich 5 Tuniken direkt zur Auswahl. Dabei trag ich die praktisch nie. Es gibt also überhaupt keinen Grund für mich, noch mehr vom selben nach Hause zu schleppen und dennoch tue ich es am laufenden Band. Ich finde das schon schräg. Klar, wenn man sagt, dass es ein Hobby ist, dann kann man das so natürlich rationalisieren. Gleichzeitig kenn ich kein anderes Hobby, dass so unnötig zum Konsum verführt. Ich mein, Mode ist ja Konsum pur.

  16. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.341

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Ich könnte gut ein Jahr lang nichts kaufen, dieser übermäßige Konsum überall ist mir mittlerweile richtig zuwider.
    Ich trage seit bestimmt zwei Jahren das (zu) viele Zeug aus meinem Schrank auf und fühle mich nicht mal eingeschränkt.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  17. Junior Member Avatar von noctule
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    565

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Ja aber der Witz ist doch, dass eigentlich jede schon eine sehr große Auswahl zuhause im Schrank hat? Ich bin ja eine absolute Jeans und T-Shirt Frau, schon immer gewesen, aber selbst ich besitze eine ganze Reihe Kleider in allen Längen und Styles und ein Arsenal an Leggings und Strumpfhosen sowieso. Würdest du mich auffordern, eine Tunika mit Leggings zu kombinieren, hätte selbst ich 5 Tuniken direkt zur Auswahl. Dabei trag ich die praktisch nie. Es gibt also überhaupt keinen Grund für mich, noch mehr vom selben nach Hause zu schleppen und dennoch tue ich es am laufenden Band. Ich finde das schon schräg. Klar, wenn man sagt, dass es ein Hobby ist, dann kann man das so natürlich rationalisieren. Gleichzeitig kenn ich kein anderes Hobby, dass so unnötig zum Konsum verführt. Ich mein, Mode ist ja Konsum pur.
    Ja das denke ich mir auch gerade. Gerade 2nd hand ist bei mir auch ein "Hobby", aber wenn ich es mit anderen Hobbies vergleiche auch irgendwie ein bisschen Sucht- und Kompensationsverhalten bei mir. Viele der Teile die ich dann nicht liegen lassen konnte habe ich bisher nur einmal getragen.

    Irgendwie nimmt es mir auch ein bisschen die Kreativität mal andere Sachen zu kombinieren glaube ich. Deswegen find ich die capsule wardrobe Idee gerade interessant.
    Ich bin auch gar nicht gut darin, nein zu sagen wenn ich was cooles gefunden habe, das ich eigentlich nicht brauche. Deswegen hilft bei mir glaube ich eine radikale Pause besser als zu reflektieren ob ich es wirklich brauche. Vielleicht klappt das dann in einem Jahr.

  18. Senior Member Avatar von Arimal
    Registriert seit
    05.11.2008
    Beiträge
    6.270

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von fitzgerald Beitrag anzeigen
    Ja aber der Witz ist doch, dass eigentlich jede schon eine sehr große Auswahl zuhause im Schrank hat? Ich bin ja eine absolute Jeans und T-Shirt Frau, schon immer gewesen, aber selbst ich besitze eine ganze Reihe Kleider in allen Längen und Styles und ein Arsenal an Leggings und Strumpfhosen sowieso. Würdest du mich auffordern, eine Tunika mit Leggings zu kombinieren, hätte selbst ich 5 Tuniken direkt zur Auswahl..
    Das stimmt halt nicht bzw. trifft nicht auf Jeden zu. Ich hätte z.B. keine einzige Tunika und es gibt definitiv nicht selten Anlässe, für die ich tatsächlich nicht das passende Teil im Schrank habe. Ziemlich oft sogar. Und wenn ich keine neuen Strumpfhosen kaufen würde, hätte ich in einem Monat keine einzige ohne Loch mehr. Ich miste aber auch regelmäßig Dinge aus, habe viel verkauft, bei Umzügen ab und an einiges zurücklassen müssen usw..

    Davon abgesehen, dass sich mein Geschmack eben auch ändert und mir das Kleid von vor drei Jahren vielleicht auch einfach irgendwann nicht mehr (an mir) gefällt. Und ich finde Klamotten, die meiner momentanen Laune, bzw. meinem derzeitigen Geschmack entsprechen, schon sehr wichtig. Von daher wäre das einfach keine Option ein Jahr oder auch nur ein halbes nichts zu kaufen.

  19. Junior Member Avatar von noctule
    Registriert seit
    29.10.2009
    Beiträge
    565

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Jetzt wär noch interessant zu wissen, wie viel hier alle so im Kleiderschrank haben. Wenn man nicht für jeden Anlass was hat oder Sachen kaputt gehen kann ich verstehen, dass Konsumverzicht für ein Jahr nicht funktionieren würde. Bei mir ist es aber echt der Fall, dass ich für alle möglichen Feierlichkeiten, Stimmungen etc. mindestens 3 Optionen im Schrank habe.

  20. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.908

    AW: Ein Jahr keine Klamotten kaufen

    Zitat Zitat von Arimal Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen, dass sich mein Geschmack eben auch ändert und mir das Kleid von vor drei Jahren vielleicht auch einfach irgendwann nicht mehr (an mir) gefällt. Und ich finde Klamotten, die meiner momentanen Laune, bzw. meinem derzeitigen Geschmack entsprechen, schon sehr wichtig. Von daher wäre das einfach keine Option ein Jahr oder auch nur ein halbes nichts zu kaufen.
    Ja gut, da ticke ich tatsächlich mittlerweile anders. Ich habe meinen Stil gefunden und der wird auch von wechselnden Moden nicht mehr sonderlich beeinflusst. Und ich miste auch regelmäßig aus, anders sind diese Warenströme ja auch gar nicht zu handeln. Das sorgt aber zumindest bei mir dafür, dass ich fast nur noch Klamotten besitze, die ich sehr mag und die auch richtig sitzen. Ändert aber nix am Überfluss und dem gleichzeitigen Paradox, dass ich dann doch immer wieder zu meiner Uniform greife. Ich bin echt am Überlegen, ob ich das nicht mal ausprobiere, wie weit ich ohne ein Jahr Shopping komme. Das Problem wird aber glaub ich echt der fehlende Dopaminstoß beim Shoppen und nicht, dass ich irgendwann in Sack und Asche gehen müsste...
    Don't tell Mama.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •