+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. Member
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    1.952

    Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ich bin gerade dabei, mir einige neue Sachen zu kaufen und bin mir dann oft unsicher, was ich eigentlich will beziehungsweise welche Stoffe welche Eigenschaften mit sich bringen und was mich dann erwartet. Ich hab schon versucht mir einiges anzulesen, aber das bringt mich dann nicht viel weiter wenn die Klamotten aus irgendwelchen Gemischen von zwei oder drei Sachen bestehen.

    Deshalb hier mal ein paar Fragen:

    Welche Stoffe/Materialien mögt und tragt ihr und welche gar nicht?
    Und warum, also geht es euch primär um Tragekomfort, unkomplizierte Pflege, lange Haltbarkeit oder...?

    Gerne auch aufgeschlüsselt nach Kleidungsstücken, also ob ihr zB bei Röcken andere Stoffe mögt als bei Oberteilen. Besonders interessieren mich gerade Blusen, Strickjacken, Basic Tops/Shirts und andere Oberteile.

  2. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Meinst du das Material oder wie das gewebt oder gestrickt (was gibt’s denn noch?) ist?

    Der Großteil meiner Sachen ist aus Baumwolle. Auf Plastik versuche ich so weit wie möglich zu verzichten, bis auf Spezialkleidung, das ist dann teilweise Outdoor und Sport, aber in Unterhosen ist ja auch was drin. Oder wenn mir das Teil einfach gut gefällt und es entweder für besondere Anlässe ist oder es wirkt, als würde ich mich im Alltag darin nicht totschwitzen.
    Seide ist geil, kann ich mir aber nicht leisten, außer Second Hand. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht doch Polyester ist, was ich da habe. Bei mir gehts da dann um Oberteile, Kleider oder Röcke trage ich eh so gut wie nie und wäre mir wohl auch zu dünn?
    Im Sommer mag ich leinen, Hose wie Blusen.
    Im Winter gerne wolle. Da gibt’s ja auch unterschiedliche Sorten und Qualitäten. Wobei ich da mehr gucke, was ich kriege, weil ich das 2nd Hand kaufe, und nicht mit dem Wunsch losgehe einen kaschmirpulli zu kaufen.
    Und je nach Qualität der Wolle bzw wie es gefertigt ist geht das auch sowohl für pullis, Jacken als auch Hosen.

    Bei tshirts versuche ich entweder eine gewisse dicke zu finden oder kein Jersey. Ansonsten seh ich aus wie im Sack gekleidet und es fällt an mir vollkommen unvorteilhaft (jedenfalls fühle ich mich dann nicht wohl) oder es leiert sofort aus.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  3. Fresher Avatar von Valenciana
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    312

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Mir ist am wichtigsten, dass sich meine Sachen schön anfühlen, deswegen fällt sowas wie Acryl und Polyester sowieso schon mal weg. Reine Baumwolle mag ich bei Oberteilen nicht so gern, denn die Sachen fallen meiner Meinung nach nicht so schön und sind auch meistens eher nicht so weich. Ich mag sehr gern Viskose und Lyocell bei T-Shirts, Tops und Blusen, da auch gern mit BW gemischt. Bei Strickjacken geht für mich nichts über (hochwertiges) Kaschmir. Stricksachen aus Baumwolle sind auch oftmals ganz schön, aber nichts für kältere Jahreszeiten.

  4. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.815

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ich kaufe auch nichts, was zum Großteil aus acryl oder anderen Kunststoffen ist. Aber mehr aus dem Grund, dass diese Sachen meiner Erfahrung nach einfach sehr schnell scheiße aussehen und damit fast nicht mehr tragbar sind für meinen Geschmack. Daher Baumwolle (bei Hosen eh), lyocell finde ich sehr sehr angenehm, aber eher für den Sommer oder eben Wolle (aber nur für Mäntel und Pullis). Bei Kleidern achte ich eher nicht so drauf, die trage und kaufe ich aber auch sehr selten).
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  5. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.917

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ich versuche, nur Naturfasern zu kaufen. Ich habe das vor mehr als 10 Jahren mal so beschlossen, damals ging es mir um min. 50% Naturfasern, heute sind es eher so 90%, aber nur bei Neuware.
    Hierzu gibt es aber Ausnahmen: ich habe ein paar Sportsachen aus Polyester, neu gekauft. Ich finde, da gibt es nicht so richtig eine Alternative für Laufausrüstung... 2nd Hand ist sowas schwer zu finden und Sachen aus Naturfasern sind eher unpraktisch. Ich schaue daher, dass ich nur wenige Sachen habe und die dann halt tot trage. Meine Hosen sehen echt nicht mehr schick aus, die Leuchtreflektoren sind runtergewaschen etc., aber so ist das dann halt. Und ich trage halt andauernd Strumpfhosen, die sind natürlich auch aus Polyester meistens.
    Mittlerweile habe ich durch das viele 2nd Hand Kaufen auch ein paar mehr Sachen mit einem Polyesteranteil oder sogar ganz aus Polyester (Hosen und Kleider). Die Sachen weiterzutragen, wenn sie halt eh schon da sind, finde ich schon okay. Wobei ich die Sachen nicht so bequem finde und auch das Gefühl habe, schneller zu miefen, obwohl ichecht sehr wenig nur schwitze.

    Für einfache Shirts und Basics finde ich gestrickte Stoffe, also Jersey, ganz okay, weil die halt weicher fallen und sich besser anschmiegen. Generell empfinde ich Jersey allerdings als nicht besonders haltbar und verzichte bei Oberbekleidung etc. eher drauf. Ich nehme da das, was es gerade gibt: meist Baumwolle oder Viskose mit 3-5% Elasthananteil. Lieber Baumwolle, weil Viskose noch empfindlicher ist (im feuchten Zustand brechen da die Fasern schnell, wenn man das in Form zieht und das gibt irgendwann Löcher oder Pilling).

    Im Winter schwöre ich auf Wolle, ich habe viele Kleider aus 100% Wolle. Die kann man auslüften, muss sie nicht oft waschen und sie sind warm. Früher hatte ich da auch vor allem Strickzeug, aber mittlerweile habe ich zwei Kleider aus so gewebter Wolle, ähnlich wie feine Anzugstoffe, die ist super, weil dünn und leicht, geht unter Katzenkrallen nicht so leicht kaputt und ist auch leichter zu enthaaren (Katzenbesitzerinnen kennen das...). Da ist der Nachteil nur, dass es nur chemisch gereinigt werden darf und ich traue mich nicht, damit zu experimentieren. Ich bringe die dann aber tatsächlich nur 1-2x pro Winter in die Reinigung, je nach dem, wie oft ich sie trage.

    Im Sommer mag ich Seide sehr und habe da auch recht viel, weil man da auch viele Blusen 2nd Hand recht einfach kriegt (im Gegensatz zu den Wollkleidern).
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  6. Addict Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.423

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ich hab hauptsächlich Baumwolle, weil ich das von der Handhabung am einfachsten finde.
    Polyester und andere Kunststoffe versuche ich zu vermeiden, weil ich das Gefühl habe, dass der Schweiß sich da schnell festsetzt und ich sofort stinke, wenn ich so ein Oberteil dann anziehe.
    Viskose mag ich von der Haptik oft nicht so gern.
    Leinen mag ich prinzipiell, aber mir knittert das zu schnell.
    Eigentlich mag ich Wolle bzw. Wolle/Seide sehr gern im Herbst und Winter, wegen der Motten habe ich aber nur ein paar Teile.

  7. Member Avatar von Tethys
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    1.954

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ich achte sehr auf Naturmaterialien, Teile, die komplett oder zum Großteil aus Polyester, Acryl und Co. bestehen, kommen für mich nicht in Frage.

    Die meisten meiner Sachen bestehen aus Baumwolle, Leinen und Viskose. Für Basic-Oberteile mag ich gerne diese Baumwollteile mit Elasthanbeimischung, bei Blusen ist es oft Viskose. Es kommt aber auf den Einzelfall drauf an, es gibt auch Viskoseteile/-arten, die ich nicht mag und bei denen ich auch finde, dass die ganz komisch fallen (bzw. eher so kleben). Vor allem Viskosehalstücher finde ich total grausig, weil die wie so ein nasser Sack runterhängen und null "Standfestigkeit"/Volumen haben.

    Diesen Sommer habe ich zwei Leinenoberteile erworben und eins davon ist zu meinem totalen Liebling geworden - der Stoff ist toll und es hat so einen mittleren Grauton und ist sehr lässig-angenehm.

    Für (Sommer-)Hosen habe ich Leinen schon vor ein paar Jahren entdeckt und trage die im Sommer meistens. Auch superlässig und angenehm bei Hitze. Sonstige Hosen sind oft aus Baumwolle oder Mischungen mit hohem Baumwollanteil. Auch bei Strumpfhosen achte ich auf großen Baumwollanteil, mit so Plastikfummeln komme ich nicht klar.

    Baumwollstrick bei Pullis, Cardigans etc. mag ich zwar einerseits schon, andererseits finde ich, dass das Material in dem Fall schnell abgenutzt aussieht. Insbesondere, da ich halt die meisten Klamotten in Schwarz oder dunklen Tönen habe. Daher finde ich bei Cardigans und Pullis Mischungen meist etwas besser (also z.B. Baumwoll-Viskose-Mischungen - ist dann natürlich nichts für die größte Kälte bzw. nur im Schichtsystem oder Baumwoll-Woll-Mischungen).

    Wenn das Teil und Material insgesamt sehr überzeugt, finde ich auch geringe Acrylbeimischungen ok, so lange der Großteil immer noch aus Naturmaterialien besteht. So komplette Acrylvögel finde ich aber echt unerträglich. Ich finde, die altern auch echt hässlich. Ich habe einen einzelnen Polyacryl-Schal (ich war damals so in das Muster verliebt, dass ich das Material in Kauf nahm) und der sieht echt unschön abgewetzt aus, ganz anders als bei Naturmaterialien.

    Insgesamt ist mir aufgefallen, dass es echt schwer ist, schöne große Schals/Halstücher aus Naturmaterialien (und in bezahlbar) zu finden. Ich bin daher inzwischen dazu übergangen, mir selbst Stoffe zu kaufen und die dann zu säumen. So kann ich auch meine bevorzugte Quadratform realisieren. Vor Kurzem habe ich mir jetzt Musselin-Stoff in einem echt schönen Grauton gekauft und gesäumt und ich liebe das daraus entstandene Halstuch abgöttisch.

    Sportklamotten sind wohl die einzige Kategorie, bei der ich reine Kunstfaserteile akzeptiere. Da ich beim Training viel schwitze, macht das für mich durchaus Sinn.

  8. Stranger Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    81

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    baumwolle, viscose, jersey...hauptsache der tragekomfort ist da.

    leinen mag ich im sommer - allerdings nur weil es so schön luftig ist, auf der haut finde ichs eher kratzig.

    was leider gar nicht geht ist wolle - ertrage ich nicht direkt auf der haut. bei strickwaren muss es daher acryl sein, oder ein dünnes longsleeve drunter.

    vor allem &other stories hat die tendenz alles überaus kratzig zu gestalten. musste bis jetzt alle wollteile, u.a. auch den perfekten cardigan zurückschicken.
    ...habe jetzt ein günstigeres dupe von h&m - acryl & baumwollmix.

  9. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.917

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    baumwolle, viscose, jersey...hauptsache der tragekomfort ist da.

    leinen mag ich im sommer - allerdings nur weil es so schön luftig ist, auf der haut finde ichs eher kratzig.

    was leider gar nicht geht ist wolle - ertrage ich nicht direkt auf der haut. bei strickwaren muss es daher acryl sein, oder ein dünnes longsleeve drunter.

    vor allem &other stories hat die tendenz alles überaus kratzig zu gestalten. musste bis jetzt alle wollteile, u.a. auch den perfekten cardigan zurückschicken.
    ...habe jetzt ein günstigeres dupe von h&m - acryl & baumwollmix.
    Du vermischt hier zwei Sachen: Materialverarbeitung und -bestandteile.

    Jersey und Strickwaren sind Begriffe für die Verarbeitungsweise. Bei beidem handelt es sich um gestrickte Materialien. Diese können aus allem möglichen bestehen, also aus Baumwolle, Viskose, Wolle, Chemiefasern etc.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  10. Stranger Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    81

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Du vermischt hier zwei Sachen: Materialverarbeitung und -bestandteile.

    Jersey und Strickwaren sind Begriffe für die Verarbeitungsweise. Bei beidem handelt es sich um gestrickte Materialien. Diese können aus allem möglichen bestehen, also aus Baumwolle, Viskose, Wolle, Chemiefasern etc.
    ich präzisiere: baumwoll-jersey.

    alles andere ist ziemlich eindeutig, wenn ich schreibe dass ich wolle nicht auf der haut abkann, dann meine ich auch..äh...wolle, naturmaterial, vom tier.

  11. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.917

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ich bezog mich auf den Satz "bei strickwaren muss es daher acryl sein, oder ein dünnes longsleeve drunter." Es gibt ja eben auch Strickwaren aus Baumwolle etc.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  12. Stranger Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    81

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich auf den Satz "bei strickwaren muss es daher acryl sein, oder ein dünnes longsleeve drunter." Es gibt ja eben auch Strickwaren aus Baumwolle etc.
    ah sorry, dann habe ich das falsch aufgefasst.

  13. Stranger Avatar von meh
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    81

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    .

  14. Stranger Avatar von sarina_
    Registriert seit
    23.09.2019
    Beiträge
    27

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    ich achte ehrlich gesagt nicht so sehr darauf, aber das meiste dürfte baumwolle sein. leider habe ich erst vor ein paar jahren für den sommer viskose für mich entdeckt. leinen würde ich toll finden, aber das schaut bei mir immer so arg zerknittert aus.

  15. Member
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    1.952

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Danke für eure Antworten! Ich komme leider jetzt erst zum halbwegs ausführlichen Antworten und hab mittlerweile auch schon einige Wollpullis und Strickjacken für den Winter bestellt. (Jetzt muss ich überlegen, was ich davon behalten will...)

    Bei Wolle ist mein Problem, dass ich nicht so viel richtige Wollsachen hab und ungern für 2 Sachen ne Wäsche anstelle - Ergebnis ist, dass ich die wenigen Wollteile nur noch sehr selten nutze. Und was die Kratzigkeit angeht finde ich es auch sehr unterschiedlich, manches geht super anderes find ich auch unangenehm. Wie macht ihr es denn mit so Baumwoll-Woll oder auch anderen Wollmischungen - trotzdem mit Wollwaschmittel und kalt waschen? Oder je nach Anteil? Ich hab einen Pulli aus Wolle und Polyacryl, den ich bis jetzt immer in die normale Baumwolle-30 Grad Wäsche getan hab, bis jetzt kommt er noch ganz gut damit klar aber so optimal kommt mir das auch nicht vor.

    Was Basic-Shirts angeht finde ich reine Baumwolle tendenziell schwierig, weil die gefühlt immer sehr schnell die Form verlieren. Aber vielleicht lag das auch an der Verarbeitung? Andererseits hab ich bei einigen meiner Basic-Shirts (Baumwolle mit ein bisschen Elasthan) momentan auch das Phänomen, dass sie relativ plötzlich sehr ausleiern, nachdem sie lange Zeit ohne Veränderung gut überstanden haben.

    Aus Viskose bzw. Viskose-Mischungen hab ich auch ein paar Sachen, aber noch nicht so lange. Die finde ich aber bisher auch ganz angenehm im Umgang. Aber gut zu wissen, dass das wohl ein bisschen empfindlicheres Material ist.

  16. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.917

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Atair, eigentlich musst du halt Wolle auch nicht oft waschen. Vor allem, wenn es sich nur um Wolle handelt, braucht man das eigentlich nur auslüften. Auch bei meinem eher mehr schwitzenden Freund riechen die Sachen nicht, auch wenn sie echt nur so alle 2 Monate gewaschen werden.
    Pullis mit Wollanteil wasche ich auch nur kalt im Wollwaschprogramm. Auf Dauer bleiben die dann einfach schöner (weicher).
    Und: die Wollwäsche soll man auch nie voll machen. Also wenn die Sachen locker drin liegen, sollte die Trommel nur so halb gefüllt sein.

    Dass die Basic-Shirts auf einmal die Form verlieren, kann daran liegen, dass das Elasthan brüchig geworden ist. Dann geht das meist recht schnell bergab.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  17. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.815

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ja, wolle wasche ich nur dann, wenn richtig Flecken drauf sind (was mittlerweile Dank Kindern sehr viel häufiger der fall ist als früher). Sonst mache ich das wie phaeno.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  18. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    18.051

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Ja ich auch. Manchmal häng ich die Sachen beim duschen in mein sehr kleines Badezimmer. Habe das Gefühl der Wasserdampf frischt sie auf.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Man kann sie auch einfrieren und dann wieder tragen. Hatte mir mal eine Schneiderin erzählt, ich denke, damit eventuelles viehzeugs abstirbt, aber auch zur Erfrischung der fasern? Allerdings finde ich, dass sie dann immer ein wenig müffeln, deswegen hänge ich sie danach nochmal ins Bad (Wasserdampf).

    Wollpullis kann man als Schnäppchen manchmal in 2nd Hand Läden finden, besonders in der herrenabteilung, wenn dir Herrengrößen passen.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  20. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.917

    AW: Können wir mal über Stoffe und Materialien reden?

    Einfrieren ist gut gegen Bakterien (also zB. die, wegen denen unser Schweiß anfängt zu riechen).
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •