Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: Hosenanzüge

  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Hosenanzüge

    Tragt ihr welche, so im Job?
    Was tragt ihr darüber, wenn ihr draußen seid? Steckt ihr das Oberteil unterm Sakko in die Hose rein oder nicht? Zieht ihr den Blazer im Büro aus?
    Wo findet man schöne?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Früher oft im Job. Es ist echt schwer, ordentliche zu finden, also welche, die nicht aus Polyester sind und mit denen man nicht aussieht wie die Praktikantin. Ich habe immer bei J Crew oder René Lezard gekauft, gibt es aber beides nicht mehr bzw. ist sehr schwer zu bekommen. Darüber Trenchcoat, Dufflecoat oder Wintermantel, darunter Bluse, fließendes T-Shirt oder Seidenoberteil, letzteres nicht reinstecken, die anderen schon. Blazer im Büro ausziehen wenn es warm ist. Momentan habe ich aber nichtmal mehr einen Anzug in den ich reinpasse, der Dresscode im Job wird mehr casual und ich hatte mehr das Gefühl dass schick anziehen wichtig ist als ich noch Juniorer war.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Früher oft im Job. Es ist echt schwer, ordentliche zu finden, also welche, die nicht aus Polyester sind und mit denen man nicht aussieht wie die Praktikantin.
    Wie meinst du das? Also vom Stoff und Sitz her einfach?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Ja genau, das und dann noch Farbe, Muster (von Hemd oder Futter) oder Rüschen oder sonstige Verzierungen, die ganzen „femininen“ Details an Anzügen sehen oft eher blöde und für meinen Geschmack nicht professionell aus. Kostüm mit Rock fand ich zumindest an mir teilweise ganz okay aber meistens auch eher schwierig so zu tragen, dass ich mir nicht wie eine Flugbegleiterin vorkam. Ich mag schlichte, hochwertige Anzüge in schwarz oder dunkelblau am liebsten, je nach Laune mit eher maskulinen Businessschuhen oder high heels. Claire Danes in Homeland fand ich immer sehr gut gestylt mit den Anzügen.
    Trägst du im Job Anzug oder hast das vor?

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    die ganzen „femininen“ Details an Anzügen sehen oft eher blöde und für meinen Geschmack nicht professionell aus
    So ein Satz liest sich für mich schon bitter.
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    So ein Satz liest sich für mich schon bitter.
    Ja, wobei es ja schon damit beginnt, dass man das Ding überhaupt noch Hosenanzug nennt. Warum trägt Frau nicht einfach Anzug? Dass man da echt immer noch die Distinktion zum Kostüm/Rock macht, finde ich doof.

    Ansonsten finde ich Polyester manchmal schon gerechtfertigt, weil es eben nicht knittert. Gerade wenn man überwiegend sitzt oder auch auf Reisen ist das von Vorteil, es sieht einfach polierter aus ohne diese Sitzfalten. Allerdings muss man da schon genau hingucken, billig sollte der Stoff nicht wirken, aber da gibt es ja durchaus auch Unterschiede.
    sans chichi ni flaflas

  7. Member

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    So ein Satz liest sich für mich schon bitter.
    Ich verstehe wieso, aber andererseits ist es auch bitter, dass es so schwierig ist, als Frau Arbeitskleidung zu finden, die einfach schlicht und sachlich ist und keine Versuche macht, einen möglich nett und harmlos aussehen zu lassen.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Trägst du im Job Anzug oder hast das vor?
    Ich möchte das gerne mal, finde das irgendwie gut Aber so richtig traue ich mich nicht, ich komme mir damit oft overdressed vor. Neulich hatte ich einmal einen an, aber war da abends auch noch bei einer Veranstaltung, da ging das gut.
    Bei uns wird sowas von Frauen einfach kaum getragen. Die Männer tragen aber alle Anzug bzw. zumindest immer ein Sakko, auch im Alltag. Die Frauen halt eher so Jeans und Bluse, manchmal auch mit Blazer drüber.
    Also, es wäre eher unüblich und ich bin noch am überlegen, wie das für mich funktionieren könnte.

    Ich habe zwei paar Anzüge von H&M einfach. Ich finde die völlig in Ordnung, der Stoff sieht eigentlich auch ziemlich hochwertig aus, ist auch kein Polyester, sondern Mischgewebe. Feminine Details sind da nicht dran und habe ich jetzt auch nicht so wahrgenommen beim Shoppen.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ich verstehe wieso, aber andererseits ist es auch bitter, dass es so schwierig ist, als Frau Arbeitskleidung zu finden, die einfach schlicht und sachlich ist und keine Versuche macht, einen möglich nett und harmlos aussehen zu lassen.
    Meine Haltung dazu hat sich in den letzten Jahren ziemlich gewandelt (auch dank Vorbildern im beruflichen Umfeld). Wer legt eigentlich fest, dass ein Outfit, das vom Herren-Standard abweicht, "harmlos" aussieht? Das sagt ja nichts anderes als "weiblich" = "harmlos" und das ist nicht nur diskriminierend, sondern auch sachlich falsch.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    sora, naja, ich würde eher sagen, dass verspielte Details halt weniger ernstzunehmend sind als klare Formen. Und dass diese verspielten Details eher Frauenmode betreffen, ist halt schwierig.

    Von Hosenanzug habe ich geredet, weil es nun mal auch Kostüme gibt. Für mich sind das einfach feststehende Begriffe. Ich benutze zB. auch nicht "Sakko" für einen Damenblazer, das ist für mich ein Kleidungsstück, was ich in der Herrenabteilung finde.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Das ist ein echt vielschichtiges Thema. Mir ist vieles auch egaler als früher, aber jetzt bin ich halt auch älter und in meinem Bereich etablierter. Mir ist es immer wieder passiert, dass ich bei bestimmten Gelegenheiten gemerkt habe, dass ich von Männern weniger ernst als sonst genommen wurde und es auf meine Kleidung zurückführen konnte. Und wirklich richtig machen kann man es in der Situation glaube ich nicht, zumindest wenn man nicht wahnsinnig viel Energie und Selbstbewusstsein hat - ziehe ich mich "falsch" an (z.B. mal ein geblümtes Sommerkleidchen aufgrund dessen mein Gegenüber vermutet hat, dass ich in einer Prüfung keine Ahnung habe), mache ich es schwerer für mich, ziehe ich mich "richtig" an auch wenn ich das eigentlich gar nicht will spiele ich das blöde Spiel mit und tauche ich gar nicht auf lasse ich mich davon abhalten, das zu tun was ich machen will.

    Mir geht es aber eigentlich auch gar nicht darum, dass alles traditionell weibliche unprofessionell ist, das wäre schon eine harte Aussage und vielleicht habe ich es missverständlich formuliert. Ich mag Kleider und Seidenblusen und Lippenstift usw. usw. Ich hasse aber diese zwanghaft-normativen Details, die gerne an Kleidung für Mädchen und Frauen drangeklatscht werden um sie als solche zu markieren - Rüschchen, Schleifchen, Blümchen. Entspricht einfach so null meinem ästhetischen Empfinden und es ist eine besonders nervige Form von Pinkification, weil man dem so schwer entkommt - Männeranzüge tragen ist für die meisten Frauen ja keine Option. Von daher, ja, wenn man da gerne so will, kann man sich klar so anziehen, aber Wahlmöglichkeit wäre doch schön und ich persönlich finde diese Art der "weiblichen" Ästhetik die einem da aufgedrängt wird eben nicht nur in der Sache blöd sondern auch potthässlich und es nervt mich, dass es so schwer ist, einfach einen schönen schlichten für Frauen geschnittenen Anzug zu finden der nicht noch unbedingt eine ganz bestimmte Art von Weiblichkeit vermitteln muss. Mein ehemaliges Arbeitsumfeld war eher so "Suits" und ich brauchte (und wollte!) mehr Powerdressing und weniger rosa Rüschen.
    Geändert von moth (09.05.2020 um 12:14 Uhr)

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    phaeno, und wenn du mal mit Anzug + T-Shirt + nicht so formale Schuhe + Haare offen oder zumindest nicht-businesslike gestylt anfängst? Kann toll aussehen und ist nicht gleich so ein Sprung ins kalte Wasser.

    Der Thread macht mir Lust, auch mal wieder Anzug zu tragen, bin in Moment aber diverse Kilo zu schwer und diverse Monate zu schwanger, um in meine reinzupassen.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Ich kenne übrigens eine hier in Deutschland beruflich ziemlich erfolgreiche Südeuropäerin, die Business-Outfits lieber in ihrem Heimatland shoppt, weil ihr hier die verspielten Details fehlen

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    phaeno, und wenn du mal mit Anzug + T-Shirt + nicht so formale Schuhe + Haare offen oder zumindest nicht-businesslike gestylt anfängst? Kann toll aussehen und ist nicht gleich so ein Sprung ins kalte Wasser.

    Der Thread macht mir Lust, auch mal wieder Anzug zu tragen, bin in Moment aber diverse Kilo zu schwer und diverse Monate zu schwanger, um in meine reinzupassen.
    moth, dieses Bild von der Frau im Anzug mit High Heels, Lippenstift und Seidenbluse ist doch aber auch ein sehr weiblich geprägtes. Ich finde das weder besser noch schlechter als das andere.

    Über ein (Ringel)shirt drunter habe ich auch schon nachgedacht. Haare trage ich grundsätzlich offen, außer, wenn es zu heiß ist. "Sportlich" steht mir halt irgendwie nicht, deswegen fallen Turnschuhe o.ä. raus. Ich würde wohl einfach schlichte Lederschnürer dazu tragen.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Du kannst ja auch ne Chino Hose nehmen zB und dann gibts bei Mango zB vieles, was ne Mischung aus Bluse und Tshirt ist. Und dann eben Blazer drüber.

    Ich hab so richtigen Hosenanzug immer gehasst, weil die alle Null zu meiner Körperform passen. Und ne schlecht sitzende Bluse sieht halt doof aus und für Bluse raus waren sie zu lang und wenn ich sie reingesteckt hab, fand ich mich irgendwie dick und komisch.
    I will dance
    when I walk away

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Ne, Hose und Blazer müssen genau der gleiche Stoff sein. Alles andere finde ich sehr... unschön.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Ich hätte so gerne ein gut passende Ensemble. Keine Ahnung, ob Der Begriff Hosenanzug passt.
    Ich stelle mir das so ungefähr vor

    Google-Ergebnis für https://i.pinimg.com/originals/65/4b/d0/654bd09d0530662d55745a77820086e8.jpg

    Und das kann ich mir (ähnlich) auch gut an Phaeno vorstellen
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Hosenanzug ziehe ich zu Vorstellungsgesprächen an und wenn ich bei neuen Kunden bin. Bei den meisten hat sich der Dreecode aber in den letzten Jahr stark gelockert und sowas ist inzwischen mein präferiertes Outfit (Pumps, lockere Bluse, Stoffhose, Blazer Den ich meist schnell ausziehe, schlichter Gürtel - alle Bilder schnell bei Google gesucht mit „Business Casual Women“):
    https://i.pinimg.com/736x/76/30/8a/7...f8017265d9.jpg

    Google-Ergebnis für https://i0.wp.com/moodesto.com/wp-content/uploads/2019/03/Business-Casual-women-Outfits-595x1024.jpg?resize=595%2C1024

    Google-Ergebnis für https://i.pinimg.com/236x/2e/99/87/2e9987e1677e2ce4a41aac296f2e5642--professional-business-attire-for-women-formal-business-attire-women.jpg

    Mein liebster Hosenanzug ist übrigens ein günstiger von H&M, der Sitzt bei mir mit Kurven einfach perfekt. Ich glaub der hier ist es: Anzughose - Dunkelblau - | H&M DE

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen

    Mein liebster Hosenanzug ist übrigens ein günstiger von H&M, der Sitzt bei mir mit Kurven einfach perfekt. Ich glaub der hier ist es: Anzughose - Dunkelblau - | H&M DE
    Das ist auch einer von denen, die ich habe
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  20. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Hosenanzüge

    Ich hab bisher keinen, aber falls ich jemals Anzug tragen sollte, würde ich darin gern so cool aussehen wie Tatiana Mac (Twitter Thread, deshalb nur so semi übersichtlich): https://twitter.com/TatianaTMac/stat...562593280?s=20
    i like neon lights and your very blue eyes.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •