Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 46
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ob Kleider jetzt out sind, weiß ich nicht. Es ist für mich eher ein bestimmter Stil (Empire zum Beispiel) der nicht mehr so mitmischt.
    Ich wollte damit gar nicht ausdrücken, dass Kleider jetzt total out wären, das wäre ja auch absurd, wenn eine ganze Kategorie eines Kleidungsstücks jetzt plötzlich out wäre. Ich sehe viel weniger Bodycon Kleider und Tube Röcke, natürlich führt ASOS sowas noch, aber leider nicht in der Qualität, die ich gerne hätte.

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Dann hast du wohl nicht mitbekommen, wie sich die Gen Z über Skinny Jeans lustig gemacht haben
    Nein, habe ich tatsächlich nicht. War das auf Instagram? Ich sehe aber zumindest in meiner Stadt viele aus der Gen Z, die Skinny Jeans tragen und bin darüber ehrlich gesagt überrascht, weil ich erwartet hätte, dass die sich abgrenzen wollen.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Die sind jetzt auf TikTok.

    Ehrlich gesagt finde ich "ich sehe das nicht", jetzt immer noch kein Argument für fehlende Abgrenzung der jungen Generation. Auch in diesem Thread nicht.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  4. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit gar nicht ausdrücken, dass Kleider jetzt total out wären, das wäre ja auch absurd, wenn eine ganze Kategorie eines Kleidungsstücks jetzt plötzlich out wäre. Ich sehe viel weniger Bodycon Kleider und Tube Röcke, natürlich führt ASOS sowas noch, aber leider nicht in der Qualität, die ich gerne hätte.
    Bodycon ist ganz große Liebe.
    Mode ist jetzt keins meiner Laster, dementsprechend bin ich hochzufrieden damit, dass mir zum Beispiel Zara-Kleider ganz gut stehen.

    Und bauchfrei, da bin ich auch am Start. So lang es noch geht Hab mir schon schöne bauchfreie Pullis für den Winter gesichert

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit gar nicht ausdrücken, dass Kleider jetzt total out wären, das wäre ja auch absurd, wenn eine ganze Kategorie eines Kleidungsstücks jetzt plötzlich out wäre. Ich sehe viel weniger Bodycon Kleider und Tube Röcke, natürlich führt ASOS sowas noch, aber leider nicht in der Qualität, die ich gerne hätte.
    Bodycon heißt doch einfach nur ein figurbetontes Kleid. Natürlich gibt es das noch und das ziemlich viel.
    ASOS ist ja nun auch nicht die einzige Klamottenquelle.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Die sind jetzt auf TikTok.

    Ehrlich gesagt finde ich "ich sehe das nicht", jetzt immer noch kein Argument für fehlende Abgrenzung der jungen Generation. Auch in diesem Thread nicht.
    TikTok habe ich nicht mehr mitgemacht, dafür bin ich zu alt.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Bodycon heißt doch einfach nur ein figurbetontes Kleid. Natürlich gibt es das noch und das ziemlich viel.
    ASOS ist ja nun auch nicht die einzige Klamottenquelle.
    ASOS war doch nur ein Beispiel für einen der größten Retailer und ich sehe deutlich weniger Bodycon Kleider in den Geschäften als vor ca. 10-15 Jahren (ich kaufe tatsächlich noch offline ein). Es gibt die natürlich noch, aber wie ich bereits schrieb häufig in zweifelhafter Qualität.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Ich hab mir letzten Monat übrigens ne ganz toll weite Schlaghose gekauft
    Geändert von luxuspanda (22.10.2021 um 16:10 Uhr)

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Oh cool! Wo denn?
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Ich finde es sehr lustig, dass die "ihh, Skinny Jeans, ich trage weiter Schlag und Bootcut"-Fraktion von den letzten 20 Jahren ganz ohne ihr Zutun nun wieder hip unterwegs ist

    Irgendwie kann ich modeaffine Aussagen wie "Xyz geht gar nicht"/"XYZ ist ja so hässlich" endgültig nicht mehr ernstnehmen, seit ich diesen Kreislauf nun selbst komplett einmal miterlebt habe. (Mutti amüsierte sich natürlich schon 1997 über die Orsay-Prints, aber manches muss man wohl am eigenen Leib erfahren )
    Geändert von sora (22.10.2021 um 17:11 Uhr)

  11. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich hab mir letzten Monat übrigens ne ganz toll weite Schlaghose gekauft
    Ich feiere die Hosenvielfalt gerade wirklich. Und das obwohl ich nicht mal selber welche trage, allein durch die Optik an anderen.
    Auch so diese ganz weiten fließenden Hosen !!!

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich feiere die Hosenvielfalt gerade wirklich. Und das obwohl ich nicht mal selber welche trage, allein durch die Optik an anderen.
    Auch so diese ganz weiten fließenden Hosen !!!
    Ja!
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    außer dem Wärmeeffekt
    Das ist für mich der Hauptgrund für Halstücher, ich friere schnell, wenn mein Hals kalt ist. Ich ärger mich sehr, dass ich damals nicht einfach meine Lieblingstücher direkt mehrmals gekauft hab, ich finde keine schönen mehr, es gibt nur noch kleine Bandanas oder Tücher in Schalform. Schals mag ich weniger und finde ich für drinnen auch zu dick.

    Ansonsten trage ich deutlich mehr Kleider und Röcke als vor zehn Jahren. Ich hab in der Zwischenzeit einiges zugenommen und finde Rock/Kleid und Leggins meistens einfach bequemer als Hosen, außerdem hat sich durch die Zunahme mein Passformproblem bei Hosen noch verstärkt, bei mir sitzt einfach wenig wirklich gut. Ich trage deshalb jetzt auch wieder High Waist und Karotte, das wollte ich eigentlich nie wieder tragen, aber ich hab mich damit abgefunden, dass das bei meiner Figur am bequemsten ist und das ist mir inzwischen am wichtigsten. Ich könnte keine gerade geschnittenen low/mid waist mehr tragen, die selbst mit Gürtel rutschen, weil sie am Bund drei Meter zu weit sind, wenn sie überall anders passen, das wär mir viel zu unbequem. Enge Röcke und manche Arten von Oversize-Oberteilen trage ich inzwischen auch. Ich dachte immer, dass mir das nicht steht, aber tatsächlich sieht es gar nicht so schlecht aus, wenn ich es (für mich) "richtig" kombiniere (weites Croptop zu High Waist zB).

    Grundsätzlich ist mein Stil gleich geblieben denke ich (schlicht, eher sportlich, viel schwarz, manchmal Farbe und Prints), aber ich hab manches aussortiert und manches neu entdeckt.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Findest du auch online keine Tücher?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Oh cool! Wo denn?
    Die hier. Qualitativ natürlich nur so mittel, aber die Kurzgröße ist fast kurz genug!

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Oh, die ist schön, ich mag das, wenn der Saum so breit ist! Ist die sehr schmal geschnitten? Bin mir nicht sicher, ob ich die letztens übersehen hab oder mich das „slim“ abgeschreckt hat.

    Ich find Bonprix meistens in Ordnung von der Qualität her, hab grad die hier gekauft (aber noch nicht ausgepackt), die ist knöchellang, ich vermute mal das passt bei mir dann genau als normale Länge.

    Und nee, bisher hab ich auch online keine Tücher gefunden, die meinen Ansprüchen genügen, zumindest nicht bei seriösen Shops.
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Vor 10 Jahren hab ich noch studiert und hatte weder Geld für noch großes Interesse an Mode. Damals hab ich meist ne schwarze Stoffhose, ein T-Shirt oder einen Hoodie und Sneaker getragen. 2013 hab ich meine Ernährung auf vegan umgestellt und abgenommen und meinen Kleiderschrank komplett umgekrempelt und vor allem deutlich erweitert. Seitdem trag ich überwiegend Röcke und Kleider, gerne eher kurz (Oberschenkelmitte oder knapp über Knie) und figurbetont, weil das meiner Figur schmeichelt, "auch wenn" ich nicht Größe 36/38 trage. Wenn es das Wetter zulässt, gerne mit Strumpfhose und Boots oder Stiefeletten. Seit Beginn der Pandemie hab ich mich nochmal intensiver mit Krafttraining und Ernährung beschäftigt (lower carb, high protein), wodurch ich nochmal abgenommen hab und sich mein Körper verändert hat. Seitdem trag ich im Alltag auch gerne schwarze Sportleggings mit Boots oder Sneakern.

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Das ist für mich der Hauptgrund für Halstücher, ich friere schnell, wenn mein Hals kalt ist. Ich ärger mich sehr, dass ich damals nicht einfach meine Lieblingstücher direkt mehrmals gekauft hab, ich finde keine schönen mehr, es gibt nur noch kleine Bandanas oder Tücher in Schalform. Schals mag ich weniger und finde ich für drinnen auch zu dick.
    Mir ging es gestern so ähnlich, ich suche gerade zwar keine Tücher, aber bräuchte mal neue Schals und bin leicht dran verzweifelt.

    Wie schon im anderen Thread geschrieben, ist mein Stil in den letzten 2-3 Jahren schlichter und sportlicher geworden und ich trage mittlerweile viel schwarz. Allerdings auch nicht ganz freiwillig, vieles gefällt mir im Moment einfach nicht (die ganzen Ende 90er/Anfang 00er Jahre-Sachen, aber auch Pastellfarben, lange Kleider, Rüschen und so). Ich hoffe, das ändert sich irgendwann wieder. So langsam hätte ich auf jeden Fall mal wieder Lust auf neue kürzere Kleider und mehr Farbe.
    "Man meldet sich zum Tanzkurs an, und wer wieder nicht auftaucht, ist Gott. Oder halt nur symbolisch. Super."

  18. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen
    Mir ging es gestern so ähnlich, ich suche gerade zwar keine Tücher, aber bräuchte mal neue Schals und bin leicht dran verzweifelt.
    Vinted? eBay? Zalando?

    Mit den Farben, das sitze ich knallhart aus, wenn es nicht passt. Dafür ist die Auswahl inzwischen einfach zu groß um wie früher das nächstbeste Teil zu kaufen.

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich finde es sehr lustig, dass die "ihh, Skinny Jeans, ich trage weiter Schlag und Bootcut"-Fraktion von den letzten 20 Jahren ganz ohne ihr Zutun nun wieder hip unterwegs ist
    Ich hab mich vor circa 5 Jahren der Gegenwart gebeugt und meine Schlagcordhosen nach 15 Jahren eingemottet. Ich glaub, ich hole sie demnächst aber wieder raus. Ich hab wieder Lust drauf.

    Ansonsten ist mein Stil im Alltag sehr viel langweiliger und vor allem praktisch geworden. Ich arbeite seit 9 Jahren von Zuhause aus und da trag ich nur Jogginghose und Pullover. Und wenn ich dann mal ne Stunde am Tag rausgehe, ist mir das Aufbrezeln zu aufwendig.

    Ich find es aber schon ein bisschen schade, dass es so gekommen ist.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen
    Mir ging es gestern so ähnlich, ich suche gerade zwar keine Tücher, aber bräuchte mal neue Schals und bin leicht dran verzweifelt.
    Am Hals nicht frieren ist anscheinend out!
    I sigh as I observe
    The mathematics of the storm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •