Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 45
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dann hast du wohl nicht mitbekommen, wie sich die Gen Z über Skinny Jeans lustig gemacht haben
    Nein, habe ich tatsächlich nicht. War das auf Instagram? Ich sehe aber zumindest in meiner Stadt viele aus der Gen Z, die Skinny Jeans tragen und bin darüber ehrlich gesagt überrascht, weil ich erwartet hätte, dass die sich abgrenzen wollen.

  2. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Die sind jetzt auf TikTok.

    Ehrlich gesagt finde ich "ich sehe das nicht", jetzt immer noch kein Argument für fehlende Abgrenzung der jungen Generation. Auch in diesem Thread nicht.

  3. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit gar nicht ausdrücken, dass Kleider jetzt total out wären, das wäre ja auch absurd, wenn eine ganze Kategorie eines Kleidungsstücks jetzt plötzlich out wäre. Ich sehe viel weniger Bodycon Kleider und Tube Röcke, natürlich führt ASOS sowas noch, aber leider nicht in der Qualität, die ich gerne hätte.
    Bodycon ist ganz große Liebe.
    Mode ist jetzt keins meiner Laster, dementsprechend bin ich hochzufrieden damit, dass mir zum Beispiel Zara-Kleider ganz gut stehen.

    Und bauchfrei, da bin ich auch am Start. So lang es noch geht Hab mir schon schöne bauchfreie Pullis für den Winter gesichert

  4. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von serpentine Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit gar nicht ausdrücken, dass Kleider jetzt total out wären, das wäre ja auch absurd, wenn eine ganze Kategorie eines Kleidungsstücks jetzt plötzlich out wäre. Ich sehe viel weniger Bodycon Kleider und Tube Röcke, natürlich führt ASOS sowas noch, aber leider nicht in der Qualität, die ich gerne hätte.
    Bodycon heißt doch einfach nur ein figurbetontes Kleid. Natürlich gibt es das noch und das ziemlich viel.
    ASOS ist ja nun auch nicht die einzige Klamottenquelle.

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die sind jetzt auf TikTok.

    Ehrlich gesagt finde ich "ich sehe das nicht", jetzt immer noch kein Argument für fehlende Abgrenzung der jungen Generation. Auch in diesem Thread nicht.
    TikTok habe ich nicht mehr mitgemacht, dafür bin ich zu alt.

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bodycon heißt doch einfach nur ein figurbetontes Kleid. Natürlich gibt es das noch und das ziemlich viel.
    ASOS ist ja nun auch nicht die einzige Klamottenquelle.
    ASOS war doch nur ein Beispiel für einen der größten Retailer und ich sehe deutlich weniger Bodycon Kleider in den Geschäften als vor ca. 10-15 Jahren (ich kaufe tatsächlich noch offline ein). Es gibt die natürlich noch, aber wie ich bereits schrieb häufig in zweifelhafter Qualität.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Ich hab mir letzten Monat übrigens ne ganz toll weite Schlaghose gekauft
    Geändert von luxuspanda (22.10.2021 um 15:10 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Ich finde es sehr lustig, dass die "ihh, Skinny Jeans, ich trage weiter Schlag und Bootcut"-Fraktion von den letzten 20 Jahren ganz ohne ihr Zutun nun wieder hip unterwegs ist

    Irgendwie kann ich modeaffine Aussagen wie "Xyz geht gar nicht"/"XYZ ist ja so hässlich" endgültig nicht mehr ernstnehmen, seit ich diesen Kreislauf nun selbst komplett einmal miterlebt habe. (Mutti amüsierte sich natürlich schon 1997 über die Orsay-Prints, aber manches muss man wohl am eigenen Leib erfahren )
    Geändert von Inaktiver User (22.10.2021 um 16:11 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Ich hab mir letzten Monat übrigens ne ganz toll weite Schlaghose gekauft
    Ich feiere die Hosenvielfalt gerade wirklich. Und das obwohl ich nicht mal selber welche trage, allein durch die Optik an anderen.
    Auch so diese ganz weiten fließenden Hosen !!!

  10. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich feiere die Hosenvielfalt gerade wirklich. Und das obwohl ich nicht mal selber welche trage, allein durch die Optik an anderen.
    Auch so diese ganz weiten fließenden Hosen !!!
    Ja!

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Findest du auch online keine Tücher?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Oh cool! Wo denn?
    Die hier. Qualitativ natürlich nur so mittel, aber die Kurzgröße ist fast kurz genug!

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Vor 10 Jahren hab ich noch studiert und hatte weder Geld für noch großes Interesse an Mode. Damals hab ich meist ne schwarze Stoffhose, ein T-Shirt oder einen Hoodie und Sneaker getragen. 2013 hab ich meine Ernährung auf vegan umgestellt und abgenommen und meinen Kleiderschrank komplett umgekrempelt und vor allem deutlich erweitert. Seitdem trag ich überwiegend Röcke und Kleider, gerne eher kurz (Oberschenkelmitte oder knapp über Knie) und figurbetont, weil das meiner Figur schmeichelt, "auch wenn" ich nicht Größe 36/38 trage. Wenn es das Wetter zulässt, gerne mit Strumpfhose und Boots oder Stiefeletten. Seit Beginn der Pandemie hab ich mich nochmal intensiver mit Krafttraining und Ernährung beschäftigt (lower carb, high protein), wodurch ich nochmal abgenommen hab und sich mein Körper verändert hat. Seitdem trag ich im Alltag auch gerne schwarze Sportleggings mit Boots oder Sneakern.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das ist für mich der Hauptgrund für Halstücher, ich friere schnell, wenn mein Hals kalt ist. Ich ärger mich sehr, dass ich damals nicht einfach meine Lieblingstücher direkt mehrmals gekauft hab, ich finde keine schönen mehr, es gibt nur noch kleine Bandanas oder Tücher in Schalform. Schals mag ich weniger und finde ich für drinnen auch zu dick.
    Mir ging es gestern so ähnlich, ich suche gerade zwar keine Tücher, aber bräuchte mal neue Schals und bin leicht dran verzweifelt.

    Wie schon im anderen Thread geschrieben, ist mein Stil in den letzten 2-3 Jahren schlichter und sportlicher geworden und ich trage mittlerweile viel schwarz. Allerdings auch nicht ganz freiwillig, vieles gefällt mir im Moment einfach nicht (die ganzen Ende 90er/Anfang 00er Jahre-Sachen, aber auch Pastellfarben, lange Kleider, Rüschen und so). Ich hoffe, das ändert sich irgendwann wieder. So langsam hätte ich auf jeden Fall mal wieder Lust auf neue kürzere Kleider und mehr Farbe.

  14. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen
    Mir ging es gestern so ähnlich, ich suche gerade zwar keine Tücher, aber bräuchte mal neue Schals und bin leicht dran verzweifelt.
    Vinted? eBay? Zalando?

    Mit den Farben, das sitze ich knallhart aus, wenn es nicht passt. Dafür ist die Auswahl inzwischen einfach zu groß um wie früher das nächstbeste Teil zu kaufen.

  15. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich finde es sehr lustig, dass die "ihh, Skinny Jeans, ich trage weiter Schlag und Bootcut"-Fraktion von den letzten 20 Jahren ganz ohne ihr Zutun nun wieder hip unterwegs ist
    Ich hab mich vor circa 5 Jahren der Gegenwart gebeugt und meine Schlagcordhosen nach 15 Jahren eingemottet. Ich glaub, ich hole sie demnächst aber wieder raus. Ich hab wieder Lust drauf.

    Ansonsten ist mein Stil im Alltag sehr viel langweiliger und vor allem praktisch geworden. Ich arbeite seit 9 Jahren von Zuhause aus und da trag ich nur Jogginghose und Pullover. Und wenn ich dann mal ne Stunde am Tag rausgehe, ist mir das Aufbrezeln zu aufwendig.

    Ich find es aber schon ein bisschen schade, dass es so gekommen ist.

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Am Hals nicht frieren ist anscheinend out!
    Ja! Und ansonsten gibt es nur noch Fransenschals


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Vinted? eBay? Zalando?
    ja, ich habe letztendlich einen bei Ebay Kleinanzeigen gefunden. Könnte ich natürlich auch eh mehr machen, aber ich komme mir dann mittlerweile auch immer mehr aus der Zeit gefallen vor. Oder overdressed, wenn ich beim Weggehen ein kurzes Kleid anziehe.

  17. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Zitat Zitat von SisterDew Beitrag anzeigen
    Oder overdressed, wenn ich beim Weggehen ein kurzes Kleid anziehe.
    Was soll man denn da sonst anziehen?

    Also im Ernst, ich bewundere schöne Kombinationen an anderen Frauen. Eine lässig schwingende Hose zum Beispiel mit einem rückenfreien Top. Da muss ich schon teils ziemlich glotzen so gut ist das an der ein oder anderen. Trotzdem greife ich für mich zum Kleid. Wenn ich mal meinen kreativen Abend hab, dann Rock mit Oberteil, aber das ist schon Aufwand, das kombinieren und so Kleid hat den unschlagbaren Vorteil, drüber werfen und man ist angezogen.

  18. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Ja, total.

    Ich hatte damals einen sehr klaren Stil, für den ich auch häufig Komplimente bekam, der sich irgendwann aber nicht mehr stimmig anfühlte, da zu sehr zu meiner Studienzeit gehörend und in Teilen auch zu mädchenhaft; das einfach weiter zu tragen fühlte sich für mich an, als würde ich an einem Punkt steckenbleiben, fand aber keine Alternative. Als Abgrenzung zog ich dann einfach Jeans und TShirt an, was ich früher so gut wie gar nicht getan hatte. Heute ist Kleidung für mich nur noch etwas, um nicht nackt rumzulaufen und mir ist im Grunde egal, wie ich aussehe; früher konnte in meinen Augen schöne und stimmige Kleidung mir Freude machen. Könnte sie potentiell vielleicht noch immer, aber der Aufwand (finanziell und zeitlich) einen neuen Stil zu finden war mir bisher den erhofften Gewinn daraus nicht wert. In meinen alten Stil bin ich irgendwie von selbst reingewachsen, das war an sich kein Aufwand; aber seit ich da rauswuchs kam von selbst* nichts nach.

    *Edit: das heißt übrigens nicht, heute keine Idee davon zu haben, was mir gefällt - ich habe da schon Bilder im Kopf, aber im Vergleich zu früher stolpere ich nicht einfach so über diese Dinge.
    Geändert von Inaktiver User (27.10.2021 um 06:11 Uhr)

  19. Inaktiver User

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    Mein Kleidungsstil hat sich wenig geändert, ich trage nach wie vor nur Kleider.

    Früher war ich mehr gemustert unterwegs, jetzt mag ich es zwar immer noch farbig, aber ohne Muster.

    Die größte Veränderung ist eigentlich, dass ich im Sommer angefangen habe, mit nackten Beinen rauszugehen, auch wenn man dann zum Teil meine Knie und dicken Beine sieht. Ich habe aber seit dem Frühjahr Tattoos unterm Knie, das lenkt gut ab.

  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Hat sich euer Kleidungsstil innerhalb der letzten zehn Jahre verändert?

    nicht wesentlich, würde ich sagen, ich bin nur sicherer geworden und tätige nicht mehr viele Fehlkäufe. Und etwas erwachsener/eleganter ist das Ganze vielleicht auch. Ich trage kaum mehr Sneakers. Und ich bügle nun sogar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •