+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 87
  1. Enthusiast Avatar von mauve
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    904

    Zwangskastration für Sexualstraftäter


  2. Ureinwohnerin Avatar von auri_aureola
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    22.423

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    alt.

    wenn man dafür ist - würde das nicht auch ein JA für die todesstrafe implizieren?
    Mondays are fine.
    It's your life that sucks.

  3. Member Avatar von schneeball
    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    1.300

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Kannst du das nochmal näher erläutern, auri?
    Nach dem, was ich bisher darüber gelesen habe und soweit ich die Sache als Laie beurteilen kann, begrüße ich die chemische Kastration eigentlich aufgrund der Möglichkeit zur Resozialisierung, Vermeidung von Gewaltverbrechen und insbesondere Verhütung von Abtreibungen. Dass sie bei uns nicht durchsetzbar ist, zeigte ja schon die Initiative Schills seiner Zeit.

    Nicht auszuschließen, dass ich bei genauerer Auseinandersetzung meine Meinung nochmal ändern würde.
    hi.

  4. Ureinwohnerin Avatar von auri_aureola
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    22.423

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Zitat Zitat von schneeball Beitrag anzeigen
    Kannst du das nochmal näher erläutern, auri?
    Nach dem, was ich bisher darüber gelesen habe und soweit ich die Sache als Laie beurteilen kann, begrüße ich die chemische Kastration eigentlich aufgrund der Möglichkeit zur Resozialisierung, Vermeidung von Gewaltverbrechen und insbesondere Verhütung von Abtreibungen. Dass sie bei uns nicht durchsetzbar ist, zeigte ja schon die Initiative Schills seiner Zeit.

    Nicht auszuschließen, dass ich bei genauerer Auseinandersetzung meine Meinung nochmal ändern würde.
    da stimme ich zu.
    hat alles vorteile.
    aber es ist etwas endgültiges. genau wie die todesstrafe.
    deswegen mein vergleich.

    (vermeidung von gewaltverbrechen sehe ich aber kritisch zb. - warum sollte derjenige denn dann plötzlich seine wut/ärger/probleme nicht mehr an irgendwem auslassen?)
    Mondays are fine.
    It's your life that sucks.

  5. Member Avatar von schneeball
    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    1.300

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Zitat Zitat von auri_aureola Beitrag anzeigen
    aber es ist etwas endgültiges. genau wie die todesstrafe.
    Wenn ich die Berichte richtig interpretiert habe, muss die chemische Kastration regelmäßig "aufgefrischt" werden und ist damit nicht endgültig. Im Gegensatz zur Todesstrafe könnte also im Fall der im Nachhinein erwiesenen Unschuld das Verfahren ausgesetzt werden.
    hi.

  6. Enthusiast Avatar von mauve
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    904

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Ich habe das auch nicht als endgültig verstanden. Ist ja nicht so das sie ihm alles abschneiden würden, er wird ja nur für einen gewissen Zeitraum lahm gelegt. FInde ich durchaus vertretbar.

  7. Ureinwohnerin Avatar von auri_aureola
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    22.423

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    das mit dem auffrischen stimmt wohl.
    aber ich frag mich wie weit man in europa (deutschland und österreich vor allem) ist. ist man da dann nicht sowieso abgestempelt? also quasi eine psychische kastration?
    Mondays are fine.
    It's your life that sucks.

  8. Member Avatar von Spicy McHaggis
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    1.619

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    wieso abgestempelt? Leider sind wir nicht in den USA, wo man im Internet vor Sexualstraftätern gewarnt wird.

    Es ist nunmal leider so, dass keine Therapie bisher erfolgreich genug ist, so dass ein Sexualstraftäter nicht wieder rückfällig wird.

    Daher bin ich für chemische Kastration, denn Opferschutz sollte über Täterschutz stehen
    Kein Kämpfer kann großen Mut zum Kampf mitbringen, der noch niemals schwarz und blau geschlagen worden ist. Der aber, der, so oft er fiel, trotziger wieder aufstand, der steigt mit großer Hoffnung in den Ring.

    Lucius Annaeus Seneca

  9. Foreninventar Avatar von Ally Mc Beal
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    52.856

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Zitat Zitat von Spicy McHaggis Beitrag anzeigen
    Opferschutz sollte über Täterschutz stehen
    das ist immer so ein riesenargument...
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  10. gesperrt Avatar von Gutato
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    3.074

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    ich finds erschreckend und hoffe dass das ganze schnell wieder aufgegeben wird

    und statt solche listen zu veröffentlichen kann man sie besser gleich erschießen.

  11. Inaktiver User

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    es müsste noch so einen noch nicht eroberten kontinent geben. wie früher ausstralien. das wäre doch ein kompromiss.

  12. Get a life! Avatar von SunburntParanoid
    Registriert seit
    31.07.2004
    Ort
    BYM
    Beiträge
    94.338

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    ich frag mich was so zwangskastration bringen soll... ? immerhin ist ja der trieb jetzt ein kind/eine frau/ein tier zu vergewaltigen im kopf verankert und net in den hodens... steckt er halt zur triebstillung andere dinge in sein opfer rein.. aber vergewaltigung bleibt es dennoch.


    Deine Mudder is Admin bei BYM.de!!!


    Asselkot ist sehr beliebt bei Regenwürmern!


    ich bin der restefick deiner icqliste^^

    "Sag zum Abschied leise
    Fick dich."






  13. Addict Avatar von juni.mond
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    3.123

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Zitat Zitat von SunburntParanoid Beitrag anzeigen
    ich frag mich was so zwangskastration bringen soll... ? immerhin ist ja der trieb jetzt ein kind/eine frau/ein tier zu vergewaltigen im kopf verankert und net in den hodens... steckt er halt zur triebstillung andere dinge in sein opfer rein.. aber vergewaltigung bleibt es dennoch.
    ich weiß jetzt nicht wie die Chemiekeule in Polen wirkt, aber die Berliner Charite bietet Pädophilen doch ein ähnliches Programm an. und ich meine, dass die Pillen da auch oder nur den Trieb unterdrücken.
    As much foolery as I have, so much wit thou lack'st.

  14. Member Avatar von kafkaesque
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.730

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    im gegensatz zur freiwilligen prävention geht es hier ja um etwas zwangsweise durchgesetztes, und zwar durchgesetzt an personen, die ihre eigentliche strafe verbüßt haben und auch nicht eindeutig gefährlich genug sind, um sie in eine sicherheitsverwahrung zu nehmen. es wird also präventiv ein eingriff in den körper von menschen vorgenommen, von denen niemand weiß, ob sie tatsächlich rückfällig geworden worden wären. man kann da also nur statistisch argumentieren: wenn wir viele vergewaltiger derart behandeln, erwischen wir auch die x%, die rückfällig geworden wären.
    eine möglichkeit der ablehnung: prämisse akzeptieren, aber mit abrutschgefahr argumentieren: wo zieht man da die grenzlinie? wenn wir alle vorbestraften jugendlichen zwangsweise auf beruhigungsmittel setzen, senken wir sicher auch die kriminalitätsrate und "opferschutz geht vor täterschutz". und am sichersten ist eine brave new world - gesellschaft, in der von beginn an jeder auf drogen ist.
    eine andere möglichkeit der ablehnung: prämisse ablehnen. entweder moralisch: es ist einfach nicht rechtens, menschen präventiv zu einem so grundlegenden einschnitt in ihren körper zu zwingen. sie haben ihre strafe abgesessen. über ein bußkonzept von strafe kommt man da also nicht ran, ebenso nicht über eines der abschreckung, da das nicht abschreckend wirkt. oder prämisse inhaltlich anzweifeln: die rate sexueller gewalt sinkt nicht, weil es nicht um schwanzreinstecken geht, sondern um macht. die kann man auch anders ausüben, auch sexualisiert. und jemand, der keine einvernehmliche sexualität aufbauen kann, weil er chemisch kastriert ist, rutscht vielleicht sogar eher wieder ab.

    insbesondere macht mir aber der politische stil angst. wir bewegen uns sowieso auf eine präventionsgesellschaft zu und in polen ging es nicht um rationale argumente, sondern um populismus und ein furchtbares menschenbild. tusk sagte, die chem. kastration würde sicher von menschenrechtlern kritisiert, aber da vergewaltiger für ihn keine menschen seien, könne man diesen begriff dafür nicht anwenden. meines erachtens müsste polen für sowas mit einem eu-auschlussverfahren gedroht werden.

    You ask, what am I gonna do with my life?
    I could be your lover
    or the one of your wife.

  15. Inaktiver User

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Das Problem bei diesem Thema ist schlichtweg, dass am laufenden Band Sexualstraftäter entlassen werden, sehenden Auges, dass ein Rückfallrisiko immer noch als sehr hoch einzuschätzen ist. Und das kannst du einer Mutter mit 2 Kindern, die diesen Typen dann als Nachbar in irgendeinem Kaff hat, halt einfach nicht schlüssig erklären.

    Weiters ist nach wie vor nicht gewährleistet, dass pädophile Straftäter dann nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen. Auch das ist viel zu oft der Fall - die werden gerne einfach nur ein paar hundert Kilometer verschoben und gut ist.

    Trotzdem taugt diese Kastration sicher nicht.
    Was wichtig wäre, wäre meiner Meinung nach eine viel stärkere Kontrolle nach der Entlassung und auch unter Umstäden eine Auflage, dass die eben in der ersten Zeit nicht am anderen Ende Deutschlands anonym ein neues Leben anfangen können. Ich halte es für keinen schlechten Kontrollmechanismus, wenn der Täter sich darüber bewusst ist, dass das Umfeld ein genaues Auge auf ihn haben wird.

  16. Member Avatar von kafkaesque
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.730

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    dass am laufenden band sexualstraftäter entlassen werden, liegt allerdings nicht an einem angeblich zu laschen sexualstrafrecht, das bietet alle möglichkeiten, die man bräuchte, sondern an der umsetzung: sehr viele sexualstraftäter darfst du nicht in den normalem strafvollzug stecken, weil sie als psychisch krank verurteilt werden. die müssten also in einen vollzug in geschlossenen psychatrien. die, die wir dafür haben, sind allerdings derart heillos überfüllt, dass
    a) ständig strafttäter zu früh entlassen werden müssen, weil die aufnahmekapazitäten völlig überschöpft sind
    b) nur äußerst oberflächlich und schlecht behandelt werden kann

    und wir kriegen keine neuen psychatrien für sexualstraftäter, weil jedesmal, wenn irgendwo eine aufgemacht werden soll, die nachbardörfer um ihre kinder fürchten und politisch druck machen, so dass politiker sich nicht trauen, solche einrichtungen neu zu errichten. für sowas wirst du nie mehr gewählt. (der vater meines freundes war genau dafür zuständig, da politiker und psychiater mit sexualstraftäterspezialisierung, und es muss wohl die hölle gewesen sein, bis hin zu anonymen morddrohungen gegen seine kinder.)

    You ask, what am I gonna do with my life?
    I could be your lover
    or the one of your wife.

  17. Member Avatar von kafkaesque
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.730

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    ich glaube übrigens auch nicht, dass es eine lösung ist, wenn "das umfeld ein auge auf ihn hat" - ich fürchte, das führt vielmehr zur erschwerten resozialisierung bis hin zur hexenjagd.
    und sowas wie regelmäßiges weiteres vorsprechen beim behandelnden arzt gibt´s ja bereits, oder? das ist ja auch eine form von "auge drauf halten".

    You ask, what am I gonna do with my life?
    I could be your lover
    or the one of your wife.

  18. Inaktiver User

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    Zitat Zitat von kafkaesque Beitrag anzeigen
    ich glaube übrigens auch nicht, dass es eine lösung ist, wenn "das umfeld ein auge auf ihn hat" - ich fürchte, das führt vielmehr zur erschwerten resozialisierung bis hin zur hexenjagd.
    und sowas wie regelmäßiges weiteres vorsprechen beim behandelnden arzt gibt´s ja bereits, oder? das ist ja auch eine form von "auge drauf halten".
    Ganz ehrlich: Damit muss ein schwerer und/oder Wiederholungstäter aber dann leben. Da steht mir der Opferschutz in der Tat weit über dem Täter, für den es unangenehm werden kann. Er hat ja redlich dazu beigetragen. Und es passiert viel zu oft, dass es dann nach erneuten Übergriffen heißt, der Täter hätte schon vor Jahren dieses und jenes da und dort getan und hätte ja gar keinen Fußballverein mal leiten sollen.

    Und das es bei diesen Delikten fast nie Einzeltaten gibt, ist nun auch nichts Neues. Da geht es nicht um eine gesellschaftliche Verurteilung, sondern eine Art Kontrolle, die gerade bei diesen Taten nun mal gegeben sein sollte.

    Der Nachbar meiner Oma, Kleinstadt, hat vor fast 20 Jahren seine Frau ermordert. Der ist seit einigen Jahren wieder draußen und wohnt auch wieder da. Klar, am Anfang "der Mörder"... aber im Endeffekt interessiert das jetzt keinen mehr, weil man da ja auch nicht davon ausgehen muss, dass er mordend durchs Kaff zieht.

    Dass man bei einem Sexualstraftäter aber nicht "Juhuu" schreit, wenn er nebenan wohnt...da sollte man auch nicht päpstlicher tun als der Papst.
    Ich glaube jedenfalls nicht, dass du nicht wissen wollen würdest, wer deine Kinder aufs Schilager begleitet oder auf wen deine Teenie-Tochter nebenan trifft, wenn sie abends heimkommt.
    Geändert von Inaktiver User (24.10.2009 um 16:49 Uhr)

  19. Ureinwohnerin Avatar von Chisa
    Registriert seit
    25.01.2002
    Beiträge
    22.505

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    um wirklich mitreden zu können, müsste man erstmal wissen, wie sich so ne chemische kastration überhaupt auswirkt. wenn sie nur bewirkt, dass man dann keinen mehr hoch bekommt, ist sie eh in hinblick auf das hier zur debatte stehende ziel sinnlos. ich würde aber schätzen, dass das zeug die männlichen sexualhormone unterdrückt und somit wohl nicht nur den sexualtrieb hemmt, sondern auch die agressivität der personen (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege), und dann wäre das ja von der wirkung her schon präventiv (sexualverbrachen als machtausübung, das ist immer fehlgeleitete agressivität und wenn die eben eh nicht mehr so da ist...).
    love is a litany, a magical mystery

  20. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.349

    AW: Zwangskastration für Sexualstraftäter

    hier ist das Mittel beschrieben. Es vermindert Libido und Geschlechtstrieb, geht also schon um mehr, als nur mehr keinen hochzukriegen.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •