Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 137
  1. Addict

    User Info Menu

    Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Wer hat den aktuellen Artikel im Fokus gelesen? Ich kann dem ganzen nur zustimmen, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich einiges einstecken muss. Ich bin Lehrerin aus Norddeutschland und komme ursprünglich aus dem Süden der Republik. Ich kann also die Bildungssysteme zweier Bundesländer direkt miteinander vergleichen. Hier oben sind die Anforderungen und das Niveau viel viel niederiger. Ich finde es zeitweise sehr schockierend und das nicht, weil ich gerne der Lehrer wäre, der nur 6er verteilt. Hier muss man immer ein Auge zudrücken, z. B. manche Lehrer bekommen von ihren Schulleitern die Ansage nicht mehr die Note 5 zu verteilen. Was später dabei rauskommt, bedenkt wohl niemand... wenn z.B. Schüler, die Rehchdschreipungg nicht beherrschen. Gemauschelt wird hier also wie verrückt. Ich ärgere mich nur noch darüber. Klaro, kann man ein Abitur aus Bayern und aus Hamburg nicht gleichsetzen, vom Hamburger wird viel weniger erwartet als vom Bayer. Achtung: Ich meine damit nicht, dass die Norddeutschen tendenziell dümmer sind (um das geht es hier überhaupt nicht). Ich bin deshalb auch für ein Zentralabi, aber das wird eh nicht kommen. Manche Länder wären dann einfach auf die Knochen blamiert.
    Nur wer seinen eigenen Weg geht,
    kann von niemandem überholt werden
    (Marlon Brando)

  2. Stranger

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Ich habe den Artikel nicht gelesen und werde es auch nicht. Ich zweifel mittlerweile grundsätzlich jeden Artikel an, ganz besonders wenn er in keiner Fachzeitschrift steht.

    Bestimmt gibt es Unterschiede in den Bundesländern. Genauso wie es wirtschaftlich starke Bundesländer gibt, wird es auch bildungsschwache geben. Und vermutlich hängt das sogar zusammen. Aber ich glaube nicht dass man ein bayerisches Abitur nicht mit einem niedersächsischen vergleichen kann. Dann würden ja zwangsläufig die Abiturienten sobald sie in einem anderen Bundesland studieren, die größten Probleme haben weil die anderen schon viel mehr Vorwissen hätten. Aber meiner Erfahrung nach ist das absolut nicht so.
    An wie vielen Schulen in Norddeutschland bist du gewesen und an wie vielen in Süddeutschland? Ich weiß selbst aus meiner Heimatstadt dass es schon von Gymnasium zu Gymnasium recht hohe Unterschiede im Anspruch gibt.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Es gibt (oder gab?) doch auch schon zwischen Baden-Württemberg und Bayern Unterschiede.
    Ne Freundin, die in Bayern Abi gemacht hat (2005) meinte, sie hätte sich im Abi in Mathe nicht prüfen lassen müssen
    Wäre das bei uns (Ba-Wü) auch möglich gewesen, wär mein Abi deutlich besser gewesen
    let the good times roll.

  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Lavandula Beitrag anzeigen
    Dann würden ja zwangsläufig die Abiturienten sobald sie in einem anderen Bundesland studieren, die größten Probleme haben weil die anderen schon viel mehr Vorwissen hätten. Aber meiner Erfahrung nach ist das absolut nicht so.
    Oh doch, das gibt es oft.....
    Der Medizinstudent aus dem Nordern, der in Ba-Wü studiert und noch nie was von ner e-Funktion gehört hat, ist kein Klischee....

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    In Sachsen hatte ich ja damals auch Zentralabi. Und es nervt schon ein bisschen, dass man sich dadurch so genau an den Lehrplan halten muss und alle wichtigen Punkte schaffen muss. Aber dadurch ist man halt auch gezwungen, dass man zumindest von allen vorgeschriebenen Themen ein bisschen Ahnung hat.
    Aber ich habe jetzt auch keinen Vergleich wie es ohne ist.
    I will dance
    when I walk away

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    aber genauso wie es vermeintlich unterschiede zwischen bundesländern gibt, gibt es unterschiede zwischen schulen oder lehrern. auf dem gymnasium läuft es anders als auf der gesamtschule oder auf beruflichen schulen, die zur hochschulreife führen.
    das leben ist nun mal nicht gerecht.

    aber das abi sagt ja auch glücklicherweise nicht viel über die fähigkeit aus, ein bestimmtes fach zu studieren. oder mit welchem erfolg.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Hier oben werden alle Abschlussprüfungen schulintern korrigiert, d. h. die Erstkorrektur nimmt der jeweilige Fachlehrer der Klasse vor und der Zweitkorrektor ist irgendeiner ausm Kollegium. Klar, wie da oftmals ein Auge zugedrückt, man will ja nicht blöd dastehen. In Ba-Wü gehen Abschlussprüfungen nach der Erstkorrektur raus an andere Schulen, jedes Jahr eine andere. Ich denke, dass Billig-Abi-Studenten nicht so negativ beim Studium auffallen, da man i.d.R nicht gerade das studiert, was einem nicht liegt. Abi zu bekommen, ohne in Mathe geprüft zu werden, finde ich aber immer noch ein Witz. Wenigstens haben alle Länder bis auf RP ein Zentralabitur. Das ist ein Anfang. Aber Abi hin oder her, viel schlimmer finde ich den allgemeinen Niveauverlust. Manchmal frage ich mich echt, wohin das noch führen soll. Die auszubildenden Unternehmen beschweren sich doch jetzt schon über ihre Lehrlinge. Und ich darf mittlerweile überhaupt keine Rechtschreibfehler mehr korrigieren und anstreichen, in einem Aufsatz, in Deutsch!!!! Jeder schreibt so wie er möchte und kriegt nicht mal ne ordentliche Rückmeldung. Da kommt noch was auf uns zu.
    Nur wer seinen eigenen Weg geht,
    kann von niemandem überholt werden
    (Marlon Brando)

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Nachtkerze Beitrag anzeigen
    aber genauso wie es vermeintlich unterschiede zwischen bundesländern gibt, gibt es unterschiede zwischen schulen oder lehrern. auf dem gymnasium läuft es anders als auf der gesamtschule oder auf beruflichen schulen, die zur hochschulreife führen.
    das leben ist nun mal nicht gerecht.

    aber das abi sagt ja auch glücklicherweise nicht viel über die fähigkeit aus, ein bestimmtes fach zu studieren. oder mit welchem erfolg.
    ich stimme dir grundsätzlich zu. doch was ich hier zurzeit erlebe, ist echt hanebüchen. klar, ist das leben ungerecht und wird es auch immer bleiben, aber wenn man fürs abi nur noch bis 3 zählen muss, dann stimmt definitiv etwas nicht. da ist der standard in süddeutschland doch um einiges höher. ich kann jedem schüler ausm süden, der in der oberstufe probleme hat, nur raten hier hoch zu kommen!!!
    Nur wer seinen eigenen Weg geht,
    kann von niemandem überholt werden
    (Marlon Brando)

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Stacy Beitrag anzeigen
    Und ich darf mittlerweile überhaupt keine Rechtschreibfehler mehr korrigieren und anstreichen, in einem Aufsatz, in Deutsch!!!! Jeder schreibt so wie er möchte und kriegt nicht mal ne ordentliche Rückmeldung. Da kommt noch was auf uns zu.
    Bitte was? Wieso denn das nicht? Bei uns wurden zum Teil selbst Klausuren in anderen Fächern eine Note herabgesetzt, wenn zu viele Rechtschreibfehler vorlagen! (war in NRW, ABI 06)
    Lorelai: „Ich bin eine erwachsene Frau!“

    Rory: „Sagt die Frau mit einem Hello-Kitty Waffeleisen“

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Es gibt (oder gab?) doch auch schon zwischen Baden-Württemberg und Bayern Unterschiede.
    Ne Freundin, die in Bayern Abi gemacht hat (2005) meinte, sie hätte sich im Abi in Mathe nicht prüfen lassen müssen
    Wäre das bei uns (Ba-Wü) auch möglich gewesen, wär mein Abi deutlich besser gewesen
    in ba-wü ist das dohc auch erst 2005 so, dass du mathe machen musst

  11. Inaktiver User

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von melody. Beitrag anzeigen
    in ba-wü ist das dohc auch erst 2005 so, dass du mathe machen musst
    Äh, nein. Abi 99, bei uns musste jeder, zumindest im Grundkurs, in Mathe ran. Vielleicht meinst du Hessen.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Stacy Beitrag anzeigen
    Abi zu bekommen, ohne in Mathe geprüft zu werden, finde ich aber immer noch ein Witz.
    Ernsthafte Frage: Warum?
    (Sprachliche Korrekturen des Satzes nehme ich nicht vor; das kann ich mir nicht erlauben, so ganz ohne Matheprüfung im Abi. )
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  13. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Ich hab den Artikel nicht gelesen, halte aber sowieso nicht viel vom Fokus.

    Ich muss sagen, dass ich froh bin mein Abitur in Sachsen gemacht zu haben, wo es ein Zentralabitur gibt und die Abiklausuren zur Zweitkorrektur (und eventuell Drittkorrektur) rausgehen - so war ich nicht auf Gedeih und Verderb meinen Fachlehrerin ausgeliefert

    Norddeutsche Bundesländer belegen im bundesdeutschen Vergleich der Bilsungssysteme bzw. - Leistungen ja auch eher die hinteren Plätze.

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    in NRW gingen die Klausuren 2009 definitiv auch an Lehrer anderer Schulen und es gab definitiv in absolut JEDEM Fach Punktabzug für Rechtschreibfehler.

  15. Inaktiver User

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Leserin Beitrag anzeigen
    Ernsthafte Frage: Warum?
    (Sprachliche Korrekturen des Satzes nehme ich nicht vor; das kann ich mir nicht erlauben, so ganz ohne Matheprüfung im Abi. )
    weil mathe bei vielen den abischnitt ordentlich runterzieht. war bei mir auch so.

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Leserin Beitrag anzeigen
    Ernsthafte Frage: Warum?
    Weil man ohne Prüfung sehr gut drum rum kommt, sich die mathematischen Fähigkeiten anzueignen.....

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Matheprüfung Pflicht find ich auch blödsinnig. Wir haben Kurvendiskussion, Vektoren, Wahrscheinlichkeitsrechnung und so nen Scheiß gemacht und das bringt mir für mein späteres Leben so ungefähr gar nichts. Ich hätte die Grundrechenarten viel sinnvoller gefunden

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    dass mathe kein abi-prüfungsfach ist, heißt ja nicht, dass man am matheunterricht bis klasse 13 nicht teilnehmen muss

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    weil mathe bei vielen den abischnitt ordentlich runterzieht. war bei mir auch so.
    Das soll jetzt ein Argument dafür sein, dass man eine Matheprüfung im Abi braucht? Das ist allerhöchstens ein Argument im Hinblick auf Vergleichbarkeit der Noten, und die wäre genauso gegeben, wenn alle Länder das freistellten und Mathe kein Pflichtfach wäre. Übrigens hat Mathe auch meinen Schnitt runtergezogen - es geht ja in die Note nicht nur ein, was geprüft wird.
    Es soll übrigens auch Leute geben, denen Mathe liegt.

    Zitat Zitat von Gelbes Auto Beitrag anzeigen
    Weil man ohne Prüfung sehr gut drum rum kommt, sich die mathematischen Fähigkeiten anzueignen.....
    Ich wüsste nicht, wie. Schließlich muss man das Fach zumindest bestehen. Wenn die Lehrer ihren Job tun, und meine taten das, kann das für Leute, deren Talente nicht unbedingt im mathematischen Bereich liegen, schon ein harter Kampf sein. Dass ich da im Grundkurs nicht die Fähigkeiten erwerbe oder erwerben musste, die man im Leistungskurs aufbaut, ist dabei wohl klar. Darauf ist das System aber auch ausgelegt.

    Grundsätzlich lernen wir in der Schule nun mal beispielhaft, und man kann nicht in allen Fächern geprüft werden. Dass man die Bereiche vorgibt (also sprachlich-künstlerisch, mathematisch-naturwissenschaftlich und gesellschaftswissenschaftlich), ist bei einer ALLGEMEINEN Hochschulreife sicher sinnvoll.
    Aber warum soll ich Leute zwingen, sich mit Mathe NOCH eingehender zu beschäftigen, als das im Unterricht eh der Fall ist, wenn diese Leute einen ganz anderen Weg einschlagen werden? Und viel eingehender als in "Stochastik 2" (Thema in unserem Grundkurs) kann es eigentlich in der Schule kaum werden. Wie oft habe ich dieses extrem spezielle Wissen hinterher gebraucht? Ach ja, richtig - gar nicht.
    Was die Nachhaltigkeit des in der Schule Erlernten betrifft, so breiten wir in mancherlei Hinsicht besser den Mantel des Schweigens weit aus. Gerade die Fächer, durch die man nur gezwungen wurde (in meinem Fall war das Mathe), zeichnen sich doch dadurch aus, dass man schleunigst (also im Verlauf der nächsten 3-5 Jahre) wieder vergisst, was man da gelernt hat, Prüfung oder nicht. Bleiben tut auf lange Sicht viel mehr von dem, woran man Interesse hatte, als von dem, worin man Prüfungen abgelegt hat.

    Ich denke, das Beharren auf speziellen Prüfungen ist oft so ein Neid- oder Eifersuchtsargument. WIR mussten das und fanden es schlecht, also müssen alle anderen auch da durch! Die Sinnhaftigkeit des Unternehmens steckt gar nicht dahinter.
    Keyboard not found. Press F1 to continue.

    -

  20. Inaktiver User

    AW: Billig-Abi oder Reifeprüfung

    Zitat Zitat von Leserin Beitrag anzeigen
    Das ist allerhöchstens ein Argument im Hinblick auf Vergleichbarkeit der Noten
    so wars auch gemeint.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •