+ Antworten
Seite 3 von 67 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 1327

Thema: Gynefix-Frage

  1. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Äh, ich hätte auch mal zwei Fragen:

    1. Also, für wie lange lässt man denn so ne Gynefix u. ist das Quatsch, das nach anderthalb, zwei Jahren wieder entfernen zu lassen wg. Kinderwunsch? (jetzt mal abgesehen vom finanziellen "lohnt sich nicht")

    2. Und wenn ich jetzt eine einsetzen lass, und der Arzt ist weit weg, kann mir dann mein normaler Frauenarzt auch den Faden kürzen, falls das nötig sein sollte? Sonst müsste ich ja immer extra hin?

  2. V.I.P. Avatar von nordischbynature
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    14.281

    AW: Gynefix-Frage

    5 jahre kann die drin bleiben.
    faden kürzen müsste auch ein anderer gyn machen können. ich denke, da werden die ihre "werkzeuge" haben. kontrolle kann jeder gyn machen.

  3. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Ich meinte halt auch: ist das zu viel Aufwand (oder Schmerzen), wenn ich das jetzt nur für ca. zwei Jahre noch machen würde?

    Wie schlimm war denn das Einsetzen?

  4. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Jaleela
    2. Gibt es irgendwie Untersuchungen darüber wie Frauen schwanger werden nachdem sie sowas getragen haben? Warum genau wird die Spirale oftmals nur Frauen eingesetzt die schon Kinder haben..?
    die wird oftmals nur Frauen mit Kindern eingesetzt, weil ein gewisses Risiko der unfruchtbarkeit besteht. Nicht durch die Spirale selber, sondern durch an ihr aufsteigende anderen Entzündungen...

  5. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Echt, also das gilt auch für die Gynefix? In gleichem Maß wie für die konventionellen Spiralen?

  6. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Echt, also das gilt auch für die Gynefix? In gleichem Maß wie für die konventionellen Spiralen?
    Nein, Gynefix ist explizit auch für Frauen gedacht, die noch Kinder wollen
    Geändert von Liv (09.08.2008 um 11:36 Uhr)
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  7. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Mach ma das "e" in "explizit" weg. *flüster*

    Ich bin eben aus dem Grund am Überlegen. Ich frag mich halt, ob das ein zu großer Aufwand wäre, wenn ich z.B. ich zwei Jahren gern schwanger werden würde. Also Aufwand heißt Schmerzen u. extra hinfahren, dann wieder rausnehmen lassen usw.

    Was meint ihr?

  8. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Mach ma das "e" in "explizit" weg. *flüster*

    Ich bin eben aus dem Grund am Überlegen. Ich frag mich halt, ob das ein zu großer Aufwand wäre, wenn ich z.B. ich zwei Jahren gern schwanger werden würde. Also Aufwand heißt Schmerzen u. extra hinfahren, dann wieder rausnehmen lassen usw.

    Was meint ihr?
    Peinlich

    Das mit dem Aufwand musst wohl du für dich entscheiden. Wie verhütest dud enn momentan? Wenn du dir sicher bist, dass du schon in ca 2 Jahren schwanger werden willst, würd ich sie evt nicht setzen lassen, ansonsten schon
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  9. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Ich nehm jetzt seit sieben Jahren die Pille durch. Ich mag lieber was nicht-hormonelles und trotzdem wirklich sicheres. Auf Kondome hab ich nicht so Lust.

    Ich bin aber auch erst 25. Deswegen: Kind kann, bzw. sollte vernünftigerweise warten. Und ich denke, wenn ich mit Gynefix verhüten würde, dann denkt man dreimal nach, ob man schwanger werden will u. es ist auf jeden Fall eine bewusste Entscheidung. Und nicht so: "Hach, heute bin ich so verliebt, da lassen wir mal das Kondom weg."

  10. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Liv
    Nein, Gynefix ist explizit auch für Frauen gedacht, die noch Kinder wollen
    ja ist sie, deswegen besteht trotzdem das riskio einer unfruchtbarkeit...nur ist es hier wohl noch geringer als bei herkömmlichen Spiralen...

  11. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Ich habe bisher immer gelesen, dass kein erhöhtes Infektionsrisiko anderen Verhütungsmethoden (wie Pille) gegenüber besteht, ausser man hat sehr oft wechselnde Partner, wobei sich ja dann sowieso Kondome anbieten
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  12. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ich nehm jetzt seit sieben Jahren die Pille durch. Ich mag lieber was nicht-hormonelles und trotzdem wirklich sicheres. Auf Kondome hab ich nicht so Lust.

    Ich bin aber auch erst 25. Deswegen: Kind kann, bzw. sollte vernünftigerweise warten. Und ich denke, wenn ich mit Gynefix verhüten würde, dann denkt man dreimal nach, ob man schwanger werden will u. es ist auf jeden Fall eine bewusste Entscheidung. Und nicht so: "Hach, heute bin ich so verliebt, da lassen wir mal das Kondom weg."
    In dem Fall würde ich sie mir legen lassen
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  13. V.I.P. Avatar von nordischbynature
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    14.281

    AW: Gynefix-Frage

    so doll waren die schmerzen nicht. das hat einmal kurz wehgetan und dann habe ich mich gefühlt als wäre luft im bauch.

    die meisten ärzte geben da auch irgendeine tablette, die den muttermund weiter öffnet. das hatte ich nicht.

  14. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Liv
    Ich habe bisher immer gelesen, dass kein erhöhtes Infektionsrisiko anderen Verhütungsmethoden (wie Pille) gegenüber besteht, ausser man hat sehr oft wechselnde Partner, wobei sich ja dann sowieso Kondome anbieten
    das infektionsrisiko ist gleich, keine Frage. problem ist aber dass sich diese Infektionen bei spiralen jeglicher art schneller bis in die gebärmutter vorarbeiten können, da diese gute Siedlungsbedingungen für alles darstellen... genau das hast du bei der Pille nicht...da gibts nix, wo sie sich direkt in der gebärmutter ansiedeln können...

    naja letztendlich jeden selber überlassen, mit was er verhütet, für mich wäre es nichts...eben weil ein gewisses Risiko besteht...

  15. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Na gut, aber dafür hast du mit der Pille vllt. ne Neigung dazu, Pilze zu kriegen, zum Beispiel.

    Ich denk, man muss es abwägen. Ich stoße mich im Moment halt sehr an der Vorstellung, dass ich seit sieben Jahre Hormone nehme u. mein Körper einfach nicht das macht, was er "normal" machen würde, dass ich nur ne Abruchsblutung hab, und keinen natürlichen Zyklus.

    Was wären denn das für Infektionen dann, eigentlich? Bakterien?

  16. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Kiya
    das infektionsrisiko ist gleich, keine Frage. problem ist aber dass sich diese Infektionen bei spiralen jeglicher art schneller bis in die gebärmutter vorarbeiten können, da diese gute Siedlungsbedingungen für alles darstellen... genau das hast du bei der Pille nicht...da gibts nix, wo sie sich direkt in der gebärmutter ansiedeln können...

    naja letztendlich jeden selber überlassen, mit was er verhütet, für mich wäre es nichts...eben weil ein gewisses Risiko besteht...
    Das was du beschreibst ist eben bei der Gynefix nicht so, denn sonst würde Gynefix ein erhöhtes Infektionsrisiko bedingen Das ist ja eben genau der Grund warum va veraltete Spiralen ein höheres Infektionsrisiko anderen Verhütungsmitteln gegenüber bedingen und Gynefix tut das eben nicht.
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  17. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    dann frag ich mich, warum meine Frauenärztin mir das erzählt und davon abrät...
    naja ich mag die Vorstellung eines Fremdkörpers in meiner Gebärmutter nicht sonderlich...

  18. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Vielleicht weil eben noch viel Ärzte Gynefix mit der Spirale gleichsetzen?
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  19. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    also die gynefix ist schon noch eine Spirale wie jede andere, nur eben kleiner und somit auch für Frauen ohne Kinder geeignet.
    http://www.pett-jandi.de/medizinisch...index_ger.html
    da bei nachteilen steht genau das, was du bei allen anderen Spiralen auch findest.

  20. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Kiya
    also die gynefix ist schon noch eine Spirale wie jede andere, nur eben kleiner und somit auch für Frauen ohne Kinder geeignet.
    http://www.pett-jandi.de/medizinisch...index_ger.html
    da bei nachteilen steht genau das, was du bei allen anderen Spiralen auch findest.
    Aus deiner Quelle:

    GyneFix® unterscheidet sich komplett von traditionellen Spiralen, die alle einen festen Rahmen haben.

    Das Risiko aufsteigender Infektionen erhöht sich, wenn Frauen häufig ihre Sexualpartner wechseln. Verantwortlich dafür ist das Fadenende der Kupferkette - für Keime eine Brücke zwischen Scheide und Gebärmutter. Bei Frauen in festen Beziehungen lässt sich keine erhöhte Infektionsrate feststellen.

    Also eigentlich genau, das was ich gesagt habe
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •