+ Antworten
Seite 4 von 67 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 1327

Thema: Gynefix-Frage

  1. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    das bedeutet ja nicht, dass du nicht trotzdem auch mal ne Infektion bekommen kannst und dann hast du aber mit Spirale ein erhöhtes Risiko, dass dieses bis in die Gebärmutter vordringt...

  2. Alter Hase Avatar von Bananakind
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    7.266

    AW: Gynefix-Frage

    aber gynefix hat auch n faden der aus der gebärmutter rausguckt, also auch erhöhtes infektionsrisiko.
    finde es voll scheisse dass immer noch so viele FÄ von der spirale abraten. bei meiner, die sowohl spiralen als auch gynefix einsetzt, hab ich sofort ne kupferspirale bekommen, im gegenteil sie hat mir sogar eher dazu als zu der kette geraten (obwohl sie am gynefix mehr verdient hätte!) und ich hatte noch keine probleme und hab auch noch kein kind gekriegt

  3. Alter Hase Avatar von Loreley
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    7.310

    AW: Gynefix-Frage

    @Bananakind
    Wie viel hast du eigentlich bezahlt, wenn ich fragen darf?
    fight, kill, and die

  4. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    naja sie raten halt Frauen ohne Kinder davon ab, da doch ein gering erhöhtes Risiko besteht, keine Kinde rmehr bekommen zu können eben durch die möglichkeit der schneller aufsteigenden Infektionen.
    Und die gynefix wird ja noch in der Gebärmutterwand verankert, das finde ich persönlich auch noch schlechter als die normalen, die einfach nur in der Gebärmutter liegen.

  5. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Wie gesagt viele FAs empfehlen gerade die Gynefix für Frauen die noch keine Kinder haben...gibt halt da auch unterschiedliche Meinungen, ne
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  6. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: Gynefix-Frage

    ja aber genau da stellt sich mir die frage WIESO empfehlen sie dieses eher??? Nur weil sie kleiner ist? denn mehr vorteile hat sie den anderen gegenüber nicht...

  7. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Lies doch bitte mal deinen eigenen Link genau durch! Es ist kleiner, also viel leichter in die Gebärmutter von jungen Frauen, die noch nicht geboren haben, einzubringen. Bei festem Partner hat man, im Gegensatz zu normalen Kupferspiralen, eben kein erhöhtes Infektionsrisiko (ich kanns gerne nochmal aus dem Link zitieren) und sie ist etwas sicherer als die normale Kupferspirale...

    Schlussendlich muss jeder selbst für sich entscheiden was er will, aber für mich ist sie eine der besten Verhütungsmethoden, die es momentan gibt, gerade wenn man auf Hormone verzichten will, die nun wahrlich auch nicht nur Vorteile haben!
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  8. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Also, ich hab mal nen Termin zum Untersuchen u. Überlegen ausgemacht. Folgender Plan:

    - Ich werd mal mit dem Finger unten an's Schnürchen pieksen u. gucken, ob das arg sticht.
    - Ich werd ma fragen, was das mit der "sterilen Entzündung" ist u. ob das heißt, dass mein Körper immer am kämpfen ist.

    Und wenn das alles okeh ist, dann wird mein Körper in Zukunft nicht mehr von künstlichen Hormonen unterminiert, sondern ich verwandel mich in einen Cyborg (but that's ok).

  9. Ureinwohnerin Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    31.508

    AW: Gynefix-Frage

    Liv, ich hatte mich vor einem Jahr mal intensiv auf die Suche nach den Originalpublikationen gemacht und da haben die aktuellen Spiralen nicht besser oder schlechter abgeschnitten als Gynefix, was die Infektionen betrifft. Irgendwie wäre es ja auch unlogisch, dass Kupfer, dass antibakteriell wirkt, Infektionen begünstigt.
    Das war scheinbar viel früher ein Problem, als es irgendwie verzwirbelte Fäden gab und die Spiralen auch nur Kupfer in kleinem Anteil enthalten haben.

    Mein FA hat mir auch eine der aktuellen Spiralen gezeigt und ich fand die erstaunlich winzig. Letztlich habe ich mich dann aber doch gegen Spirale, als auch Gynefix entschieden, weil ich keine Lust hatte, mit etwas Pech monatelange Blutungen ertragen zu müssen (und ich zu viele Gruselgeschichten über Kupferunverträglichkeit gelesen hatte )
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  10. Ureinwohnerin Avatar von Liv
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    20.017

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Tinelli
    Liv, ich hatte mich vor einem Jahr mal intensiv auf die Suche nach den Originalpublikationen gemacht und da haben die aktuellen Spiralen nicht besser oder schlechter abgeschnitten als Gynefix, was die Infektionen betrifft. Irgendwie wäre es ja auch unlogisch, dass Kupfer, dass antibakteriell wirkt, Infektionen begünstigt.
    Das war scheinbar viel früher ein Problem, als es irgendwie verzwirbelte Fäden gab und die Spiralen auch nur Kupfer in kleinem Anteil enthalten haben.

    Mein FA hat mir auch eine der aktuellen Spiralen gezeigt und ich fand die erstaunlich winzig. Letztlich habe ich mich dann aber doch gegen Spirale, als auch Gynefix entschieden, weil ich keine Lust hatte, mit etwas Pech monatelange Blutungen ertragen zu müssen (und ich zu viele Gruselgeschichten über Kupferunverträglichkeit gelesen hatte )
    Mh das kann gut sein, ich hab glaub ich ursprüngich auch von veralteten Spiralen gelesen bzw gschrieben...wusste aber nicht genau was zu veralteten Spiralen zählt, wohl das was du beschreibst
    Aber dann ist es ja noch besser, holt man sich mit keinem der beiden Teile eher ne Infektion...
    i was confused by the powers that be
    forgetting names an faces
    passers by were looking at me
    as if they could erase it


    mode et plus

  11. Fresher Avatar von ViennaAmira
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    309

    AW: Gynefix-Frage

    Zitat Zitat von Kiya
    Und die gynefix wird ja noch in der Gebärmutterwand verankert, das finde ich persönlich auch noch schlechter als die normalen, die einfach nur in der Gebärmutter liegen.
    der punkt an dem sie "verankert" wird ist sehr wenig durchblutet und eignet sich daher sehr gut. und da schleimhaut nunmal sehr schnell heilt, besteht nur noch an dieser klitzekleinenministelle ein "reibungspunkt". bei den normalen spiralen gehen ja ganz viele "beinchen" ab, damit sie auch an ort und stelle bleibt - also gibt es hier (je nach typ) 2-10 kontaktpunkte......

    (so hat es mein FA erklärt...)
    *** Glückskind ***

  12. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Wenn ich das richtig verstehe, "liegen" doch Spiralen auch nicht in der Gebärmutter, sondern klemmen wegen ihrer Größe irgendwie so drin. Reingespannt oder so.

    Sind dann die Kontaktpunkte das, was die (verstärkten) Schmerzen auslösen kann?

  13. Urgestein Avatar von straykitty
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    9.105

    AW: Gynefix-Frage

    ja.


  14. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Ich hab noch ne Frage:

    Angenommen, ich fahre übelst weit weg, um mir so ein Gynefix einbauen zu lassen. Dann fahre ich tags drauf wieder heim.

    Wenn jetzt die Kette aus ihrer Verankerung rauskommt und in meine Gebärmutter reinplumpst (man verbessere mich, wenn ich mir was falsch vorstelle), hab ich dann sowieso so perverse Schmerzen, dass ich nichts mehr machen kann? oder

    - muss ich dann wieder hin fahren zwecks Entfernung und erneutem implantieren?
    - kann das auch ein normaler Arzt richten bzw. rausmachen?
    - merkt man das möglicherweise gar nicht, wenn sich das löst?

  15. Urgestein Avatar von straykitty
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    9.105

    AW: Gynefix-Frage

    wenn es nicht halten sollte, kommt es schon ganz raus, da der muttermund ja leicht geöffnet ist. die wahrscheinlichkeit, das gynefix zu verlieren ist in den ersten tagen am höchsten. aufgrund dessen (und der infektionsgefahr) soll man in dieser periode auch nur noch binden benutzen, damit man das ding besser sieht, falls es rauskommen sollte.


  16. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Waas? Durch die Öffnung in meinem Muttermund kann was durchplumpsen?

    Im Normalzustand ist die doch nicht größer als das Fischmäulchen, das Männer so in ihrer Eichel haben...da wird dann ja wohl ganz schön gedehnt. *bang*

  17. Urgestein Avatar von straykitty
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    9.105

    AW: Gynefix-Frage

    hast du das gynefix schon mal in echt gesehen? das ist so klein, ich kann mir schon vorstellen, dass es durchpasst, sollte es sich lösen.
    aber mach dir mal keine sorgen.
    es muss doch eh regelmäßig kontrolliert werden, ob es noch richtig sitzt. wenn es in den ersten 4 wochen nicht rausfällt, wird es das danach wahrscheinlich auch nicht tun. und angenommen es hat sich gelöst, kommt aber nicht raus, kann das mit sicherheit auch jeder andere arzt entfernen.


  18. Inaktiver User

    AW: Gynefix-Frage

    Ja, du merkst schon, ich mach mir ein bisschen Gedanken. Das ist lieb, dass du da so geduldig mit mir bist...

    Nee, gesehen hab ich das noch nicht, das Gynefix. Aber ich persönlich fühl mich sehr zierlich, bzw. das Löchlein ist total mini.

    Aaargh, das wird so ne Art zweite Defloration...

  19. Urgestein Avatar von straykitty
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    9.105

    AW: Gynefix-Frage

    Das ist doch ganz normal, dass du dir Gedanken machst. War bei mir nicht anders! Am Tag des Einsetzens war mir morgens schon schlecht vor Aufregung. Aber es war wirklich nicht schlimm oder schmerzhaft, nur etwas unangenehm, aber definitiv auszuhalten. Und das, obwohl ich mich ziemlich verkrampft hab. Ich hasse es einfach, so ausgeliefert auf einem Arztstuhl zu liegen. (Du solltest mich mal beim Zahnarzt sehen )
    Generell ist es aber so: du bekommst vorher ein Schmerzmittel (Zäpfchen) und ein muttermundserweiterndes Medikament. Wenn das immer noch nicht reichen sollte, kann dir der Arzt auch noch eine lokale Betäubung geben (vermutlich eine Spritze).
    Das wird schon klappen


  20. V.I.P. Avatar von nordischbynature
    Registriert seit
    24.08.2004
    Beiträge
    14.287

    AW: Gynefix-Frage

    die gynefix ist echt sehr klein. ich hab die mir auch viel größer vorgestellt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •