Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    Frage Zu niedrig dosierte Pille

    Wie merkt man das, bzw. wie findet man heraus was für eine dosierung die richtige ist?

    Ich bekomme nun schon seitdem ich 17 bin die gleiche pille (leios - soweit ich weiß eine sehr niedrig dosierte pille) und frage mich, ob sie immer noch passt (bin jetzt 26) oder ob sie vielleicht für meine stimmungsschwankungen, heulkrämpfen und depressiven verstimmungen verantwortlich ist.

    Ich weiß, meine ärztin ist der richtige ansprechpartner, aber ich bekomme nicht so schnell einen termin und wollte erst mal nach erfahrungsberichten fragen.

  2. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Das was du beschreibst sind typische Nebenwirkungen, die man von einer zu niedrig dosierten Pille bekommt. Du könntest eine mit 0,03 mg Ethinylestradiol ausprobieren.

    Ich habe von Nuvaring und Minisiston 20 fem (ist die gleiche wie die Leios) exakt die gleichen Nebenwirkungen wie du bekommen. Ich war traurig und wusste nicht warum, hatte Heulkrämpfe, sodass sich mein Freund ernsthafte Sorgen machte. Nachdem ich eine höher dosierte Pille ausprobiert habe (Trigoa), waren die Nebenwirkungen weg (leider kamen dann andere, die durch zu viel Östrogen auftreten).

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Danke dir schonmal für deinen beitrag!
    Was tauchten denn für nebenwirkungen auf nach dem wechsel der pille?

  4. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Du meinst bei der Trigoa? Da habe ich dank des hohen Östrogenanteils einen Pilz bekommen (genauergesagt, nachdem ich 5 Pillen mit 0,04 mg Ethinylestradiol genommen habe) und Kopfweh in der Pillenpause hatte ich auch wieder, das kannte ich aber noch von der Yasmin.

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    ich bekomme bei stress meine tage zu früh/zwischenblutungen und schiebe es auf die niedrig dosierte pille, ebenfalls leios. da ich aber bereits mit kopfschmerzen in der pillenpause zu kämpfen habe, weiß ich nicht, ob ein wechsel besserung oder eben nur verstärkte andere nebenwirkungen bringen würde.

  6. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Wenn du bei der Leios sogar Kopfschmerzen in der Pause hast, werden sie bei höher dosierten Pillen eher schlimmer.

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    ehrlich gesagt würde ich andere nebenwirkungen in kauf nehmen, wenn das mit den depressionen enden würde.

    verschreibt die ärztin die pille dann nach gefühl/erfahrung oder wird das vorher irgednwie gemessen? hab da leider keinen plan...

  8. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Eine gute Ärztin sollte Nebenwirkungen den Gründen zuordnen können, sie wird dir also eine höher dosierte Pille verschreiben, wenn du deine Probleme schilderst. Gemessen wird da nichts.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    also ich hab früher die yasminelle genommen - und kopfschmerzen, dann die belara, da hatte ich zwischenblutungen und nun die vallette bei der is soweit alles okay.

    aber die is doch höher dosiert wie die anderen beiden, und meine kopfschmerzen sind weg?

  10. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Hattest du die Kopfschmerzen bei der Yasminelle in der Pause? Nimmst du die Valette durch?

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    nee. nicht nur in der pause. fast immer. kam aber erst nach und nach.

    ja ich nehm die valette durch. aber ich mach nach 6 packungen pause. da hab ich egtl keine probleme.

  12. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Östrogenbedingte Kopfschmerzen treten nur in der Pause auf. Bei dir war es also eine andere Art Kopfschmerzen, keine Ahnung welche. Daher hast du auch bei der Valette in der Pause keine Kopfschmerzen.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    aha okay. aber kann trotzdem an der pille gelegen haben?

  14. Inaktiver User

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Kann sein, ich weiß es nicht.

  15. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Danke dir, nelle!
    werd in den nächsten tagen wohl einen termin machen müssen... hoffe, dass sie mir helfen kann, zumal ich immer bei den untersuchungen gesagt habe, dass ich die pille gut vertrage; naja... habe da nicht den zusammenhang gesehen irgendwie

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kann sein, ich weiß es nicht.
    hm doch, das gibts schon. ich hatte vor der pille nie probleme mit kopfschmerzen, dann aber schon. und das war nicht unbedingt in der pause und nach absetzen auch wieder weg.
    i must have been asleep for days


  17. Stranger

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    ich habe 9 Monate die Minisiston 20 genommen und es waren die schlimmsten Monate meines Lebens. Wobei eigentlich konnte man das nicht mehr Leben nennen. Alle Körperfunktionen haben verrückt gespielt und ich hatte mehrere Kreislaufzusammenbrüche, die z.T. mit üblen Verletzungen in der Klinik endeten. Das schlimmste war aber, dass weder meine FÄ noch die Ärzte im KH glauben wollte, dass diese Nebenwirkungen bei der Pille auftreten können. Das einzig positive waren 10 Kilo Gewichtsverlust in dieser Zeit (was aber kein Wunder war, der Körper war permanent extrem ausgelaugt).

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    ich hab vorher 10 jahre lang die microgynon genommen, meine FA meinte dann, dass ich doch mal wechseln sollte und hat mir die leios verschrieben. jetzt hab ich zwei streifen durchgenommen und kurz vorm ende des zweiten streifens schon seit 3 tagen schmierblutungen. woher kann das kommen?
    ist alles ein weig blöd, da ich gerade umgezogen bin und noch keinen neuen FA habe. hab ein termin in zwei wochen, weil ich eh evtl weg will. aber kann das auch von einer zu niedrig dosierten pille kommen?
    ~Bücher sind Schokolade für die Seele~

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Zitat Zitat von kami. Beitrag anzeigen
    ich hab vorher 10 jahre lang die microgynon genommen, meine FA meinte dann, dass ich doch mal wechseln sollte und hat mir die leios verschrieben. jetzt hab ich zwei streifen durchgenommen und kurz vorm ende des zweiten streifens schon seit 3 tagen schmierblutungen. woher kann das kommen?
    ist alles ein weig blöd, da ich gerade umgezogen bin und noch keinen neuen FA habe. hab ein termin in zwei wochen, weil ich eh evtl weg will. aber kann das auch von einer zu niedrig dosierten pille kommen?
    ich denke das kommt vom wechsel, weild ich dein körper erst drauf einstellen muss. das hatte ich auch und nun ist alles gut

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Zu niedrig dosierte Pille

    Meine FA sagte, dass niedrig dosierte Pillen gerade gut sind wenn man Probleme mit Stimmungsschwankungen und Depressionen hätte und hat mir daher die Belara verschrieben. Das ist ja irgendwie das Gegenteil von dem was oben geschrieben wurde. Trotz der niedrig dosierten Pille weine ich sehr oft aber dachte, es läge evt an mir, dann könnte es trotzdem an der Pille liegen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •