Antworten
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 182
  1. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ich find Larinx-Maske besser.
    Die Sache mit dem Schlauch im Hals kommt mir unangenehmer vor. Ich weiss zwar, dass man nichts merkt von, aber trotzdem ein komischer Gedanke, dass man so einen Schlauch im Hals hat, während man da liegt...

    Wie läuft denn das eigentlich mit der Beatmung genau ab, dann? Ist das mit Atembeutel oder richtig mit Gerät?
    Geändert von Fuxy (27.04.2012 um 15:23 Uhr) Grund: noch eingefallen

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Haha von wegen nix merken - das erste was ich nach meiner Weisheitszahn-OP mitbekam war, wie mir das Geröngel aus dem Hals gezogen wurde.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ich wurde intubiert und laut dem Anästhesisten ist das in der Klinik auch Standard. Ich hab bei der OP auch auf dem Bauch gelegen, ich denke, dass intubieren da auch besser/einfacher ist? Probleme hat mir das keine gemacht, ich hatte nach dem Aufwachen nichtmal nen trockenen Hals.
    Süß wie immer.

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von alchimist Beitrag anzeigen
    Ich wurde intubiert und laut dem Anästhesisten ist das in der Klinik auch Standard. Ich hab bei der OP auch auf dem Bauch gelegen, ich denke, dass intubieren da auch besser/einfacher ist? Probleme hat mir das keine gemacht, ich hatte nach dem Aufwachen nichtmal nen trockenen Hals.
    Bei Bauchlage ist eine endotracheale Intubation auch zwingend. Larynx-Maske wird vor allem nur in Rückenlage verwendet.

    Zitat Zitat von valarmorghulis Beitrag anzeigen
    Haha von wegen nix merken - das erste was ich nach meiner Weisheitszahn-OP mitbekam war, wie mir das Geröngel aus dem Hals gezogen wurde.
    Urps! Bei Weisheitszahnop wird man normalerweise auch durch die Nase intubiert...
    War's sehr unangenehm?


    Zitat Zitat von Fuxy Beitrag anzeigen
    Ich find Larinx-Maske besser.
    Die Sache mit dem Schlauch im Hals kommt mir unangenehmer vor. Ich weiss zwar, dass man nichts merkt von, aber trotzdem ein komischer Gedanke, dass man so einen Schlauch im Hals hat, während man da liegt...
    Äh ja. War auch bei meiner zweiten OP ein Problem, bzw. fast. Ich hatte ja keine Beruhigungspille vorher genommen. Aber als ich dann im OP den vorbereiteten Schlauch sah, wurde ich doch sehr sehr nervös und unruhig. Die Vorstellung, intubiert zu werden, hat mich dann schon belastet.

    Aber am Ende wars ohne Folgen. Hab nix davon gemerkt, auch keine Folgen danach.
    Es ist aber so, dass durch die Intubation die Narkose eben viel sicherer wird, weil die Zufuhr von Sauerstoff gewährleistet ist und keine Fremdkörper in die Lunge kommen können.
    Und im Zustand der Narkose macht einem das Schlaucheinführen ohnehin nichts aus, weil ja alle störenden Reflexe wie der Husten- und Schluckreflex aufgehoben sind und die Stimmbänder total entspannt.

    Zitat Zitat von Fuxy Beitrag anzeigen
    Wie läuft denn das eigentlich mit der Beatmung genau ab, dann? Ist das mit Atembeutel oder richtig mit Gerät?
    Beides. Vor der Intubation in der Regel mit Atembeutel und Maske, nach der Intubation macht das dann das Narkosegerät.

  5. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Danke für die Erläuterungen. Sehr interessant..

    Hab auch noch was gefunden:
    Warum Narkose einen Jetlag auslöst

    Auch sehr interessant!

  6. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Die armen Bienen!

    Weiß nicht, ob man da schon eine Aussage über Menschen treffen kann...
    Man kommt sich aber schon so vor.

  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von Robertos Beitrag anzeigen
    Hallo Sternenauge,

    Zwei Tabletten und weg war ich bei der Herz-OP 2006, das Aufwachen hat dann über einen Tag gedauert.

    Gruß Robertos

    Das war aber wohl eher die amnestische (erinnerungsaufhebende) Wirkung des Midazolams in der Tablette. Nehm mal an, dass man dir da Dormicum gab.

  8. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Hab noch ne Frage wegen der Intubation...
    wie dick sind eigentlich diese Beatmungsschläuche?

    Hab noch nie wirklich nachmessen können.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    die gibt es in unterschiedlichen größen. standard für nen durchschnitts-erwachsenen ist ein außendurchmesser von ca 8-9mm
    Remember .... to love means to live!

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Die Narkoseschwester bat mich, mal kurz meine Hand zu zeigen, weil der kleine Finger wohl eine gute Orientierung für die Tubusdicke bietet. (Da war ich 14, also noch nicht so ganz Durchschnittserwachsener)

  11. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von valarmorghulis Beitrag anzeigen
    Haha von wegen nix merken - das erste was ich nach meiner Weisheitszahn-OP mitbekam war, wie mir das Geröngel aus dem Hals gezogen wurde.
    ups.. kommt der Schlauch nicht schon raus, während man noch "schläft"?

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von Fuxy Beitrag anzeigen
    ups.. kommt der Schlauch nicht schon raus, während man noch "schläft"?
    Keine Ahnung wie es normal ist. Sie haben mich wachgemacht und bei erster Wachreaktion das Zeug rausgezogen. So kam es mir jedenfalls vor, vielleicht habe ich es mir benebelt nur eingebildet. Aber einen ganz rauen Hals hatte ich trotzdem danach noch.

  13. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    @valarmorghulis
    Oben steht, dass man bei weissheitszahn-Op durch die Nase intubiert wird. War das so bei dir?

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ja. Im Mund geht auch schlecht, so wie ich nach der OP aussah hangen da mindestens zwei Ärzte bis zu den Ellenbogen in mir drin.

  15. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Doch so viele Beiträge? Danke dafür!

    Was ich auch noch wissen wollte: Dachte immer, bei einer Narkose muss man zählen. Bei wem traf das zu?

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Einmal war ich völlig panisch (mit fünf), da weiß ichs nicht mehr, einmal hat der Arzt mir vorgezählt (mit acht, da musste ich aber auch einen Ballon aufpusten und beim Einatmen gab es dann immer schön das Narkosegas) und die letzten beiden Male (mit 14 und 22) sollte ich von zehn rückwärts zählen und bin immer so ca bis zur Hälfte gekommen und war dann ausgeknipst.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von sternenauge Beitrag anzeigen
    Doch so viele Beiträge? Danke dafür!

    Was ich auch noch wissen wollte: Dachte immer, bei einer Narkose muss man zählen. Bei wem traf das zu?
    Ne, wenn ich mich richtig erinnere, war das letzte, dass der Anästhesist wissen wollte, ob ich schon mal in Griechenland war
    Süß wie immer.

  18. Stranger

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Nein, ich musste auch nicht zählen. Bei meiner ersten Narkose fragte mich irgendwer, ich soll mir einen Traum aussuchen. Aber ich war so angespannt, dass ich keinen klaren Gedanken fassen konnte. Irgendwer hat hier dazu geraten, sich im Vorfeld, also in der Zeit vor der OP schon einen Traum auszumalen. So schlecht find ich die Idee gar nicht. Kann sicher etwas ablenken.

    @durga: Du hast ja geschrieben, dass dich der Gedanke an die bevorstehende OP im vorhinein belastet hatte. Hätte dir das evt. geholfen?

    Und die zweite OP, da war es so, dass ich schon ziemlich benebelt war und die Maske schon aufhatte. Dann hatte der Anästhesist gesagt, dass er jetzt aufdreht. Erst hab ich nix weiter bemerkt, aber dann war ich irgendwann auch weg. Obich da noch zählen hätte können, weiss ich nicht..

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Nö, ich hab ja keine Angst und WEISS auch, dass das Risiko extrem gering ist und wie das alles funktioniert usw.. Direkt an den Tagen vorher und als ich dann morgens in die Klinik gefahren bin (also auch schon vor dem Dormicum), war das auch nicht mehr wichtig, das war eher so in der langen Vorausschau ne komische Perspektive auf dieses Ausgeschaltetwerden.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ich lass die Pat nie zählen. Die sollen lieber ruhig ein- und ausatmen (und somit nochmal ne ordentliche Portion Sauerstoff einatmen) und dabei versuchen, an was Schönes zu denken. Das ist mMn sinnvoller, als dieses Runtergezähle. Ich erklär meinen Pat. auch immer genau, was jetzt alles passiert und als nächstes geschehen wird. Find ich sinnvoller und ich hatte so bislang auch noch keine Probleme mit panischen Patienten. Wenn jemand ganz arg aufgeregt/ängstlich ist, kriegt er von mir schnellstmöglich Midazolam (falls nicht schon als PräMed bekommen) oder schon ein kleines bischen Propofol.
    Remember .... to love means to live!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •