Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 182
  1. Stranger

    User Info Menu

    Vollnarkose - wirklich so toll?

    Wir, also eine Freundin und ich, waren grad noch im Krankenhaus, eine andere Freundin zu besuchen. Die hat sich die Woche noch die Mandeln rausnehmen lassen (müssen?).
    Da waren auch noch andere Besucher bei ihr. Aber egal. Eine fragte sie halt, wie das mit der Narkose gewesen sei.
    Dann meinte sie, das wär gar nicht mal so schlecht gewesen.
    Sie fand das eigentlich ganz toll, wie sie ihr noch diese Maske aufgesetzt haben und wie schnell sie dann weg war...
    Und dann war sie schon wieder wach...

    War ganz baff, hätte mir das viel schlimmer vorgestellt.
    Welche Erfahrungen habt ihr?

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    .
    Geändert von phaenomenal (06.10.2015 um 00:42 Uhr)
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    naja, wie soll das "schlimm" sein? man kriegt doch von der narkose nichts mit.

    ich finde narkose eigentlich nicht toll. ich finde irgendwie es unangenehm, zu wissen, dass man gleich "weg" ist, und je nachdem, wieviel anästhetika ich bekommen habe, ist mir danach erstmal einen tag lang kotzübel (das ist aber bei kleinen eingriffen nicht so). aber SCHLIMM ist das wirklich nicht.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ich fands ziemlich "faszinierend" wie schnell man weg ist. hätte gedacht, dass es einen tick länger dauert. ansonsten hab ich nach meiner zweiten vollnarkose spucken müssen. das tat ganz schön weh.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ich fand es ganz ganz schlimm und hatte das gefühl erstickt zu werden :/
    nach dem aufwachen ging es mir auch alles andere als gut, ich habe stundenlang geschlafen-gekotzt-geschlafen-gekotzt und hatte wahnsinniges herzrasen.

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ich bekomme morgen eine, werde berichten.
    Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen.
    Genau so ist es, wenn du dumm bist.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ich hatte zwei und war beide male überrascht wie schnell das einschlafen geht. da ist man echt blitzschnell weg, meistens bevor ich so schon so richtig realisiert hatte dass es nun soweit ist. aber nicht unangenehm. manchmal bekommt man vorher ja auch noch so eine beruhigungstablette und ist da eh total gelassen.
    das aufwachen fand ich aber beide male nicht so einfach. ich hab stunden gebraucht um mental wirklich wieder da zu sein und ich mag diesen zustand zwischen schlafen und wach sein einfach nicht. wenn man vieles schon mitbekommt aber immer wieder wegdöst und es dann nicht richtig einordnen kann. beim ersten mal war mir dann noch übel und ich musste mich übergeben, beim zweiten mal ging es mir körperlich total gut aber im aufwachraum war eine geistig behinderte frau, die ständig geschrien hat. die wachte auch gerade auf und wusste den reaktionen ihrer betreuerinnen an nicht wo sie ist und was gerade mit ihr passiert und sie schrie praktisch ununterbrochen während die versucht haben sie zu beruhigen.
    den gesprächsfetzen nach ging es um eine abtreibung oder eine sterilisation, keine ahnung genau.
    auf jeden fall war ich da so halbwach und hab das alles durch einen filter mitbekommen, es war zu laut als dass ich es hätte ignorieren können aber einordnen konnte ich es auch nicht, zumal ich auch noch kurzsichtig bin und eh sehen konnte was sich im zimmer abspielt.
    das war irgendwie ein seltsames erlebnis.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ich hatte 4 bisher.
    beim ersten mal gings mir nicht so gut nachm aufwachen, weil ich so unendlich durst hatte, aber schon stuuuuuuunden vor der op nichts mehr trinken durfte (blinddarm).
    die anderen 3 mal warn ganz lustig - ich war schon von der beruhigungstablette davor sowas von breit und hab die ganze zeit gelacht und auch nachm aufwachen gings mir immer gut und ich hab weiter vor mich hingekichert.

    seltsam wars nur ein mal, als ich nachm aufwachen offenbar noch so halb bedüselt alle möglichen leute angerufen hab, um ihnen von meiner op zu erzählen. ich kann mich beim besten willen nicht erinnern, mit irgendwem telefoniert zu haben und hab angeblich total wirres zeug gelallt, haha

    ich fands auch immer faszinierend, wie schnell man weg ist. immer wenn die ärzte meinten ich soll jetzt an was schönes denken und von 10 runterzählen, war ich spätestens bei der 8 schon weg.

    aber ja, "schlimm" fand ichs überhaupt nie.
    Geändert von lassie_singers (05.04.2012 um 01:12 Uhr)
    hello! my pronouns are sex based, just like my oppression.

  9. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    so runterzählen musste ich nicht. mir wurde eine maske aufgesetzt und gesagt, sie sei zur sauerstoffversorgung unter der op und ich solle tief einatmen und dann habe ich nur noch gemerkt, dass ich noch während des atemzugs weg war...ich hatte dabei sehr angst (trotz dormicum vorher) und kam mir vor, als wurde man mich umbringen/ersticken.
    ausserdem ist es wohl ein unding, dass ich so verarscht wurde

  10. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    so runterzählen musste ich nicht. mir wurde eine maske aufgesetzt und gesagt, sie sei zur sauerstoffversorgung unter der op und ich solle tief einatmen und dann habe ich nur noch gemerkt, dass ich noch während des atemzugs weg war...
    Da warst du kein Kind mehr, oder? Weil bei Kindern kann ich das noch irgendwie verstehen, aber bei einem Erwachsenen?

    Ich hab Angst vor einer Vollnarkose seit mir die Lebensgefährtin meines Vaters erzählt hat, wie schlecht es ihr beim Aufwachen ging: Schüttelfrost, Herzrasen und einfach ein ganz furchtbares Gefühl von noch nicht richtig da sein und Verwirrung. Bei ihrer letzten OP Anfang des Jahres hat sie das dem Arzt vorher gesagt und der hat dann dafür gesorgt, dass eine Schwester sich im Aufwachraum ein bisschen intensiver um sie kümmert.
    Im Winter ist alles einfacher,
    denn du brauchst keine Welt,
    auch nicht das Meer
    und niemand wird dich töten.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    answer, nein, 22 war ich da :/
    und ich hatte auch so schon ziemliche angst vor einer vollnarkose, aber "dank" blinddramentzuendung kam ich nicht um eine akute op herum.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ist es nicht möglich, dass man dir wirklich nur Sauerstoff und gleichzeitig das Schlafmittel intravenös gegeben hat? Da ist man auch ratzfatz weg.
    Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen.
    Genau so ist es, wenn du dumm bist.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ja, ich habe das immer intravenös bekommen, und da liegen zwischen "voll da" und "voll weg" auch nur sekunden.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ich hatte bisher eine vollnarkose in meinem leben.

    die empfand ich überhaupt nicht als schlimm.
    im gegenteil - da ich die situation,in der ich mich befand nicht mehr länger ertragen konnte&wollte,war ich froh,so schnell weg zu sein.

    ich hatte aber auch hinterher beim aufwachen zum glück keinerlei probleme,was mich die vollnarkose in negativer erinnerung behalten lässt.
    Das geht uns alle etwas an.... -->

    Robbenschutz

    Haischutz





    NYC =

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von Ingunn Beitrag anzeigen
    Ist es nicht möglich, dass man dir wirklich nur Sauerstoff und gleichzeitig das Schlafmittel intravenös gegeben hat? Da ist man auch ratzfatz weg.
    hm, ich kann es nicht vollkommen ausschliessen....vielleicht wurde das gemacht. aber ich erinnere mich zumindest nicht daran, dass mir irgendetwas intravenös verabreicht wurde. selbst wenn, dann wurde ich nicht darauf vorbereitet, dass jetzt gleich die narkose kommt.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    hm, aber ist das nicht vielleicht absicht, damit man nicht in panik gerät?

    ich meine, solange man grundsätzlich weiss, dass man narkotisiert wird, findest du es da wichtig, dass man darauf trotzdem noch mal in dem moment hingewiesen wird? "sooo, jetzt kommt die narkose"? man kriegt es ja wirklich nicht mit.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    naja, ich fuehlte mich schon sehr unvorbereitet in dem moment. hatte es gefuehl, es seinen noch mehrere vorbereitungen nötig, dann bekam ich irgendwann diese maske ziemlich unvermittelt gereicht und mir wurde eben gesagt, sie diene der sauerstoffversorgung unter der op und ich solle tief durchatmen...und kam machte ich den atemzug, war ich schon weg.

    gerade wenn jemand eher ängstlich ist, finde ich es sinnvoll zu erklären, was gemacht wird. ich hätte sicher nicht in gleicher weise panik bekommen (d.h. ich hatte keine panik, ich hatte das gefuehl erstickt zu werden), wenn man mir gesagt hätte, dass ich gleich einschlafen werde...egal ob jezt durch intravenöse gabe der nakose oder eben durch das gas.

  18. Inaktiver User

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Ich glaube ich habe einmal das Mittelintrvenös bekommen. Da war ich innerhalb von 30 s weg.
    Häufiger kenne ich Tablette+Lachgas.
    Bis auf gelegentlich Durst fallen mir keine Nebenwirkungen ein. Es war immer so, als hätte ich geschlafen, abgesehen natürlich von den OP-Narben und so.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    ,
    Geändert von phaenomenal (06.10.2015 um 00:43 Uhr)
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Vollnarkose - wirklich so toll?

    Zitat Zitat von rhabarber* Beitrag anzeigen
    so runterzählen musste ich nicht. mir wurde eine maske aufgesetzt und gesagt, sie sei zur sauerstoffversorgung unter der op und ich solle tief einatmen und dann habe ich nur noch gemerkt, dass ich noch während des atemzugs weg war...ich hatte dabei sehr angst (trotz dormicum vorher) und kam mir vor, als wurde man mich umbringen/ersticken.
    ausserdem ist es wohl ein unding, dass ich so verarscht wurde
    genau das mit der sauerstoffversorgung haben sie mir auch gesagt.
    "so frau mahu, sie bekommen jetzt noch ein bisschen sauerstoff"
    "ja okay " :naiv:
    und das nächste woran ich mich erinnere ist dass ich aufgewacht bin und empört dachte "ey das war ja gar kein sauerstoff?! "
    aber das gefühl von ersticken hatte ich nicht, deshalb wars nicht schlimm.
    das stell ich mir furchtbar vor :/ wuaah.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •