+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. V.I.P. Avatar von caleida
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    12.630

    Idee Meditation.... Wer macht mit?

    Ich bin relativ ruhelos, sehr selbstkritisch und kann mich momentan trotz oder gerade wegen großer beruflicher Herausforderungen schlecht konzentrieren.

    Ich habe deshalb angefangen, zu meditieren. Es hat vor ein paar Monaten spontan angefangen, ich hab so ein online-Programm gratis ausprobiert. (Getsomeheadspace.com), dann habe ich sogar das Abo gekauft (50€ für ein Jahr oder so) und dann habe ich schnell den Faden verloren und es nicht mehr gemacht. (Zeitgründe, keine Ahnung?)

    habe diese Woche mal wieder losgelegt und auch wenn ich erst drei Tage meditiert habe, fühlt es sich schon gut an. Ich möchte gerne dabei bleiben und dachte mir, vielleicht finden sich hier Leute, die auch meditieren?

    Meditiert ihr?
    seid ihr interessiert?
    Wie motiviert ihr euch, integriert es in euren Alltag?

    Wer möchte sich mit mir Austauschen?
    Dies ist keine PR-Aktion…wir waren vorher schon berühmt

  2. Newbie Avatar von mixy
    Registriert seit
    25.10.2005
    Beiträge
    140

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Hallo. interessantes thema eigentlich, meditiere selbst schon lange, wenn auch nicht immer regelmässig und täglich.

    Aktuell steht hier ja nicht viel im forum dazu, darum zähl ich vielleicht mal die grundlegenden sachen auf, die wichtig sind:

    - lernen, für länger ruhig und ohne innere unruhe sitzen zu können (also mit entspanntem, schweren körper und gliedern stabil sitzen). man braucht nicht unbedingt (halb-)lotus oder anderes, auch wenn es damit einfach ist, falls man es hinbekommt

    - langfristige konzentration auf wenige dinge lernen, am besten ist zuerst mal das atmen (man sollte lange und langsam ausatmen und einatmen können, allein richtiges und tiefes atmen entspannt und gehört auf jeden fall dazu). sonst kann man am anfang auch innerlich zählen. man wird zwangsweise irgendwann abgelenkt sein und 'kopfkino' haben, vorallem am anfang. dann ist es wichtig, sich deswegen nicht verrückt zu machen (zwischendurch unbewusst abgelenkt zu sein ist eben kein problem beim meditieren), sondern sobald man es merkt einfach in ruhe wieder versucht, sich weiter zu konzentrieren

    - in grossen städten gibt es meditationsgruppen und -häuser, wo man umsonst bzw. gegen spende einmalig hingehen kann, das umfeld hilft dabei, länger durchzuhalten und allgemein. auch wenn man es ruhig meist allein machen kann. einfach im netz suchen, wenn man angst vor sekten usw. hat, schauen ob die bei der "deutschen buddhistischen union" registriert sind, dann sind es halt seriöse, normale angebote

    - so ca. 20 minuten durchhalten würde ich am anfang schon als ziel versuchen, danach kann man 5 minuten entspannen, herumlaufen oder aus dem fenster schauen, und dann die nächste 'runde'. so ist es viel einfacher und angenehmer, durchzuhalten

    Das sind jetzt so die grundlagen, die bei allen meditationsarten gleich sind. Wegen selbstkritisch und unruhig, das klingt so, als wenn vipassana (deutsch: achtsamkeitsmeditation) besonders helfen kann. eine sehr gute englische anleitung (einfach geschrieben) mit extra philosophie dazu gibt es unter Mindfulness In Plain English sonst kann man unter achtsamkeitsmeditation im deutschen auch webseiten und bücher dazu finden. am anfang ist auch geführte meditation ganz angenehm, kostenlos gibts da auch einiges, wenn man nach videos zu geführter meditation (oder guided meditation) suchen und probieren, was einen anspricht.

    am wichtigsten ist aber wohl, dass man es sich zuerst mal einfach macht und nicht zuviel ritual, so dass man sich einfach mal so 20 minuten still hinsetzen kann, entspannen, und versuchen an nichts oder wenig zu denken. so dass man auch und gerade bei stress (wo man es typischerweise besonders selten macht und gerade besonders oft braucht:P) dazu kommt.

  3. Enthusiast Avatar von jeanlouise
    Registriert seit
    29.10.2012
    Beiträge
    819

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Das Thema interessiert mich derzeit auch. Macht das jemand regelmäßig? Wie oft, wie lange? Wie habt ihr das "gelernt", mit Buch, CD, Kurs, etc.? Und was für Auswirkungen könnt ihr feststellen?
    Oder was euch sonst noch dazu einfällt, immer her damit.

  4. Urgestein Avatar von Sophia °
    Registriert seit
    12.06.2001
    Beiträge
    8.450

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    .
    Geändert von Sophia ° (21.04.2014 um 11:35 Uhr)
    Paris, je t'aime!

  5. Enthusiast Avatar von jeanlouise
    Registriert seit
    29.10.2012
    Beiträge
    819

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Wow, du machst das ja richtig oft und lange. Das klingt richtig motivierend, was du schreibst. Ich versuche es gerade mit ca. 10 Minuten täglich, aber selbst das gelingt mir nicht immer. Aber dranbleiben ist da vermutlich alles.

  6. Addict Avatar von want2be
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    2.320

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Ich habe momentan sehr viel Stress in der Uni und privat läuft es auch eher schlecht :-(
    Ich möchte auch gerne anfangen regelmäßig zu meditieren. Habe mir vor 4 Monaten oder so auch eine App dazu geholt "Die Achtsamkeits App". Ist tatsächlich auch ganz gut, nur bleibe ich irgendwie nie dabei.
    Ich bin immer sehr unmotiviert. Ich hoffe dass ich jetzt endlich mal dabei bleibe, berichtet doch ein bisschen von dem was ihr so macht
    Ich glaube so ein Thread motiviert mich dann doch vielleicht ^^

  7. Enthusiast Avatar von jeanlouise
    Registriert seit
    29.10.2012
    Beiträge
    819

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    So, vier Jahre später Eine feste Gewohnheit ist das Meditieren für mich immer noch nicht geworden. Ich hatte Phasen, in denen es ganz gut geklappt hat, dann habe ich es auch wieder lange Zeit vernachlässigt.
    Seit einiger Zeit versuche ich es wieder und zwar direkt morgens, und ich merke, dass ich dadurch viel besser und mit mehr Ruhe in den Tag starte. Im Moment nutze ich die Headspace-App (das kostenlose Angebot) und komme damit ganz gut klar. Jetzt frage ich mich, ob sich das kostenpflichtige Abo lohnt? Hat das jemand von euch? Wäre vielleicht auch ein guter Anreiz, um dranzubleiben, wenn ich schon Geld dafür zahle

  8. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.378

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Da ich mit den kostenlosen Sachen von headspace durch bin und kein Abo abschließen will, suche ich nun nach anderen Möglichkeiten, die kostenlos sind. Youtube z.B.
    Wisst ihr was? Da ich noch am Beginn stehe, suche ich eher kürzere Meditation bis etwa 10 Minuten.
    Am liebsten folgende vorerst:
    - "Guten Morgen"
    - Dankbarkeit
    - das innere KInd / Heilung
    - bei Ängsten/Unruhe
    - Produktivität
    - Selbstliebe
    - vlt. noch was für den Abend oder zum einschlafen

    Laura Maria Seiler hatte ich eine Guten Morgen Meditation - war ok. Dann die - ich glaube ich will eher was ohne Musik.
    YouTube die fand ich von der Stimme sehr angenehm und auch sonst auch ganz gut. Die hat aber nur zwei (?) Meditation auf ihrem Kanal, sonst Yoga.

  9. Member Avatar von fitzgerald
    Registriert seit
    19.08.2016
    Beiträge
    1.486

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Zitat Zitat von jeanlouise Beitrag anzeigen
    So, vier Jahre später Eine feste Gewohnheit ist das Meditieren für mich immer noch nicht geworden. Ich hatte Phasen, in denen es ganz gut geklappt hat, dann habe ich es auch wieder lange Zeit vernachlässigt.
    Seit einiger Zeit versuche ich es wieder und zwar direkt morgens, und ich merke, dass ich dadurch viel besser und mit mehr Ruhe in den Tag starte. Im Moment nutze ich die Headspace-App (das kostenlose Angebot) und komme damit ganz gut klar. Jetzt frage ich mich, ob sich das kostenpflichtige Abo lohnt? Hat das jemand von euch? Wäre vielleicht auch ein guter Anreiz, um dranzubleiben, wenn ich schon Geld dafür zahle
    Also ich habe mir letztes Jahr ein Headspace-Abo gegönnt und das erste halbe Jahr lief hervorragend: Vierzig Minuten (also zwei Sitzungen pro Tag) waren keine Seltenheit. Zum einen wollte ich die Packs ausprobieren und dann auch fertig machen, zum andern hat es mir auch wirklich gut getan. Komischerweise war dann aber irgendwann im Sommer plötzlich Schluss?! Also es kam dann immer was dazwischen und ich hab's aufgeschoben und in den restlichen sechs Monaten sicherlich weniger als zehn Sessions noch gemacht. Also keine Ahnung, es hat zur Hälfte funktioniert, zur Hälfte gar nicht mehr. Vielleicht ist das normal, vielleicht hab ich auch einfach ein komisches Hirn... Allerdings muss ich sagen, dass ich relativ schnell auch wieder reinkomme, wenn ich mal meditiere. Die Verdrahtung scheint also noch da zu sein.

    Bereuen tue ich es nicht. Ich denke, für 50€ kann man es mal ausprobieren, es gibt dümmere Dinge, für die man Geld ausgibt.
    Aber ich werde mein Abo jetzt erstmal nicht verlängern, sondern wieder mit den kostenlosen Packs weitermachen, wenn ich denn mal meinen Hintern wieder aufs Kissen bekomme. Auf andere Meditationen habe ich irgendwie keine Lust, ich bin jetzt sehr auf Andys Stimme geeicht. Das hilft auch sicherlich dabei, schnell wieder in diese meditative Haltung zu kommen, gleichzeitig ist es vielleicht auch ein Nachteil, dass ich mich so auf diese Stimme konditioniert habe.
    Don't tell Mama.

  10. V.I.P. Avatar von caleida
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    12.630

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Ich hab mein Headspace-Abo wegen nichtnutzung damals nicht verlängert.
    Letztes Jahr gab ich nochmal einen Versuch mit Meditation Studio gewagt. Die App fand ich auch ganz gut. Durchgehalten hab ich nicht. Aber inzwischen hab ich auch ein Kind und da hat man ja tatsächlich noch weniger Zeit

    Nutzt jemand von euch Calm?
    Dies ist keine PR-Aktion…wir waren vorher schon berühmt

  11. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.060

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Calm ist seit 3 Monaten völlig ungenutzt auf meinem Telefon. Noch nicht mal geöffnet. Aber von vielen empfohlen.

    Ich gehe zum Yoga einmal die Woche, das muss reichen 🙈
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  12. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.367

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Ich hab's auch nur auf dem Telefon und benutze es nicht.

    7mind find ich schön und wenn ich nur nen Gong brauche den Insight Timer. Da gibt's aber auch drölfzig Meditationen.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  13. Stranger
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    56

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    ....ich lieeeeebe meditation , habe angefangen mich einfach ruhig hinzusetzen den atem spüren, den körper spüren und wenns mir gutgetan hat, dabei leise musik zu hören. ich liebe es und kasteie mich NICHT mit irgendwelchen sitzhaltungen etc. einfach den fluss spüren das ist schon sooo toll.
    ab und zu mache ich geführte meditationen von r.betz oder nach den im ebook beschriebenen :"Glückskekse für ihre gestresste seele" . ich hab mal einen tollen spruch gelesen und der bringt es - für mich !!! - auf den punkt : im gebet spreche ich zu gott, in der meditation höre ich in der stille ihm zu.

    so seh ichs aus meinem glauben auch und finde es gibt mir eine innere kraft und die zentriertheit zurück die ich im alltag schonmal verliere.......und ich meditiere jeden tag ( unterschiedliche zeiten) .......wie findet man den weg zu dem was einem guttut ? indem man/frau auf die inner stimme hört . und genau die geht im gewühl des heuitigen alltags oft unter und deswegen find cih medi auch so wichtig und wohltuend, um die eigene stimme zu hören und den "besten weg" zu gehen. lots of love

  14. Addict Avatar von Knadiskuh
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    2.075

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    ich habe mir angewöhnt, eher öfter mal am tag so "achtsamkeitsmomente" zu haben (im gegensatz zu 20 minuten sitzmeditation) also z.b. nehm ich mir vor die ganze s-bahn-fahrt achtsam zwerchfellatmung zu machen oder ich entspanne bei der arbeit zwischendurch ganz bewusst die gesichtsmuskeln.
    statt sitzmeditation mach ich lieber yoga.
    insgesamt haben mir achtsamkeit/meditation/yoga sehr geholfen. würde aber immer empfehlen, statt nur alleine mit app zumindest mal nen vhs-kurs zu machen.

  15. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.378

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Hat jmd. mit Depressionen die Erfahrung gemacht, dass sich die Symptome durch Meditation verschlechtert?
    Ich meditiere täglich seit etwas über 2 Monaten mit headspace (da aber immer noch wiederholt Basic1 und ein paar 1. Folgen von anderen Kursen, da ich kein Abo habe) und habe irgendwie den Eindruck, dass es sich neg. auf meine Stimmung auswirkt, Depressionssymptome verstärkt.
    Außerdem schweife ich während einer Meditation gedanklich immer wieder ab und zwar länger, es ist ein regelrechtes wegdriften, sodass ich dann auch schon mal komplett den Bodyscan verpasst habe z.B.

    Ich habe ein bisschen Angst mir mit Meditation zu schaden.
    Im Netz konnte ich nur finden, dass es bei akuter Depression nicht angewandt werden soll oder bei Psychosen. Bei mir ist die Depression allerdings chronisch und da las ich, soll es helfen.

  16. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.378

    AW: Meditation.... Wer macht mit?

    Irgendjemand meinte, es könne eine Anfangsverschlechterung geben, wusste aber keine Quelle. Wie lange kann sowas anhalten?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •