Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    immunsystem, häufig erkältet

    was kann da dahinter stecken?

    Ich bin jetzt in 6 wochen zum zweiten mal so richtig erkältet.
    auch im letzten jahr war ich 3 oder 4mal krank.
    das ist doch nicht normal?
    ich habe vor fast 2 jahren mit diesem (büro)job angefangen und seitdem bin ich so häufig krank. davor war ich immer sehr selten nur erkältet. ich kenne das gar nicht so, wie es jetzt ist.

    dabei esse ich viel gemüse, auch obst, auch roh, trinke 2 kannen tee (vllt eher schon zu viel) am tag, laufe zum büro und nach hause bei jedem wetter, rauche nicht, trinke ganz gern mal ein glas wein (aber betrinke mich auch eher sehr selten.), schlafe so 7 bis 7.5h in der woche. könnte mehr sein bzw. das zeitfenster ist nicht günstig für mich, aber das kann ich nicht ändern.

    ich hoffe ja, dass es montag wieder ok ist. aber ob ich da mal zum arzt gehen sollte? irgendwie macht mir das sorgen. dass da irgendwas ernstes dahinter stecken könnte oder so.



    (bitte keine vorschläge zu homöopathie oder dgl.)
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  2. Inaktiver User

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    sofern du 7 stunden pro nacht meinst, ist das doch völlig ok und soviel ich weiß auch genau das, was empfohlen wird.
    was hast du denn vor dem bürojob gemacht? und ist der sehr stressig? schlechte atmosphäre?
    blutwerte testen lassen kann man ja immer mal, vielleicht hast du "nur" irgendeinen mangel, den man gut ausgleichen kann.

  3. Inaktiver User

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Könnte eine Wirkung von chronischen Stress sein.
    Gegenmittel: auf sich achten. Umstände strategisch optimieren.

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Ich würde mal einen Check beim Arzt machen. Wir hatten ja einen eher trüben Winter, vielleicht ist es Vitamin-D Mangel. Das haben einige Menschen.
    Das lässt sich dann ja auch einfach beheben.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    sofern du 7 stunden pro nacht meinst, ist das doch völlig ok und soviel ich weiß auch genau das, was empfohlen wird.
    was hast du denn vor dem bürojob gemacht? und ist der sehr stressig? schlechte atmosphäre?
    blutwerte testen lassen kann man ja immer mal, vielleicht hast du "nur" irgendeinen mangel, den man gut ausgleichen kann.
    ja, pro nacht! ;-) es ist sicher nicht zu wenig aber mein ideales schlaffenster scheint mir bei gleicher schlafdauer eher weiter hinten zu liegen, aber später anfangen kann ich nicht. das geht aber sicher auch vielen menschen so.

    stressig. in gewisser hinsicht vielleicht ja. es nicht so sehr ständiger zeitdruck, obwohl der auch gelegentlich vorkommt. wenn, dann sind es eher die ganzen ungewissheiten.
    ich bin nicht zufrieden mit meinem job, versuche auch, einen besseren zu finden. ist aber leider nicht so einfach.
    ich habe mit banalitäten zu tun, aber auch viel mit dingen, von denen ich, ehrlich gesagt, wenig ahnung habe (entweder nicht mein fachgebiet und/oder unbekannte zielgruppe bzw. unklarer auftrag und ich bekomme einfach keine klareren informationen auch auf nachfrage.) und dann kommt da immer noch was neues dazu, wobei es anderen da aber noch "schlimmer" ergeht als mir.
    es wird immer mehr arbeit, aber andererseits haben wir öffentliche auftraggeber und wissen nie, wann die uns denn nun mal bezahlen (selten zum vereinbarten termin ) und dementsprechend sieht es bei uns dann auch aus.
    naja und mir fehlt ein bisschen der draht zu meinen aktuellen kollegen, seit von meinem ursprünglichen 4köpfigen büro nur noch ich hier bin, auch wenn das gewissermaßen absehbar war.

    naja, ich werde mal schauen, dass ich einen bluttest machen lasse. zumindest kann das ja nicht schaden.
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Könnte eine Wirkung von chronischen Stress sein.
    Gegenmittel: auf sich achten. Umstände strategisch optimieren.
    ich versuche das schon. ich vermeide überstunden, so gut es eben geht.
    das blöde ist... ich bin allein in meinem eigentlichen hauptprojekt. (wir waren mal zu dritt und mit der einen kollegin war ich gut befreundet, aber die ist leider weit weggezogen, was sehr traurig ist. bei der anderen bin ich eher froh, dass wir nicht mehr zusammenarbeiten) wenn ich es nicht mache, wird es nicht gemacht. und chef ist meist außer haus unterwegs. dass ich jetzt noch notgedrungenermaßen für jemand anderen einspringen musste, hilft natürlich auch nicht.
    aber eigentlich glaube ich, dass ich ganz gut abschalten kann, im sinne von "nicht mehr dran denken".
    (andererseits denke ich mir immer, dass ich meine zeit besser nutzen sollte. ich habe ja keine 60h-woche oder so. und wenn ich überlege, was andere alles schaffen, noch ein studium nebenher usw.)

    keine ahnung. wenn ich an meine kollegen denke, traue ich mich ja nicht mal, mich zu beschweren, weil es objektiv betrachtet nicht dramatisch ist. ich denke, es sind eher 1000 kleinigkeiten, mit denen ich auf dauer nicht leben kann.
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Zitat Zitat von SpatzinderHand Beitrag anzeigen
    Ich würde mal einen Check beim Arzt machen. Wir hatten ja einen eher trüben Winter, vielleicht ist es Vitamin-D Mangel. Das haben einige Menschen.
    Das lässt sich dann ja auch einfach beheben.
    vitamin D.... stimmt. danke für den tipp! das sollte ich mal ansprechen. immerhin ist es bis vor kurzem meist auch schon dunkel gewesen, wenn ich nach hause gegangen bin.
    "Wenn man jung ist, glaubt man noch, dass es normale Leute gibt und man nur das Pech hat, sie nicht zu kennen. Später erkennt man, dass das Unsinn ist, dass es keine normalen Menschen gibt. Es gibt nur Patienten. Manche Patienten können sich auf Kosten anderer über Wasser halten, und dann nennen wir sie nicht Patienten. Dann nennen wir sie erfolgreich." (A. Grünberg)







  8. Fresher

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Rate dir auch zum Vitamin D Check. Meine Werte waren auch völlig im Keller. Anfälligkeit wird zunehmend besser,überhaupt allgemeines Empfinden, nehme nun höchstdosis für ca. 5 monate.
    Am Ende ist alles gut - wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende!

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    was kann da dahinter stecken?

    Ich bin jetzt in 6 wochen zum zweiten mal so richtig erkältet.
    auch im letzten jahr war ich 3 oder 4mal krank.
    das ist doch nicht normal?
    ich habe vor fast 2 jahren mit diesem (büro)job angefangen und seitdem bin ich so häufig krank. davor war ich immer sehr selten nur erkältet. ich kenne das gar nicht so, wie es jetzt ist.

    dabei esse ich viel gemüse, auch obst, auch roh, trinke 2 kannen tee (vllt eher schon zu viel) am tag, laufe zum büro und nach hause bei jedem wetter, rauche nicht, trinke ganz gern mal ein glas wein (aber betrinke mich auch eher sehr selten.), schlafe so 7 bis 7.5h in der woche. könnte mehr sein bzw. das zeitfenster ist nicht günstig für mich, aber das kann ich nicht ändern.

    ich hoffe ja, dass es montag wieder ok ist. aber ob ich da mal zum arzt gehen sollte? irgendwie macht mir das sorgen. dass da irgendwas ernstes dahinter stecken könnte oder so.



    (bitte keine vorschläge zu homöopathie oder dgl.)
    Aura, ich glaube, es kann auch einfach der richtig blöde Winter sein. Ich war diesen Winter seit Oktober auch drei Male richtig doll erkältet und war es in den letzten Jahren fast nie, bzw. ich hatte immer nur leichten Schnupfen, aber dieses Jahr hat es mich halt drei Mal richtig erwischt und ich denke, es liegt einfach an den ewigen Minusgraden.

    Also ich denke, du solltest trotzdem den Bluttest machen lassen und dich nach einer anderen Arbeit umgucken, aber es kann halt sein, dass die doofen Erkältungen an der Kälte liegen...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    ich hab für mich als sehr wichtig entdeckt:
    hände wäschen wenn ich heim komme
    desinfektionsmittel für unterwegs wenn ich irgendwas/jemanden anfassen muss
    nicht mit den händen ins gesicht
    nasebohren ist gestrichen

  11. Inaktiver User

    AW: immunsystem, häufig erkältet

    Zitat Zitat von nirtak Beitrag anzeigen
    nasebohren ist gestrichen

    Herzhaft lachen ist ja sehr gesund, hab ich gehört. thihi.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •