Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 181 bis 193 von 193
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Also wenn die Pille nur verschrieben wird als eine von vielen Lösungen, wenn man nur kurzfristig Dinge ausprobiert hat..
    Ich habe die Pille deshalb (jung, unerfahren usw.) lange genommen und das kann einfach nicht der Weg sein (noch dazu wenn man nicht ausschließt, evtl. mal Kinder zu wollen)- und ist es mE auch nicht.

  2. Stranger

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    .
    Geändert von Setsuna (11.10.2020 um 21:42 Uhr)

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von kwiat Beitrag anzeigen
    Woher weißt du das mit den Eisprüngen? Ok, ist auch schon 3 Jahre her, aber... :')



    Würd dringend von der Pille abraten.
    Probier tatsächlich alles kh-lastige wegzulassen bzw zu ersetzen, das hat bei mir damals Wunder gewirkt.. kannst mir auch gerne ne PM schreiben.
    Das konnte man im US sehen. Die Erstöcke waren untätig. Das hat sich zwar zwischenzeitlich mal geändert, aber schwanger wurde ich trotzdem nicht.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Ist hier noch jemand aktiv? Ich lese morgen mal den ganzen Thread.

    Bei mir wurde gerade Insulin-Resistenz festgestellt, und wahrscheinlich habe ich PCO-Syndrom.
    Das ist aber nicht so leicht zu erkennen gewesen, weil ich die Pille im Langzeitzyklus nehme gegen mörderische Regelschmerzen, und jetzt wiederholt nach der Pillenpause eine Zyste hatte, mit jeweils 1-2 Wochen solchen Schmerzen, dass ich teils ohnmächtig geworden bin.

    Ich selbst hatte meine Frauenärztin auf Inositol angesprochen, weil ich davon gelesen hatte, aber sie kannte es nicht.

    Werde das mit dem Diabetologen besprechen, zu dem ich soll.

    Kinderwunsch ist kein Thema, aber die Schmerzen von den Zysten sind sehr belastend für mich.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Woran hat deine Ärztin PCOS festgemacht? Einzelne Zysten sind eigentlich untypisch.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Ich denke es ist die Kombi aus immer wieder kehrenden Zysten trotz Pille und Insulin-Resistenz.

  7. Member

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Das mit den Zysten ist nicht typisch für PCOS. Typisch ist die perlenförmige Anreihung von vielen Follikeln.
    Insulinresistenz kommt tatsächlich oft vor. Wurden die Blutwerte gecheckt? Hast Du einen Eisprung?

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Das mit den Zysten ist nicht typisch für PCOS. Typisch ist die perlenförmige Anreihung von vielen Follikeln.
    Insulinresistenz kommt tatsächlich oft vor. Wurden die Blutwerte gecheckt? Hast Du einen Eisprung?
    Natürlich habe ich keinen Eisprung, da ich die Pille im Langzeitzyklus nehme.

    Was meinst Du genau mit Blutwerten?
    Weil ich mehrfach diese schmerzhaften Zysten hatte, hat meine Ärztin einen Test auf Insulin-Resistenz gemacht. Jetzt werde ich zum Diabetologen überwiesen. Meine Frauenärztin sagte am Telefon, dass ich wahrscheinlich PCOS habe. Ich denke schon, dass meine Zysten mit der Insulin-Resistenz zusammenhängen, egal ob ich jetzt (evtl. durch die Pille) nicht das klassische Bild von PCOS habe.

    Inositol wirkt ja gegen Insulin-Resistenz und ich hoffe, dass ich durch Behandlung der Insulin-Resistenz nicht mehr diese schrecklichen Zysten habe, die mich dann 1-2 Wochen außer Gefecht setzen.

  9. Member

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Äh, ich hab „Pillenpause“ offensichtlich falsch verstanden. Daher meine Eisprung Frage.
    Während der Pilleneinnahme ist eigentlich kein PCOS möglich. Schmerzen und Zysten verbinde ich eher mit Endometriose (ich habe beides), wobei die durch die Pille eigentlich auch lahmgelegt wird.

    Mit Blutwerten meinte ich Testosteron, LH, FSH, TSH etc. Wobei das ja eigentlich auch nur Sinn macht, wenn es während eines Zykluses gemessen wird, den du ja nicht hast durch die Pille.

    Ich würde das mit dem PCOS daher erstmal hinten anstellen und mich auf das Thema Insulinresistenz konzentrieren. Neben Inositol gibt es auch Metformin (glaube als off label use), da wird dich aber sicher die Endokrinologin zu beraten!

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Metformin wird ganz regulär bei Insulin-Resistenz und Diabetes Typ 2 eingesetzt.

    Und Inositol hilft auch dagegen. Also ich stieß wegen Inositol auf diesen Thread.

    Ist doch eigentlich unerheblich, ob ich klassisch PCOS habe, bei mir wurde halt aufgrund der Zysten Insulin-Resistenz festgestellt.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Ich musste damals einen Zettel unterschreiben wegen off label use, aber ich habe PCOS ohne Diabetes. Wahrscheinlich deswegen.

    Da wir hier im PCOS Thread sind, dachte ich Erfahrungswerte in die Richtung wären auch relevant.

    Alles Gute!

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Ich musste damals einen Zettel unterschreiben wegen off label use, aber ich habe PCOS ohne Diabetes. Wahrscheinlich deswegen.

    Da wir hier im PCOS Thread sind, dachte ich Erfahrungswerte in die Richtung wären auch relevant.

    Alles Gute!
    Also, ich hatte kurz den Eindruck, Du wolltest sagen, ich sei hier falsch, weil ich ja nicht klassisch PCOS habe. Es steht halt auf meiner Überweisung als Verdacht drauf. Ich bin hier weil ich mich für Inositol interessiere.

    Ich habe ohne Pille extrem verlängerte Zyklen und heftige Regelschmerzen, aber wurde nie auf PCOS untersucht. Ich denke ich hätte vielleicht ohne Pille klassisch PCOS, und mit Pille ist es so halb unter Kontrolle.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: PCOS und Inositol

    Nee quatsch, gar nicht. Ich kriege nur aus meinem Umfeld mit, dass PCOS Diagnosen irgendwie inflationär verteilt werden, und Frauen sinnlos Ängste dadurch kriegen. Und am Ende ist es zB einfach nur der Post-Pill Effekt.

    Wollte eigentlich nur damit ausdrücken, dass du das vielleicht gar nicht hast und dir zumindest dahingehend nicht so viele Gedanken machen musst

    Insulinresistenz ist natürlich ein Thema, dass sehr oft bei PCOS vorkommt, und ich hab Myo Inositol und Metformin bei meiner damaligen Recherche und Terminen in der Diabetespraxis auch als Mittel der Wahl wahrgenommen! Mir hat es nicht geholfen, aber ich hab PCOS ohne Verdacht auf Insulinresistenz.

    Ich hab damals einige Werte (u.a. Schilddrüse) mit einer (beinah) glutenfreien Low Carb Low Sugar Ernährung verbessern können. War aber sehr anstrengend, würde ich wohl so in der Form nicht noch mal machen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •