+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 180
  1. Member Avatar von raposinha
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.196

    AW: PCOS und Inositol

    Achja.. die Haut.. ich hab auch schon immer eher schlechte Haut. Eine Kosmetikerin hat das neulich auch sehr aufdringlich kommentiert Meine Mutter hat auch ein paar Symptome. Ihr hat die Ärztin aber immer einfach nur gesagt: Sie haben zuviele männliche Hormone. Das hat man mir auch schon früh gesagt, aber sonst halt nix. Mich hat sie trotzdem ungewollt bekommen Alle anderen scheinen ganz und gar keine Probleme mit dem Kinderkriegen zu haben..
    O amor talvez seja uma coisa que até nem sei se precisa ser dita..

  2. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.181

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von blueberrymuffin Beitrag anzeigen
    und nüsse und obst zum frühstück klingt gut. das ist eben der witz, mit vegan und low carb landet man erschreckend schnell bei rohkost, auch wenn man nach rezepten googled.
    Oder Chiapudding mit Kokosmilch und Obst zum Frühstück.
    Roh stell ich mich noch schwieriger vor. Also mit Seitan fand ich es eigentlich unproblematisch, vegan low carb zu essen, aber ich bin halt eh durch die Fruktoseintoleranz relativ hart im Nehmen, wenn's um Restriktion beim Essen geht. Ganz zu schweigen davon, dass ich auch mit unter 1000 kcal am Tag einfach nur fett war und eigentlich bis zu Beginn von Dukan nie so viel gegessen habe, dass ich davno satt geworden wäre. Also für mich war das be aller Einschränkung mehr Freiheit denn je zuvor.

  3. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.181

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von raposinha Beitrag anzeigen
    Mich hat sie trotzdem ungewollt bekommen Alle anderen scheinen ganz und gar keine Probleme mit dem Kinderkriegen zu haben..
    Das betrifft auch "nur" 50% aller Frauen mit PCOS. Man bekommt halt schnell den Eindruck, dass es für alle Frauen mit PCS quasi unmöglich ist, Kinder zu bekommen, weil den anderen oft die Diagnose nicht mitgeteilt oder eben nie gestellt wird.
    Kann man ja auch hier im Thread sehen, wie wenig das benannt wird, bevor es um Kinder geht, da labert der Gyn dann mit "Hormone ein wenig im ungleichgewicht" um die eigentliche Sache herum.

    Schließlich ist ja für Frauen nur unerfüllter Kinderwunsch schlimm, Akne, Übergewicht und Haarausfall soll man ma bitte nicht so schwer nehmen, denn "Seien Sie mal froh, dass sie Eisprünge haben". Achso. Na DANN.

  4. Fresher Avatar von blueberrymuffin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    312

    AW: PCOS und Inositol

    Chia mit kokos werde ich probieren! : D

    Tatsächlich nur bei 50%? Dass es so gleich verteilt ist wusste ich auch nicht.

    Und von zu vielen Haaren ganz zu schweigen... Bei mir ist es ein Glück nicht so extrem, aber das kann ja noch kommen. Soll es ja auch nach der Schwangerschaft gehäuft geben. Aber ich hoffe bisher, dass das auch komplett unterschiedlich aussieht!

  5. Member Avatar von raposinha
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.196

    AW: PCOS und Inositol

    Oh, das hätte ich jetzt auch höher geschätzt. Ja, mit der Pille bin ich auch nicht drauf gekommen das irgendwas nicht stimmen könnte. Und wie du schon sagst, das bisschn blabla über zu viele männliche Hormone hab ich halt nie ernst genommen. Allerdings hab ich auch keinen Haarausfall. Meine Haut ist nicht sooo schlimm und bei den Haaren am Körper dachte ich einfach nur, dass ich halt so bin. Da meine Mutter das ja auch hat hab ich lange über die Gründe gar nicht nachgedacht.. hm..
    O amor talvez seja uma coisa que até nem sei se precisa ser dita..

  6. Regular Client Avatar von valarmorghulis
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    4.382

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von raposinha Beitrag anzeigen
    Oh, das hätte ich jetzt auch höher geschätzt. Ja, mit der Pille bin ich auch nicht drauf gekommen das irgendwas nicht stimmen könnte. Und wie du schon sagst, das bisschn blabla über zu viele männliche Hormone hab ich halt nie ernst genommen. Allerdings hab ich auch keinen Haarausfall. Meine Haut ist nicht sooo schlimm und bei den Haaren am Körper dachte ich einfach nur, dass ich halt so bin. Da meine Mutter das ja auch hat hab ich lange über die Gründe gar nicht nachgedacht.. hm..
    Ja eh. Hätt man mir gerne auch mal früher sagen können, dass ich ne chronische Erkrankung hab und das kein pubertärer hormonblödsinn ist. Meine damalige scheiß verkackte FA hat 6 Jahre gebraucht nach der Diagnose um mal mit klaren Worten jenseits von "Zu viele männliche Hormone, nimm mal die Pille" rauszurücken. Aber kann man ja keiner 16jährigen zutrauen mit Fakten und Diagnosen umzugehen.

  7. Fresher Avatar von blueberrymuffin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    312

    AW: PCOS und Inositol

    Das ist doch echt unmöglich!!!
    Es gibt echt wenig wertvolleres als gute Ärzte...

    Da ich in dem Alter noch nicht mal zum Zahnarzt bin, hätte mich NICHTS zum Frauenarzt getrieben. Und leider auch nicht zum Hautarzt... Daher bei mir erst mit 20 die diagnose, dann aber zügig und ohne drum rum reden.

  8. Member Avatar von raposinha
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.196

    AW: PCOS und Inositol

    Ich glaub meine damalige Ärztin hat das einfach selbst für Blödsinn gehalten..
    O amor talvez seja uma coisa que até nem sei se precisa ser dita..

  9. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.181

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von valarmorghulis Beitrag anzeigen
    Ja eh. Hätt man mir gerne auch mal früher sagen können, dass ich ne chronische Erkrankung hab und das kein pubertärer hormonblödsinn ist. Meine damalige scheiß verkackte FA hat 6 Jahre gebraucht nach der Diagnose um mal mit klaren Worten jenseits von "Zu viele männliche Hormone, nimm mal die Pille" rauszurücken. Aber kann man ja keiner 16jährigen zutrauen mit Fakten und Diagnosen umzugehen.
    Schließlich ist es so viel hilfreicher, einfach zu ignorieren und nicht zu behandeln.

  10. Regular Client Avatar von valarmorghulis
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    4.382

    AW: PCOS und Inositol

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen
    Schließlich ist es so viel hilfreicher, einfach zu ignorieren und nicht zu behandeln.
    Naja sie hat ja behandelt. Mit der Pille. Noch etwas, das so furchtbar ist. In internationelen Publikationen wird so viel differenzierter mit dem Thema umgegangen. In deutschen sehen Behandlungsanweisungen so aus: Kein Kinderwunsch, dann Pille. Kinderwunsch, dann Clomid. Viiiiiiieelleicht noch in kombi mit Metformin aber naja ne das muss nicht unbedingt sein. Bei Übergewicht: Abnehmen. Wie, das weiß ja jeder. Sport und Kalorienzählen. Gnah.

  11. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.181

    AW: PCOS und Inositol

    :instant rage:

    Mir wurde auch schon gesagt, dass ich ja gar kein PCOS haben KANN, weil ich ja nicht übergewichtig bin. "Naja also mein BMI liegt so etwas über 25. Jetzt. Nachdem ich abgenommen habe."
    "Ok, dann hatten Sie vielleicht PCOS. Aber jetzt nicht mehr."


  12. Regular Client Avatar von valarmorghulis
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    4.382

    AW: PCOS und Inositol

    Es wäre so lustig wenn es nicht so traurig wäre. :')

  13. Fresher Avatar von blueberrymuffin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    312

    AW: PCOS und Inositol

    oh gott, aber echt...

    sagt mal, ich hab schon ganz viel über metformin in der frühschwangerschaft gelesen. mein diabetologe hat mir sogar 3-4 artikel ausgedruckt dazu. er und 2 FÄ haben aber gesagt, dass sie nichts anderes sagen können, als dass ich es bei positivem test absetzen muss. ...die artikel vom diabetologen sind alle sehr PRO metformin in den ersten wochen. also dass es nichts gibt das dagegen spricht, eher viel dafür, aber dass es ncoh zu wenig daten gibt.
    hattet ihr ärzte, die sihc mehr getraut haben, oder eben persönliche erfahrung damit? würde mich sehr interessieren!
    ...auch gerne ein verweis, falls ihr das shcon mal irgendwo anders besprochen/gelesen habt.

    edit: also dass sie nichts anderes sagen könnten, weil sie sich sonst haftbar machen, und dass sie darauf keinen bock haben : P

  14. Regular Client Avatar von valarmorghulis
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    4.382

    AW: PCOS und Inositol

    Ich kann nur sagen, dass ich auch schon oft gelesen habe, dass Metformin die Fehlgeburtsrate bei PCOS sehr senken würde während der Schwangerschaft. Sollte ich mal unter Metformin schwanger werden, wäre ich auch sehr hinterher es weiter nehmen zu können. Beim Inositol jetzt dasselbe. Aber da muss ich ja niemanden um Erlaubnis bitten außer mein eigenes Gewissen.

  15. Addict Avatar von rote_Baronin
    Registriert seit
    13.07.2005
    Beiträge
    3.062

    AW: PCOS und Inositol

    Ich schreibe nachher mal ausführlicher, aber meine Frauenärztin und meine Endokrinologin raten beide ganz dringend dazu das Metformin weiter zu nehmen.

  16. Member Avatar von raposinha
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.196

    AW: PCOS und Inositol

    Blueberry, ich kenne auch nur die Meinung, wie du sie beschreibst. Scheint sinnvoll zu sein, aber man "darf" es nicht.. mehr Erkenntnisse kenne ich leider auch nicht..
    immer noch qualifizierter als mein damaliger Hausarzt, der mir vorwarf völlig verantwortungslos zu sein, wenn ich Metformin nehme, obwohl es dafür nicht gedacht sei. Wie es mir denn gehen würde, wenn ich unterzuckere und dann ein Kind überfahre
    O amor talvez seja uma coisa que até nem sei se precisa ser dita..

  17. V.I.P. Avatar von viole(n)t eyes
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    17.181

    AW: PCOS und Inositol

    Oh Gott.
    Also er hat noch nie was vom Off Label Use gehört. Schön. Glückwunsch.

    Ich würd's bei der Ärztekammer melden. Mach ich inzwischen eh oft.

  18. Fresher Avatar von blueberrymuffin
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    312

    AW: PCOS und Inositol

    Oh man, Ärzte halt!!!!
    Ein Glück gibt es einige weeeenige vernünftige Ausnahmen : P

    Ich meine beim inositol aber mal was gelesen zu haben, dass das irgendwie zu frühe wehen auslösen kann oder sowas. Da muss ich nochmal nachlesen.

    Ich nehm metformin seit 10 Jahren und hab irgendwie nicht dass Gefühl, dass eine frühschwangerschaft die beste Zeit wäre dem Körper die Unterstützung zu nehmen... Danach muss der Körper es dann halt irgendwann wuppen.

    Bin auf deine Erfahrung gespannt rote baronin!!

  19. Alter Hase Avatar von stöckchen
    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    7.116

    AW: PCOS und Inositol

    Ich wurde auch schon mal vom Hausarzt gefragt, ob ich "sicher sei" PCOS zu haben. Neee, hab ich mir zusammen mit dem Endokrinologen ausgedacht.
    Aber ich hörte auch schon oft, das PCOS von Ärzten gerne als Notnagel diagnostiziert wird, wenn man nicht erklären kann, warum eine Frau kinderlos bleibt. Ich glaube, es gibt ziemlich viel Ahnungslosigkeit auf dem Gebiet. Ich war früher auch durchaus beim Hautarzt, aber da hat keiner mal einen Hormonstatus gemacht. Pille und fertig. Für mich wurde das erst ein Thema, als es bei meiner Schwester im Zuge des unerfüllten Kinderwunsches diagnostiziert wurde.

  20. Member Avatar von raposinha
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.196

    AW: PCOS und Inositol

    Krass, dass ihr auch solche Erfahrungen gemacht habt. Dann sind ja nicht nur hier die Ärte doof Es ist schön, mit euch mal darüber zu sprechen.. danke

    Messt ihr eigentlich alle eure Temperatur? Darf ich euch mal dazu was fragen? Es ist jetzt schon zweimal vorgekommen, dass ich aufgewacht bin, dachte ich müsste aufstehen und deswegen gemessen hab. dann wars aber erst 5 oder so und ich konnte noch weiterschlafen. 2-3 Stunden später hab ich dann nach dem Weckerklingeln nochmal gemessen und die Termperatur war dann viel höher. einmal 36,45 und 36,78 das andere Mal 36,47 und 36,87.. trag ich dann den niedrigeren Wert ein oder wie würdet ihr das machen?
    O amor talvez seja uma coisa que até nem sei se precisa ser dita..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •