+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    Vitamin B12 Mangel

    Hat das noch jemand hier?

    Es wurde bei mir gerade festgestellt, nachdem mein Blut sehr gründlich untersucht wurde, weil ich anhaltend müde bin, und diverse andere Beschwerden habe.

    Ich bin sehr verwundert darüber, weil ich glaube, dass ich mich sehr ausgewogen ernähre, ich esse ca. 1-2mal die Woche Fleisch, und an den anderen Tagen fast immer Eier oder Milchprodukte.

    Ich habe eine Freundin, die eine Resorptionsstörung hatte. Das könnte ich mir vorstellen, weil ich auch wegen andauernder Verdauungsprobleme untersucht werde. In 4 Wochen bekomme ich wohl wieder Blut abgenommen, wenn sie Werte bis dahin nicht besser werden trotz Einnahme, wird der Arzt bestimmt in die Richtung weiter untersuchen.

  2. Inaktiver User

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ja, hier, ich hab auch einen großen Vitamin B12 Mangel und auch noch bei Vitamin D.

    Für B12 hatte ich zuerst Tabletten bekommen, die aber nicht den gewünschten Effekt hatten und bekam dann vierteljährlich Spritzen, die ganz gut wirken.

    Bei mir liegt es sehr sicher an einer Lactose- und Fructoseintoleranz.

  3. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Laktoseintoleranz hab ich wahrscheinlich auch, ich esse seit ca. 10 Jahren schon laktosefrei, aber es wurde noch nie vom Arzt bestätigt, weil ich es so logisch fand (Laktose gibt Durchfall, ohne Laktose keine Beschwerden). Jetzt werde ich aber die Atemtests auf Laktose, Fructose und Sorbit machen.

    Wie lange hast Du die Tabletten genommen, bevor der Arzt entschieden hat, das Spitzen notwendig sind?

  4. Inaktiver User

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich hab mal ne zeitlang Vitamin B12 gespritzt; hab es nicht mit Tabletten versucht vorher. Das mit den Spritzen hat gut funktioniert.

  5. Inaktiver User

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Wie lange hast Du die Tabletten genommen, bevor der Arzt entschieden hat, das Spitzen notwendig sind?
    Ich denke ein halbes Jahr ungefähr. Ich lass das alles bei meiner Frauenärztin machen und bin da nicht so oft. Hier wollte sie aber selber wissen, wie es anschlägt. Leider weiß ich nicht, wie viel Zeit man der Sache geben sollte, bevor man es wieder überprüft.

  6. Regular Client
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    3.934

    AW: Vitamin B12 Mangel

    ich hatte auch vor ca 1,5 jahren einen krassen b12-mangel.

    hätte auch spritzen bekommen, aber ich wollte es erst mit normaler nahrungsergänzung probieren. hatte vorher recherchiert und von akne-reaktionen auf die spritzen gelesen, und das wollte ich mir ersparen, weil ich eeeewig lang schlechte haut hatte und das nicht riskieren wollte :/

    hab dann drei monate lang täglich morgens ein b-complex-präparat genommen und abends ein reines b12-präparat. (jeweils von pure encapsulations). (auch nach recherche, es gibt verschiedene b12-"arten" mit unterschiedlicher "verwertbarkeit" für den organismus. Methylcobalamin (oder so ähnlich) war laut meiner recherche das geeignetere und das ist in den o.a. präparaten drin.

    (ich bin keine expertin oder medizinerin oder so, das ist nur internet-wissen; die seite hier ist sehr hilfreich, find ich. und fragen werden sehr schnell beantwortet)


    ich war anfangs nicht sehr zuversichtlich, was die resorption betrifft, weil mein darm recht leicht reizbar ist. aber tatsächlich wurden die verdauungsprobleme (und hautprobleme!) weniger durch die b-vitamine. nach 3 monaten war der blutwert super.

    weiß jetzt die genauen werte nicht mehr, aber der ausgangspunkt war wirklcih katastrophal und nach 3 monaten wars sehr ok. inzwischen nehm ich die supplemente unregelmäßig, aber doch immer mal wieder.

    Edit: falsche bezeichnung des vitamins korrigiert
    Geändert von mizal (19.06.2016 um 19:26 Uhr)

  7. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich hab gar nicht so viel gelesen, bevor ich in die Apotheke gestiefelt bin. Wollte nur so schnell wie möglich loslegen. Mein Arzt sagte, ich sollte ein Vit B Komplex Präparat nehmen und in der Apo hatten sie Rathiopharm da. Der Apotheker meinte, sie seien alle gleich gut. Jetzt kommt mir die Dosierung aber doch niedrig vor.

    Besteht denn keine Gefahr der Überdosierung, wenn man jetzt 2 Preparate nimmt?

  8. Fresher Avatar von acer
    Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    377

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Vitamin B12 ist wasserlöslich, idR wird der nicht benötigte Überschuss ausgeschieden

    Sollte es sich aber um Komplex-Präparate (mit weiteren Vitaminzusätzen) handeln, solltest du dementsprechend ggf. vorsichtig sein

  9. Regular Client
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    3.934

    AW: Vitamin B12 Mangel

    du könntest dem typ von der oben verlinkten seite einfach in die kommentare posten, der antwortet sehr schnell.
    wenn dein mangel sehr groß ist, kannst du sicher mal ein paar monate sehr hoch dosieren. (ich hatte schon b-complex gekauft gehabt und er meinte, dass er das halt ohne bluttest nicht beurteilen kann, ob ein bedarf besteht und hätte eigentlich 2x tägl b12 empfohlen. ich bin - aufgrund meiner nicht sooo ausgewogenen ernährung - mal davon ausgegangen, dass ich die zusätzlichen B Vitamine auch brauchen kann und hab dann b12 dazugekauft. und es hat wohl gepasst)

    hab nochmal nachgeschaut

    hatte damals Ende August B12 108 pg/ml (norm wären 187-883 laut labor)
    und Anfang Jänner hatte ich B12 418 pg/ml mit der oben beschriebenen dosierung. bin also ein ziemliches programm gefahren, aber hat funktioniert.


    bezüglich apotheker-aussage: ich hab den eindruck, dass viele nicht sehr gut informiert sind, was b12 betrifft. ich musste zb meine hausärztin regelrecht überreden, b12 mit zu erheben, weil ich sonst top werte hab. und als dann dieser mangel rauskam meinte sie "gut, dass wir das erhoben haben"..

    ach ja, b12-zahnpasta gibts auch. hab ich auch eine zeitlang verwendet, keine ahnung, ob das was bringt.
    Geändert von mizal (17.06.2016 um 22:02 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich hab mich hier informiert:Vitamin B12 - Forumswissen - vBulletin-Lexikon - Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

    Habe auch Hashimoto und hatte massiven Eisen- und Vitamin-D-Magel, da hab ich das Vitamin B12 auch gleich noch mit prüfen lassen.

    Ich hatte auch so um die 100 pg/ml und dann später knapp 600.

  11. Enthusiast Avatar von pelikanmutation
    Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    858

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Ich hab gar nicht so viel gelesen, bevor ich in die Apotheke gestiefelt bin. Wollte nur so schnell wie möglich loslegen. Mein Arzt sagte, ich sollte ein Vit B Komplex Präparat nehmen und in der Apo hatten sie Rathiopharm da. Der Apotheker meinte, sie seien alle gleich gut. Jetzt kommt mir die Dosierung aber doch niedrig vor.

    Besteht denn keine Gefahr der Überdosierung, wenn man jetzt 2 Preparate nimmt?
    Ich war im Dezember beim Arzt, weil ich ziemlich krassen Haarausfall hatte. Ich ernähre mich seit längerer Zeit vegan und hatte nie B12 supplementiert. Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass das ziemlich bescheuert war.
    Der Arzt hatte aber überhaupt keine Ahnung von dieser Form der Mangelerscheinung, die sich bei mir dann tatsächlich herausgestellt hat, und hatte mir ebenfalls einen Vitamin B Komplex verschrieben. Er sagte dann noch "Da müssen wir jetzt aber keine Krankheit raus machen) Nachdem sich innerhalb von 2 Monaten nichts änderte, hab ich im Internet recherchiert und herausgefunden, dass ich bei einem Mangel wesentlich mehr B12 zu mir nehmen muss, als es der Vitamin B Komplex hergibt. Der B12 Mü Wert war lächerlich gering im Vergleich dazu, was ich wirklich nehmen musste um den Spiegel wieder aufzubauen. Außerdem habe ich dann erst gelesen, wozu dieser extreme B12 Mangel führen kann und dass es nicht ganz ungefährlich ist die Versorgung schleifen zu lassen. Da hatte der Arzt irgendwie wohl nicht so die wirkliche Ahnung.

    B12 kann man übrigens nicht überdosieren, deshalb schadet es bestimmt nicht, wenn du erstmal noch zusätzliche, reine Vitamin B12 Präparate zu dir nimmst. Wie viel Mü sind denn in deinem Präparat?
    Ich habe zeitweise 2000 Mü täglich zu mir genommen und dann hat sich der Haarausfall innerhalb von 2 Monaten gegeben.

    Mittlerweile nehme ich jeden Tag noch 1000 Mü, werde aber demnächst meinen Wert wieder checken lassen und dann gucken. Ich nehm jetzt lieber ne Weile tendenziell zu viel, als dass es hinterher doch zu wenig ist.

    Außerdem hab ich mir vorgenommen mir einen Arzt zu suchen, der sich etwas mehr mit veganer Ernährungsweise auskennt.
    Geändert von pelikanmutation (18.06.2016 um 15:02 Uhr)
    Da bist Du beinahe fast grade erst geboren und schon sitzen wir beide beim Essen.

  12. Addict Avatar von katjuscha
    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    2.560

    AW: Vitamin B12 Mangel

    welche symptome hat denn so ein mangel?

  13. Fresher Avatar von acer
    Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    377

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Zitat Zitat von katjuscha Beitrag anzeigen
    welche symptome hat denn so ein mangel?
    Das hängt vom Schweregrad und von der Dauer des Mangels ab; charakteristisch sind eine megaloblastäre (=große Blutzellen) Anämie und eine Polyneuropathie (= Taubheitsgefühle, Kribbeln in den Fingerspitzen/Füßen, Schmerzen etc.)
    Daneben können aber noch zahlreiche weitere unspezifische Symptome auftreten

  14. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich hab sehr große Probleme mit Müdigkeit und hab oft Kribbeln und Taubheit in Händen und Füßen.

  15. Fresher Avatar von acer
    Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    377

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich würde dir empfehlen, einmal ein Blutbild beim HA machen zu lassen; dann kann man wenigstens schon einmal schauen, ob eine Anämie vorliegt

    Das Kribbeln und die Taubheit sind relativ unspezifisch, können also auch andere Ursachen haben - auf jeden Fall nicht aus den Augen verlieren

  16. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Zitat Zitat von acer Beitrag anzeigen
    Ich würde dir empfehlen, einmal ein Blutbild beim HA machen zu lassen; dann kann man wenigstens schon einmal schauen, ob eine Anämie vorliegt

    Das Kribbeln und die Taubheit sind relativ unspezifisch, können also auch andere Ursachen haben - auf jeden Fall nicht aus den Augen verlieren
    Aber es ist doch gerade eine sehr umfassendes Blutbild gemacht worden, durch dass ich erfahren have, dass ich den Mangel habe. Dann habe ich gegoogelt, was für Beschwerden dadurch entstehen können, und diese beiden sind mir krass aufgefallen, weil sie bei mir stark ausgeprägt sind, und ich hoffe sie werden durch Ausgleich des Mangels auch besser.

    Andere mögliche Ursachen dafür (z.B. Karpaltunnelsyndrom wegen Händekribbeln) sind schon untersucht worden, ich hatte mich halbwegs damit abgefunden, dass ich das halt oft habe.

  17. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Zitat Zitat von pelikanmutation Beitrag anzeigen
    Ich war im Dezember beim Arzt, weil ich ziemlich krassen Haarausfall hatte. Ich ernähre mich seit längerer Zeit vegan und hatte nie B12 supplementiert. Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass das ziemlich bescheuert war.
    Der Arzt hatte aber überhaupt keine Ahnung von dieser Form der Mangelerscheinung, die sich bei mir dann tatsächlich herausgestellt hat, und hatte mir ebenfalls einen Vitamin B Komplex verschrieben. Er sagte dann noch "Da müssen wir jetzt aber keine Krankheit raus machen) Nachdem sich innerhalb von 2 Monaten nichts änderte, hab ich im Internet recherchiert und herausgefunden, dass ich bei einem Mangel wesentlich mehr B12 zu mir nehmen muss, als es der Vitamin B Komplex hergibt. Der B12 Mü Wert war lächerlich gering im Vergleich dazu, was ich wirklich nehmen musste um den Spiegel wieder aufzubauen. Außerdem habe ich dann erst gelesen, wozu dieser extreme B12 Mangel führen kann und dass es nicht ganz ungefährlich ist die Versorgung schleifen zu lassen. Da hatte der Arzt irgendwie wohl nicht so die wirkliche Ahnung.

    B12 kann man übrigens nicht überdosieren, deshalb schadet es bestimmt nicht, wenn du erstmal noch zusätzliche, reine Vitamin B12 Präparate zu dir nimmst. Wie viel Mü sind denn in deinem Präparat?
    Ich habe zeitweise 2000 Mü täglich zu mir genommen und dann hat sich der Haarausfall innerhalb von 2 Monaten gegeben.

    Mittlerweile nehme ich jeden Tag noch 1000 Mü, werde aber demnächst meinen Wert wieder checken lassen und dann gucken. Ich nehm jetzt lieber ne Weile tendenziell zu viel, als dass es hinterher doch zu wenig ist.

    Außerdem hab ich mir vorgenommen mir einen Arzt zu suchen, der sich etwas mehr mit veganer Ernährungsweise auskennt.
    Ich ernähre mich weder vegan noch vegetarisch (nur typisch flexitarisch mit selten Fleisch). Bei veganer Ernährung halte ich es für unerlässlich Vit B12 zu supplementieren, aber bei meiner Ernährung wär ich nicht auf die Idee gekommen, dass es mir fehlt.

    Mein VitB Komplex Präparat hat wohl 10 mikrogramm B12. Kommt mir sehr sehr wenig vor. Ich werde wohl noch ein reines B12 Präparat dazu kaufen und beide nehmen.

  18. Inaktiver User

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich hatte auch diese Taubheit und Kribbeln in den Fingern. Mir sind auch einfach so die äußeren Finger mitten am Tag eingeschlafen und feine Gegenstände (Nadeln z. B.) konnte ich kaum aufnehmen, weil ich sie nicht greifen konnte.

    Mein Spiegel war extrem niedrig und ich würde sagen, nach 2-3 Spritzen hat sich das alles sehr gebessert. Plus, dass ich ziemlich schnell emotional sehr empfindlich war, was sich ebenfalls sehr gebessert hat.

  19. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Ich finde noch mehr Symptome auf mich zutreffend, hatte mich aber bisher immer damit abgefunden, dass ich schlecht schlafe und emotional sehr empfindlich bin z.B. Es wäre ein Traum, wenn irgendwas davon wenigstens etwas besser werden würde.

  20. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    12.126

    AW: Vitamin B12 Mangel

    Kann mir jemand ein gutes, reines Vit B12 Präparat empfehlen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •