Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 64
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Das wird jetzt bei uns eingeführt.
    Da ich eine chronische Erkrankung habe, werde ich wahrscheinlich nie damit rechnen können.
    Naja...

    Laut Chef ist es ja keine Bestrafung, sondern nur ne "Belohnung für die Anwesenden"
    Ärgerlich ist das schon...aber ich werde es nicht ändern können.

    Will jetzt gar keine Grundsatzdiskussion damit lostreten sondern nur mal nach Erfahrungswerten fragen, falls es das bei euch im Betrieb gibt....
    Gibt es tatsächlich weniger Krankheitsfälle?
    Schleppen sich viele Mitarbeiter jetzt krank zur Arbeit?

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Omg, was für eine dumme Regelung.
    Habt ihr einen Betriebsrat?

    Ich glaube nicht, dass sowas bei uns überhaupt möglich wäre.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Sowas würde es neverever bei uns geben. Also definitiv nicht. Wer krank ist, ist krank. Und mit solch einer Regelung unterstellt man den Mitarbeitern offensichtlich, dass sie öfter mal zuhause bleiben, obwohl sie gar nicht krank sind.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Bei mir hat der Chef Vor Weihnachten allen gedankt, die nicht krank gemacht haben, sondern nur bei echten Krankheiten zu Hause blieben. Richtig passiv aggressiv.

    Ich find so eine Regelung richtig beschissen, was soll das denn?
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Man ermutigt damit ja auch, trotz Krankheit arbeiten zu kommen und ggf. die restliche Belegschaft anzustecken.

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    finde ich auch extrem grenzwertig. wie soll denn die belohnung aussehen?

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Ich finds auch total bescheuert. Wenn man krank ist, gehört man ins Bett...ich finde auch, dass es nur befeuert, dass man dann trotzdem zur Arbeit kommt und dann da noch die anderen Kollegen ansteckt. Unmöglich find ich das.
    Hab aber auch schon so Sprüche gehört im Jahresgespräch "Toll, Sie waren das ganze Jahr nicht krank". Ja, ääh...hat auch nix mit der Arbeitsleistung zu tun.
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Sehe das genauso wie ihr.
    Man kann doch kein Anreizsystem für etwas schaffen, das man selbst nicht in der Hand hat. Das unterstellt ja wirklich quasi, das man auch einfach mal so krank macht.

  9. Fresher

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Finde ich auch bescheuert und unmöglich.
    Bei uns ist es zum Glück eher nicht so gern gesehen, wenn irgendwelche definitiv kranken Kollegen ihre Viren und Bazillen in die Arbeit schleppen und dort verteilen. Da wird man dann eher mal dazu angehalten, sich daheim auszukurieren. Wir arbeiten mit viel Kundenkontakt, da bekommt man eh genug ab.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Auf so eine Idee käme bei uns auch keiner. Im Gegenteil, wir wurden bei der letzten Dienstversammlung darauf hingewiesen, doch bitte bitte mit ansteckenden Erkrankungen im Zweifel einen Tag länger zu Hause zu bleiben. Allerdings macht bei uns bei kürzeren Erkrankungen auch keiner die Arbeit von anderen mit. Es bleibt halt liegen und man muss es nacharbeiten. Wenn es irgendwie geht, versuche ich E-Mails von zu Hause zu beantworten usw..
    Ich finde sowas total kontraproduktiv, es zeugt von einem großen Misstrauen seinen Mitarbeitern gegenüber und schürt schlechte Stimmung.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  11. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    ich finde es auch unmöglich - aus den hier schon genannten gründen.
    bei uns gibt es so eine regelung nicht, dafür aber die generelle erwartungshaltung, dass man auch in krank kommt, wenn es irgendwie geht. u.a. weil uns sehr klar kommuniziert wird, dass wir manche dinge nicht ausfallen lassen dürfen.
    das führt dazu, dass im winter ständig irgendwer mit erkältung ins büro kommt. und abgesehen davon, dass das für die jeweils kranke person ätzend und nicht gerade förderlich ist, ist es echt scheiße für jemanden wie mich, der eine schwere chronische krankheit hat und sich auf keinen fall mit infektionskrankheiten anstecken darf. das kann dann soweit gehen, dass ich nen tag zuhause bleibe, weil mein bürokollege krank ist. was ich natürlich eigentlich nicht dürfte und wofür ich dann auch ärger bekomme
    Do one thing every day that scares you.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Beim Mann einer Freundin gibts das. Da schleppt sich auch jeder hin. Kind-krank-Tage werden auch nicht genommen, da die auch dazu zählen.

    Für die "Gesunden" gibt es einen Bonus von 1000€ oder so.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Beim Mann einer Freundin gibts das. Da schleppt sich auch jeder hin. Kind-krank-Tage werden auch nicht genommen, da die auch dazu zählen.

    Für die "Gesunden" gibt es einen Bonus von 1000€ oder so.
    Krass!

    Eine Kollegin hätte das hier sehr gerne. Aber eher in Form von "einen Urlaubstag mehr".
    Ich fände das eher ätzend. Führt doch bei einigen sicherlich dazu, dass man sich ab Herbst lieber mal krank sehr Arbeit schleppt. Wobei, nicht bei einem Urlaubstag als Anreiz. Bei 1000€ Bonus schon eher....

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    ist so eine regelung eigentlich überhaupt arbeitsrechtlich haltbar?
    Do one thing every day that scares you.

  15. Inaktiver User

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Zitat Zitat von mellow Beitrag anzeigen
    ist so eine regelung eigentlich überhaupt arbeitsrechtlich haltbar?
    das würde mich auch interessieren! ich würds abklären wollen. betriebsrat, deine branchengewerkschaft. wenn jemand krank ist, ist sie_er krank. die leute bleiben ja nicht zuhause, um den chef zu ärgern, sondern, um wieder gesund zu werden.

  16. Newbie

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Ich finde nicht, dass so etwas dazu führen sollte, dass man sich krank zur Arbeit schleppt (das liegt dann in der Verantwortung jeder Einzelperson selbst), aber grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht. Warum soll man, wenn man belastbarer ist und ja dadurch faktisch auch mehr Arbeit macht, wenn man keine Krankheitstage hat, nicht einen kleinen Bonus bekommen?

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Na weil deine Leistung durch dein Gehalt abgegolten wird. Es muss doch niemand für Anwesenheit noch mal extra belohnt werden. Dass man trotz Krankheit bezahlt wird, ist mMn eine der zentralen Errungenschaften des Sozialwesens und wird damit mitunter außer Kraft gesetzt.

    Ich habe eine Freundin, die in so einem Unternehmen arbeitet. Auch rund 1000€ Bonus im Jahr fürs nicht krank sein. Da führt es dazu, dass sie oft rechnet, ob sie sich nicht lieber drei Tage Urlaub nimmt, anstatt sich krank zu melden. Und ja, dazu, dass sie bzw. ihre Kolleginnen/Kollegen sich mit Schmerzmitteln zugepflastert zur Arbeit schleppen und da ihre Zeit absitzen.

    Meinem Vater wurden vor einigen Jahren 3 Urlaubstage fürs nächste Jahr abgezogen, weil er so oft krank war (1x Lungenentzündungen, 1x Krankenhausaufenthalt wegen Lungentumor). Waren in Summe 6 Wochen in dem Jahr.
    Kleines Handwerksunternehmen, kein Betriebsrat, keine Gewerkschaft und die Ansage „Du kannst dich natürlich beschweren, aber denk dran, dass deine Arbeit auch von jüngeren, gesunden Männern, die für 9€ die Stunde arbeiten, gemacht werden kann. Wo findest du mit Mitte 50 noch was? Was sind schon 3 Urlaubstage?“

    Dem würde ich bis heute gerne die Reifen zerstechen. Jede Woche.
    Geändert von Bibliophilia (05.02.2018 um 14:28 Uhr)

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Zitat Zitat von Casablancaa Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht, dass so etwas dazu führen sollte, dass man sich krank zur Arbeit schleppt (das liegt dann in der Verantwortung jeder Einzelperson selbst), aber grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht. Warum soll man, wenn man belastbarer ist und ja dadurch faktisch auch mehr Arbeit macht, wenn man keine Krankheitstage hat, nicht einen kleinen Bonus bekommen?
    Kriegen dann auch die mit langen Beinen einen Bonus, weil die schneller zum Klo und wieder zurück sind und damit mehr Arbeit erledigen, weil weniger lang auf dem Klo?
    Entschuldigen Sie bitte. Ich hatte eine Dringlichkeit.

  19. Fresher

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Meinem Vater wurden vor einigen Jahren 3 Urlaubstage fürs nächste Jahr abgezogen, weil er so oft krank war (1x Lungenentzündungen, 1x Krankenhausaufenthalt wegen Lungentumor). Waren in Summe 6 Wochen in dem Jahr.
    Kleines Handwerksunternehmen, kein Betriebsrat, keine Gewerkschaft und die Ansage „Du kannst dich natürlich beschweren, aber denk dran, dass deine Arbeit auch von jüngeren, gesunden Männern, die für 9€ die Stunde arbeiten, gemacht werden kann. Wo findest du mit Mitte 50 noch was? Was sind schon 3 Urlaubstage?“

    Dem würde ich bis heute gerne die Reifen zerstechen. Jede Woche.
    oh gott, wie asozial.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Belohnung bei 0 Fehltagen bei der Arbeit

    Zitat Zitat von Casablancaa Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht, dass so etwas dazu führen sollte, dass man sich krank zur Arbeit schleppt (das liegt dann in der Verantwortung jeder Einzelperson selbst), aber grundsätzlich finde ich die Idee nicht schlecht. Warum soll man, wenn man belastbarer ist und ja dadurch faktisch auch mehr Arbeit macht, wenn man keine Krankheitstage hat, nicht einen kleinen Bonus bekommen?
    Was haben denn krankschreibubgeb wegen Unfällen mit Belastbarkeit zu tun?
    Und ansonsten stimmt es doch auch hinten und vorne nicht, dass Menschen, die gesund bleiben bzw sich seltener krank schreiben lassen belastbarer sind. Die haben vielleicht glücklichere Ausgangsbedingungen, was Gesundheit angeht. Aber Belastbarkeit ist doch nicht per se damit gleichzusetzen. Im übrigen ist es immer noch eine asoziale Idee.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •