+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. Fresher Avatar von Odette
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    230

    AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen

    Ich kann ja nicht meinen ganzen Tagesablauf (am Abend) nur auf Schlafen ausrichten. Genauso ist jede Party, jedes Konzert, wo ich extrem spät schlafen gehe, schlecht für meinen Rhythmus, aber deshalb lasse ich das ja nicht ganz bleiben.
    Das wäre aber vielleicht überlegenswert.

    Ich habe meine Schlafstörungen zwar nicht komplett im Griff, aber sie sind sehr viel besser geworden, wenn ich mir vornehme, zu einer bestimmten Zeit ins Bett zu gehen und meine Tages- und Abendplanung danach ausrichte. Vor allem jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen, hat mir sehr geholfen. (Am WE gehe ich eine Stunde später ins Bett).

    Ich finde, der Rhythmus mach viel aus.

  2. Enthusiast Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    836

    AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Leider sind Tage auch so kurz, dass ich nach der Arbeit oft Sachen erledige die von Öffnungszeiten abhängig sind, dann esse ich was, dann mache ich etwas Haushalt und Papierkram oder Online-Banking etc.

    Wenn ich es nicht Abends mache, dann mach ich es nie.

    Ich kann ja nicht meinen ganzen Tagesablauf (am Abend) nur auf Schlafen ausrichten.
    Vielleicht einen Teil dieser Sachen auf Samstag/Sonntag verschieben, um die Abende zu entspannen.
    1 h vor der BEttgehzeit vielleicht was auf papier lesen
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  3. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    10.654

    AW: Schlafstörungen

    Und als nächstes reise ich nicht mehr, weil ich auf Reisen auch schlechter schlafe und Fernreisen mich aus dem Rhythmus bringen...

    Es geht doch darum, im Alltag meist ausreichend Schlaf zu bekommen. Dass ich mich nach allem außer der Reihe erstmal etwas einpendeln muss, ist doch klar.

  4. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    10.654

    AW: Schlafstörungen

    Also, natürlich berücksichtige ich sowas schon, aber irgendwo fängt halt die Frage an, was meine Lebensqualität mehr einschränkt. Keine Aktivitäten mehr, die vom Rhythmus meiner 4 Arbeitstage abweichen, ist halt keine Lösung.

    Dass ich Papierkram noch bis Abends spät erledige, kommt eher vor, wenn ich es unbedingt am nächsten Tag brauche oder am Wochenende definitiv keine Zeit habe. Kommt mit bevorstehendem Doppelumzug wohl gerade häufiger vor.

    Also ich hab einfach generell die Einstellungen, dass man sich von verschiedenen Sachen, wo man sensibler als der Durchschnitt reagiert (unter anderem Schlaf) nicht zu stark einschränken lassen sollte. Ich berücksichtige das ja schon viel stärker als Leute, die keine Probleme damit haben. Bin vielleicht auf einer Party nicht imner die, die am längsten bleibt und nehme mir selbst um 3:00 Uhr Zeit zum runterkommen, weil ich dann besser schlafe, als wenn ich versuche, mich so schnell wie möglich hinzulegen.

    Also weniger Computer Abends und mehr Lesen sind ja wirklich sinnvolle Ansätze, aber nie mehr Abends ausgehen, um den Rhythmus nicht zu stören, geht mir halt zu weit. Wenn ich keine besonderen Pläne habe, versuche ich übrigens an freien Tagen ähnlich schlafen zu gegen und aufzustehen, wie an Arbeitstagen.
    Geändert von Akureyri (17.05.2018 um 12:48 Uhr)

  5. Fresher Avatar von Odette
    Registriert seit
    05.04.2018
    Beiträge
    230

    AW: Schlafstörungen

    Das musst du natürlich selber entscheiden, aber ein regelmäßiger Rhythmus ist halt essentielle für ruhigen Schlaf und wenn du nicht bereit dazu bist, musst du dich halt mit deiner Schlafqualität zufrieden geben.

  6. Stranger
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    31

    AW: Schlafstörungen

    ich habe jettz nicht alles geschriebene genau mitverfolgt, aber dein Anfangstext erinnert mich stark an meine Situation vor einiger Zeit. Ich hatte auch sehr oft mit Schlafstörungen zu kämpfen... Besonders schlimm war es, wenn ich wusste am nä. Tag leistungsfähig und fit sein zu müssen. War dann auch in Behandlung und hab u.a auch Opripramol bekommen. Auch alles andere hab ich iwie probiert... nix hat geholfen. ...
    Ich mache seit ca. 1 Jahr regelmäßig autogenes Training und das hat mir jetzt letztendlich geholfen, dass ich meine Schlafstörungen im Griff habe.... Vllt könntest du das uach einmal ausprobieren, mir gehts seitdem sehr gut. Ein Kurs mit versch. Leuten hat mir auch nie viel gebracht, ich habe eine Therapeutin gefunden,, die mir in einzelsitzungen die Übungen beigebracht hat, viel auf mich eingegangen ist und dann auch Ausgleichsübungen gezeigt hat, die speziell für mich gepasst haben... Vllt wäre dies auch eine Möglickeit für dich?

  7. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    10.654

    AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Odette Beitrag anzeigen
    Das musst du natürlich selber entscheiden, aber ein regelmäßiger Rhythmus ist halt essentielle für ruhigen Schlaf und wenn du nicht bereit dazu bist, musst du dich halt mit deiner Schlafqualität zufrieden geben.
    Ich sagte ja bereits, dass ich auf einen regelmäßigen Rhythmus achte, aber da ich nicht bereit bin jede unregelmäßige Freude im Leben aufzugeben, interessieren mich weiterhin auch andere Stellschrauben und Einflussfaktoren.

  8. V.I.P. Avatar von Akureyri
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    10.654

    AW: Schlafstörungen

    Wenn ich wieder mehr Zeit habe, werde ich das Thema Entspannungstechniken nochmal in Angriff nehmen.

    Werde außerdem weiter recherchieren, was ich an der Wohnungsbeleuchtung verbessern kann. Habe heute mehrere Artikel über die gesundheitlichen Folgen des Verbots von Glühbirnen gelesen.

    Muss mal schauen welche Alternativen da erhältlich sind.

  9. Newbie Avatar von Bergkind
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    124

    AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Ist beides installiert. Am Laptop fällt es mir stärker auf. Sieht grad alles voll rosa aus. Aber wenns mir gut tut, nehme ich das in Kauf.
    Oh dann drücke ich mal die Daumen, dass es hilft! Und an den komischen Farbton gewöhnt man sich irgendwann. Ich fands auch am Anfang krass. Inzwischen isses eher umgedreht und ich bin irritiert, wenn ichs mal aus irgendeinem Grund ausschalte und der Bildschirm seine normalen Farbtöne hat

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •