+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    86

    Pollenallergiker: Was hilft?

    Ich bin quasi Neuling und suche Tipps.
    Nehmt Ihr irgendwelche Tabletten? Gibts auch welche, die nicht müde machen? Irgendwelche Geheimtipps, wie man die Pollenzeit gut übersteht?

  2. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.316

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Wie äußern sich denn die Beschwerden? Falls es "nur" Augen und Nase sind, kannst du auch erstmal Augentropfen und Nasenspray verwenden. Ansonsten ist Loratadin von den frei verkäuflichen das Mittel, das am wenigsten müde machen soll, trotzdem ist das individuell recht unterschiedlich, manche kommen auch mit Cetirizin besser klar.
    Nasenduschen helfen manchen recht gut, Haare abends waschen, damit man die Pollen nicht ins Bett schleppt. Lüften in der Stadt besser morgens, auf dem Land abends. Wenn deine Haut auch stresst zB mit der Eucerin ph5 Pflege arbeiten.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  3. Addict Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.300

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Genau diese Tipps! Und dann noch häufig feucht wischen.... -_-
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  4. Ureinwohnerin Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    33.135

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Mir hilft tatsächlich viel schlafen. Habe die woche jetzt, wenn es möglich war, 9-10 stunden geschlafen pro nacht. Bin immer noch platt, aber die symptome (nase laufen, rote, juckende augen, ohren jucken, niesen) sind deutlich weniger.
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  5. Stranger
    Registriert seit
    28.12.2016
    Beiträge
    86

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Danke Euch.

    Bei mir äußert es sich vor allem in roten, juckenden Augen und einer laufenden Nase (wobei das geht). Nun war ich in der Apotheke und habe mal Lorano mitgenommen (weil die Apothekerin meinte, das macht nicht so müde wie das andere, was sie noch da hatte). Momentan brauche ich es wohl noch nicht, aber mal schaun, wie sich das jetzt entwickelt. Ansonsten habe ich noch Zaditen Augentropfen, die ich jetzt täglich nehme.

  6. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.034

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Bei mir haben alle Tabletten so müde gemacht, dass ich morgens überhaupt nicht aus dem Bett gekommen bin. Was allerdings super war, eine Forumsempfehlung, war Mometa Nasenspray mit Kortison. Was besseres hatte ich die ganzen Jahre noch nicht! Jetzt fehlt nur noch was Gescheites für die Augen...
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

  7. V.I.P. Avatar von Erbsenblüte
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    10.972

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Aerius machen mich nicht müde.
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  8. Addict Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.300

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Zitat Zitat von sleepaholik Beitrag anzeigen
    Bei mir haben alle Tabletten so müde gemacht, dass ich morgens überhaupt nicht aus dem Bett gekommen bin. Was allerdings super war, eine Forumsempfehlung, war Mometa Nasenspray mit Kortison. Was besseres hatte ich die ganzen Jahre noch nicht! Jetzt fehlt nur noch was Gescheites für die Augen...
    Ich hab auch die Zaditen Augentropfen...die find ich sehr gut. Helfen besser als die , die ich im.Kombiset mit Nasenspray mal hatte.
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  9. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.316

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Zitat Zitat von Erbsenblüte Beitrag anzeigen
    Aerius machen mich nicht müde.
    Die sind allerdings verschreibungspflichtig.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  10. Stranger
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    56

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    wenn du rechtzeitig anfängst ( optimal wäre natürlich schon im herbst ) jeden tag etwas honig zuessen, dann kann dies die pollenallergie sterak reduzieren, allerdings ist es MEGA wichtig dass der honig aus deiner näheren region kommt, sprich: dass er genau aus den pflanzen und blüten etc. stammt, die in deiner gegend ja für die allergie verantwortlich sind, hat bei vielen hier im umfeld gut geholfen, allerdings wie gesagt am besten nächstes jahr im herbst anfangen und eng regional !! alles liebe

  11. Addict Avatar von sleepaholik
    Registriert seit
    10.07.2006
    Beiträge
    2.034

    AW: Pollenallergiker: Was hilft?

    Zitat Zitat von hatschibuh Beitrag anzeigen
    Ich hab auch die Zaditen Augentropfen...die find ich sehr gut. Helfen besser als die , die ich im.Kombiset mit Nasenspray mal hatte.
    Super, vielen Dank, die werde ich dann wenn es so weit ist mal ausprobieren!
    If there's nothing left to burn, you have to set yourself on fire

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •