+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Eisenmangel

  1. Regular Client Avatar von Leuchtturm
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    4.149

    Eisenmangel

    Hier sind doch bestimmt noch mehr von Eisenmangel betroffen:

    Meine Hausärztin meinte heute, dass sowohl mein Eisenwert als auch der Wert des Eisenspeichers ziemlich niedrig sind (genaue Werte habe ich schon wieder vergessen), man allerdings gerade noch versuchen könnte, den Mangel über die Ernährung zu regeln als mit Tabletten, die ja häufig nicht so gut vertragen werden.

    Ich bin keine Vegetarierin, esse aber relativ wenig Fleisch, das könnte also eine Stellschraube sein (auch wenn ich meinen Fleischkonsum nicht unbedingt stark erhöhen möchte). Viel schwieriger scheint es mir aber, auf (Milch)produkte zu verzichten, die ja die Eisenaufnahme hemmen. Zum Frühstück esse ich zB entweder ein Brot mit Quark und Marmelade oder ein Müsli mit Joghurt, dazu Schwarztee mit Milch. Genauso würde mir abends mein Käsebrot fehlen. Und die Eisenaufnahme nur über das Mittagessen zu erreichen, scheint mir etwas utopisch, oder?

    Was ist von diesen Nahrungsergänzungsmitteln wie Rotbäckchen-Saft zu halten? Bewirken die was? Oder doch eher Kräuterblut?

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, kann man leere Speicher überhaupt allein durch die Ernährung wieder füllen? Und wie achtet vor allem ihr Vegetarier darauf, genug Eisen zu bekommen?
    *die beste Bildung erlangt der Mensch auf Reisen*

  2. Stranger
    Registriert seit
    13.08.2018
    Beiträge
    75

    AW: Eisenmangel

    Als langjährig Eisenmangelerfahrene mag ich dir von meinen Erfahrungen berichten.

    Ich bin zwar kein Vegetariere, esse aber auch nicht soo viel Fleisch.

    Nur durch Ernährung mag vielleicht gehen, wenn man sehr diszipliniert ist und auf alles achtet, aber ich selber bin da nicht der Typ dafür - wie du schon sagst, ohne Milchprodukte geht schon mal gar nicht

    Rotbäckchen wurde oft (und zu allen möglichen Beschwerden...) empfohlen, ich glaub ich hab einmal n Glas getrunken und es dann gelassen.

    Meine Erfahrungen:

    1x ne Infusion bekommen, die hat voll reingehauen und ne Zeit lang vorgehalten.

    Die "Tabletten zum Schlucken" haben alle übelst auf den Magen geschlagen.

    Zuletzt als ich substituieren musste, hatte ich ein Eisenpräparat zum auflösen, das konnte ich reintrinken und dann war gut. Zugleich habe ich meinen Homöpathen eingeschaltet, der mir auch noch was dazu gegeben hat und seither sind meine Werte nicht mehr unter Norm gerutscht - keine Ahnung worans letztendlich lag.

    Wenn dir irgendwas davon interessant vorkommt, kann ich dir gern via PN noch weitere Infos geben.

    LG
    Das Blümchen

  3. Ureinwohnerin Avatar von sora
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    27.402

    AW: Eisenmangel

    Ich esse zum Frühstück Porridge aus Haferflocken (ziemlich eisenhaltig) und Hafermilch (hemmt die Aufnahme anders als Kuhmilch nicht) und dazu ein Obstmark oder frisches Obst (Vitamin C fördert die Eisenaufnahme). Vielleicht wäre das ja was für dich?
    Ich finde Porridge mit Kuhmilch zwar etwas leckerer, aber so schmeckt es auch gut.

    Ich achte dann zusätzlich darauf, meinen Milchkaffee eine Stunde früher oder später zu trinken.

  4. Stranger
    Registriert seit
    25.01.2019
    Beiträge
    8

    AW: Eisenmangel

    Ich hatte selbst sehr niedrige Eisenwerte und mir haben die Tabletten super geholfen. Ich hatte keinerlei Probleme oder Nebenwirkungen, Deswegen würde ich sie einfach mal ausprobieren.

    Ansonsten würde ich einfach mal im Internet schauen, welche Lebensmittel hohe Eisenwerte haben und davon mehr einbauen. Und generell drauf achten weniger JunkFood, Cola etc. zu konsumieren (wenn du das gemacht haben solltest). Was auch super ist bei leichterem Mangel- Kräuterblut.

  5. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.008

    AW: Eisenmangel

    Ich hatte auch mal Probleme mit meinem Eisenwert (Grund waren wahrscheinlich starke Regelblutungen wegen der Kupferspirale) und habe die normalen Tabletten nicht gut vertragen. Die Nebenwirkungen sind aber dosisabhängig (und sehr individuell), ich habe meine Kapseln dann einfach geöffnet und einen Teil (~2/3) weggekippt, danach die Kapseln wieder verschlossen und genommen. Als die alle waren, habe ich mir diese hier auf Rat der Apothekerin geholt: FERROVERDE 14 60 Stück online bestellen - medpex Versandapotheke
    Die sind halt auch niedriger dosiert und ich habe sie problemlos vertragen.

    Milch habe ich nicht reduziert, Kaffee trinke ich nicht wahnsinnig viel, habe aber noch mehr drauf geachtet.

  6. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.334

    AW: Eisenmangel

    Ich hab in der Schwangerschaft die Standardtabletten probiert und hatte echt Angst vor Nebenwirkungen/Unverträglichkeit. Aber es war überhaupt kein Ding und der Wert wurde auch langsam aber stetig besser. Muss also gar nicht schlimm sein.
    Ich habe auch eher niedrig dosierte Tabletten genommen.

  7. Regular Client Avatar von Leuchtturm
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    4.149

    AW: Eisenmangel

    Danke für eure Rückmeldungen.
    An die, die Tabletten genommen haben: seid ihr einfach in die Apotheke gegangen und habt euch beraten lassen oder hattet ihr ein Rezept?

    Da meine Ärztin meinte, dass ich es erstmal über die Ernährung probieren soll, habe ich mir nämlich nichts verschreiben lassen.
    *die beste Bildung erlangt der Mensch auf Reisen*

  8. Senior Member
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.334

    AW: Eisenmangel

    Ich hatte ein Rezept, habe aber im Kopf, dass die Präparate teuer sind. Mit nem 5er im Monat bist du da sicher schon dabei.

  9. Member Avatar von Vitulina
    Registriert seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1.314

    AW: Eisenmangel

    Ich kann die Ferro Sanol Tropfen empfehlen. Ich habe das Gefühl, dass die mehr reinhauen als Tabletten. Aber sie schmecken scheußlich (nach Eisen, welch Überraschung).

  10. Senior Member Avatar von raposa
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    5.117

    AW: Eisenmangel

    Ich habe Eisenmangel, bin aber auch Vegetarierin. Ich gehe regelmäßig Blutspenden und halte dafür den Spiegel hoch, das geht aber nicht nur über die Ernährung, obwohl ich darauf achte.
    Ich nehme diese Sprudeltabletten von Rossmann, eine deckt 100% des Tagesbedarfs und sie schmecken nicht so fies wie andere. Nehme wenig Wasser und trinke es quasi als Shot. Das hilft bei mir gut und greift meinen (sensiblen) Magen nicht an.

    Beim Blutspenden und auch meine Ärztinnen geben empfehlen floradix forte.
    love can turn you on to anything you want to

    Wie Sie Ihren peinlichen Dreck organisieren, mag für Sie ja lebensfüllend sein,
    aber ich möchte mich nicht darüber unterhalten.

  11. Regular Client Avatar von Leuchtturm
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    4.149

    AW: Eisenmangel

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich esse zum Frühstück Porridge aus Haferflocken (ziemlich eisenhaltig) und Hafermilch (hemmt die Aufnahme anders als Kuhmilch nicht) und dazu ein Obstmark oder frisches Obst (Vitamin C fördert die Eisenaufnahme). Vielleicht wäre das ja was für dich?
    Ich finde Porridge mit Kuhmilch zwar etwas leckerer, aber so schmeckt es auch gut.

    Ich achte dann zusätzlich darauf, meinen Milchkaffee eine Stunde früher oder später zu trinken.
    Stimmt, Porridge als Alternative zu Müsli hatte ich so gar nicht auf dem Schirm, dabei liebe ich das sehr. Schmeckt mir sogar mit Wasser statt mit Milch, wie ich heute morgen erfolgreich getestet habe. Morgen früh folgt dann ein Versuch mit Hafermilch
    *die beste Bildung erlangt der Mensch auf Reisen*

  12. Ureinwohnerin Avatar von kilauea
    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    37.192

    AW: Eisenmangel

    Ich mag Floradix Saft, aber da muss man den Geschmack schon auch abkönnen.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  13. Newbie
    Registriert seit
    23.04.2018
    Beiträge
    100

    AW: Eisenmangel

    Ich hatte damals keine Probleme mit den Tabletten, die ich verschrieben bekommen habe. Also falls es sich über die Ernährung nicht bessert, würde ich es auf nen Versuch ankommen lassen.

  14. Member Avatar von wallflower
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    1.290

    AW: Eisenmangel

    -
    Geändert von wallflower (19.03.2019 um 19:21 Uhr)

  15. Member Avatar von Momang
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    1.623

    AW: Eisenmangel

    Ich nehme auch Ferro Sanol, aber die Tabletten.
    Mir zerlegen die komplett den Magen, wenn ich sie nüchtern nehme (was meistens empfohlen wird). Wenn ich vorher was gegessen habe, merke ich gar nichts. Und mit denen habe ich den Spiegel sehr schnell aufgefüllt bekommen und das hält seitdem auch.

  16. Regular Client Avatar von dzairia
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    3.587

    AW: Eisenmangel

    Zitat Zitat von Momang Beitrag anzeigen
    Ich nehme auch Ferro Sanol, aber die Tabletten.
    Mir zerlegen die komplett den Magen, wenn ich sie nüchtern nehme (was meistens empfohlen wird). Wenn ich vorher was gegessen habe, merke ich gar nichts. Und mit denen habe ich den Spiegel sehr schnell aufgefüllt bekommen und das hält seitdem auch.
    Auf nüchternen Magen geht bei mir auch gar nicht, mit Essen ist ok. Mir wurde gesagt, ich solle sie am besten mit O-Saft oder so nehmen, weil glaube ich das Vitamin C die Aufnahme erleichtert.

  17. Junior Member Avatar von entegut allesgut
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    575

    AW: Eisenmangel

    wie lange hat es mit den tabletten gedauert, bis ihr eine besserung feststellen konntet (stichwort müdigkeit)?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •