+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 42
  1. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von hatschibuh Beitrag anzeigen
    Ich bin da vielleicht auch was eigen, aber ich find, wenn man jemanden so nah an seinen Körper ranlässt, dann sollte die Chemie auch irgendwie stimmen.
    Ja, mir geht es auch darum, herausgefordert zu werden bzw. ich möchte wirklich gedehnt werden/ mich dehnen und die Muskulatur aufbauen. Als ich am Freitag im Wartezimmer saß, habe ich die drei Physiotherapeuten vorbeigehen sehen - zwei Männer und eben diese eine Frau. Ich war zuerst froh, die Frau zugeteilt zu bekommen, aber jetzt...
    Zitat Zitat von hatschibuh
    Wenn du da kein gutes Gefühl hast, arbeiten ja bestimmt auch noch andere da in der Praxis. Ist auf jeden Fall nicht so ne Sympathieschleuder
    Ja. Ich werde das morgen entweder schon direkt an der Rezeption sagen, dass ich einen anderen Physiotherapeuten möchte, oder ich spreche mit ihr an, was mich letztes Mal gestört hat.
    Zitat Zitat von hatschibuh
    Trägst du denn den Laptop mit ner Schultertasche? Oder mit Rucksack? Ich bin (für schwere Sachen) komplett auf Rucksack umgestiegen und das geht deutlich besser.
    Ich habe ihn immer mit Rucksack getragen und das ist für mich auf die Dauer anscheinend nicht so ideal. Ich habe das in der anderen Physiotherapiepraxis (dort, wo die Atlaswirbelkorrektur durchgeführt wurde) erwähnt und mir wurde der Rat gegeben, den Laptop (im Rucksack) dann wie ein Baby auf dem Bauch statt auf dem Rücken zu tragen.
    Das geht, aber es ist sehr unflexibel im Berliner Straßenverkehr, wenn man zu Stoßzeiten Leuten in der U-Bahn etc. ausweichen muss. Die Frage ist natürlich auch, ob es meinem Rücken wirklich schadet, wenn ich den Laptop darauf trage, oder ob es einfach nur unangenehm/ schwer ist.
    Geändert von ~snow06~ (28.04.2019 um 08:50 Uhr)
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von hatschibuh Beitrag anzeigen
    Cervicobrachiales Syndrom hatte ich auch bis zum MRT, wo dann Bandscheibenvorfall rauskam. Ich war auch beim Notdienst Samstags (der war total Banane) und Montags beim Orthopäden...aber auch der hatte nicht auf Bandscheibe getippt, weil er meinte, dass wäre so untypisch in meinem Alter..bewege mich auch viel, mach Sport etc.
    So wie ich das verstanden habe, ist die Behandlung aber ähnlich, weil auch Muskeln (oder Wirbelsäulenfehlstellung) auf Nerven drücken und ähnliche Symptome verursachen können. Bei der Physio wird drauf geachtet, dass du nichts machst, was die Bandscheiben belasten könnte. Ich hatte den Vorfall in der HWS und sollte dann nicht den Kopf nach vorn machen, weil dann der Nerv noch mehr gequetscht wird.
    Übungen habe ich mehrere gezeigt bekommen (z.B. Kopf in den Nacken ganz langsam) und später dann halt auch Aufbauübungen (Unterarmstütz, Seitstütz und sowas, was die gesamten Rückenmuskeln aufbaut). Die Übungen, die ich gezeigt bekommen habe, hab ich konsequent täglich gemacht und dadurch wurde es auch zügig besser.
    Gute Besserung
    Wow, die Übungen, die du in der Physiotherapie gemacht hast, sind so anders als die Übungen, die ich dort mache! Gestern hatte ich meinen zweiten Physiotherapietermin und habe direkt gefragt, ob ich einen anderen Physiotherapeuten/ eine andere Physiotherapeutin bekommen kann als beim Mal davor. Den habe ich dann auch bekommen und es war von Anfang an viel besser - er kannte die Diagnose cervicobrachiales Syndrom (bei der anderen Physiotherapeutin habe ich mich im Nachhinein gefragt, ob sie überhaupt wusste, was das ist) und hat auch im Gespräch so Begriffe wie Vagusnerv und Trapezmuskel erwähnt, die der Orthopäde erwähnte.
    Die Übungen sind vllt trotzdem noch etwas zu lahmarschig - er hat mir in erster Linie Augenbewegungsübungen gezeigt und eine, bei der man das Kinn erst auf die Brust legt und sich zusammenkrümmt und sich dann aufrichtet.

    Bei dem nächsten Termin werde ich nicht ihn als Physiotherpeuten haben, sondern noch jemand anderen, das nervt mich etwas, weil ich ihn echt gut fand. Aber vermutlich sind alle besser als diese gerade fertig gewordene und unfreundliche Physiotherapeutin.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  3. Addict Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.439

    AW: Bandscheibenvorfall

    Das mit den Augenbewegungen hab ich am Anfang auch gemacht (bzw. ist auch jetzt noch Teil von manchen Übungen). Die Physiotherapeutin hat mir erklärt, dass da ganz leichte Impulse für die Nackenmuskulatur reichen (wenn man die Augen bewegt).
    Hast du denn das Gefühl es bringt was bei dir?
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  4. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von hatschibuh Beitrag anzeigen
    Das mit den Augenbewegungen hab ich am Anfang auch gemacht (bzw. ist auch jetzt noch Teil von manchen Übungen). Die Physiotherapeutin hat mir erklärt, dass da ganz leichte Impulse für die Nackenmuskulatur reichen (wenn man die Augen bewegt).
    Hast du denn das Gefühl es bringt was bei dir?
    Nein... also vllt ist das auch meine Persönlichkeit. Am Donnerstag hatte ich wieder einen Tag mit Nacken-/Rückenschmerzen und gestern hatte ich stundenlang Spannungskopfschmerzen. Also ich bin gerade irgendwie ein Verfechter von "viel hilft viel". Ich habe jetzt erst mal beschlossen, bis zum ersten Juni gar keinen Alkohol mehr zu trinken und ich werde am Freitag noch ein neues Yogastudio ausprobieren (ich wollte schon gestern gehen, aber da war der Kurs ausgebucht.) Am Montag fahre ich für zwei Tage mit meinem Studienwerk in die Nähe von Hamburg (hoffentlich halbwegs schmerzfrei, ich werde Migräne- und Schmerztabletten und Wärmeauflagen mitnehmen.) Aber danach sollte die Suche nach Lösungen für die gesundheitlichen Probleme weitergehen...

    Oh, und ich möchte mir einen ganz kleinen Rollkoffer kaufen, damit ich den Laptop mit aus der Wohnung nehmen kann, ohne Rückenschmerzen zu bekommen.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  5. Member Avatar von sandpapertears
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    1.851

    AW: Bandscheibenvorfall

    Dann bin ich ja nicht alleine mit meinem Rücken, so wie ich hier lese... Und es hat wirklich rein gar nichts (oder nur bedingt) mit Alter oder eingerostet sein oder zu schwer oder... zu tun. Es kann tatsächlich jeden treffen.

    Ich habe ja seit über einem Jahr jetzt wieder Beschwerden, aber die Bandscheibe hat sich etwas erholt, dafür hab ich eine ISG-Blockade. Auch nicht wirklich besser... Das Laufen ist es manchmal unangenehm bis schwer und dieses Mal zieht bzw. sticht es in die Beine.

    Migräne hatte ich auch oft, bis ich zur Akupunktur gegangen bin. Das hat mir wirklich sehr geholfen.
    Hab es auch am Rücken probiert, er hat so dermaßen reagiert - kann gar nich sagen, ob es jetzt gut war oder schlecht. Morgen hab ich wieder Physio, das Gelenk löst sich einfach nicht... Übungen Zuhause mache ich wirklich sehr regelmäßig und die sind echt wichtig, auch wenn sie den Schmerz nicht komplett nehmen. Muskelaufbau funktioniert, Rücken wie Bauch, ist ja beides wichtig.
    Und ein guter Draht zum Therapeuten ist echt wichtig, sonst kannst du ja nicht wirklich entspannen und dann bringt das alles nichts, finde ich
    Hab keine Angst vor den Schatten. Denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.

  6. Member Avatar von Willemke
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    1.686

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von sandpapertears Beitrag anzeigen
    Dann bin ich ja nicht alleine mit meinem Rücken, so wie ich hier lese... Und es hat wirklich rein gar nichts (oder nur bedingt) mit Alter oder eingerostet sein oder zu schwer oder... zu tun. Es kann tatsächlich jeden treffen.

    Ich habe ja seit über einem Jahr jetzt wieder Beschwerden, aber die Bandscheibe hat sich etwas erholt, dafür hab ich eine ISG-Blockade. Auch nicht wirklich besser... Das Laufen ist es manchmal unangenehm bis schwer und dieses Mal zieht bzw. sticht es in die Beine.

    Migräne hatte ich auch oft, bis ich zur Akupunktur gegangen bin. Das hat mir wirklich sehr geholfen.
    Hab es auch am Rücken probiert, er hat so dermaßen reagiert - kann gar nich sagen, ob es jetzt gut war oder schlecht. Morgen hab ich wieder Physio, das Gelenk löst sich einfach nicht... Übungen Zuhause mache ich wirklich sehr regelmäßig und die sind echt wichtig, auch wenn sie den Schmerz nicht komplett nehmen. Muskelaufbau funktioniert, Rücken wie Bauch, ist ja beides wichtig.
    Und ein guter Draht zum Therapeuten ist echt wichtig, sonst kannst du ja nicht wirklich entspannen und dann bringt das alles nichts, finde ich
    ISG ist wirklich ein Arschloch. Ich habe seit 2013 immer wieder Probleme damit, jetzt gerade auch wieder akut. Ich habe das ganz gut im Griff, mit viel Bewegung etc., jetzt habe ich im Winter aber einfach zu wenig gemacht und bekomme gerade zum zweiten Mal die Quittung.

  7. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Sorry, das wird jetzt kein besonders positiver Beitrag... am Freitag hatte ich das MRT, bei dem rausgefunden werden sollte, ob ich einen Bandscheibenvorfall hatte oder nicht. Gestern war ich bei meinem Orthopäden, um die Diagnose zu bekommen und ich dachte, das wird noch irgendwann diese Woche was. Aber ich habe erst am 19.6. einen Termin für die Diagnose bekommen. Sorry, ich bin gerade einfach frustriert... frustriert davon, Kassenpatientin zu sein, frustriert davon, dass die Ärzte in Berlin so überlaufen sind...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  8. Addict Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.439

    AW: Bandscheibenvorfall

    Du kannst dir den Befund auch schon vorher vom Radiologen aushändigen lassen...zumindest geht das in NRW. Vielleicht hilft das dann deiner Physio schon weiter..
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  9. Member Avatar von Anin
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.722

    AW: Bandscheibenvorfall

    Das finde ich auch super seltsam. Bei mir - NRW - war es auch so, dass ich die Bilder und alles im Umschlag direkt mitbekommen habe und der Radiologe zum MRT dann noch einen Bericht zum Orthopäden geschickt hat. Ich hatte meiner Erinnerung nach recht schnell den Termin beim Orthopäden. Hm, kannst du da bei Beschwerden nicht etwas Druck machen?

  10. Member Avatar von sommerlinde
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    1.585

    AW: Bandscheibenvorfall

    Mir hat der Orthopäde bei der Überweisung zum MRT gesagt, "so eine Woche nach dem MRT habe ich dann den Befund" und so habe ich versucht als der MRT-Termin feststand für ca. 2 Wochen danach einen Orthopädentermin zu vereinbaren.
    Zitat Zitat von Thomas de Maiziere
    Wenn wir wollen, dass Extremismusbekämpfung auch bei denen stattfindet, die schon gefährdet sind, oder halb abgerutscht sind, oder wenn es um Deradikalisierung geht, dann muss man auch mal den schwierigeren Weg probieren, und das heißt, dass man mit Menschen redet, mit denen man sonst vielleicht nicht so gerne reden würde, um eines höheren Ziels willen. Und wo da die Grenze zur Förderung ist, das ist nicht leicht zu bestimmen.

  11. Get a life! Avatar von puppetz
    Registriert seit
    02.06.2001
    Beiträge
    73.571

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Wow, die Übungen, die du in der Physiotherapie gemacht hast, sind so anders als die Übungen, die ich dort mache! Gestern hatte ich meinen zweiten Physiotherapietermin und habe direkt gefragt, ob ich einen anderen Physiotherapeuten/ eine andere Physiotherapeutin bekommen kann als beim Mal davor. Den habe ich dann auch bekommen und es war von Anfang an viel besser - er kannte die Diagnose cervicobrachiales Syndrom (bei der anderen Physiotherapeutin habe ich mich im Nachhinein gefragt, ob sie überhaupt wusste, was das ist) und hat auch im Gespräch so Begriffe wie Vagusnerv und Trapezmuskel erwähnt, die der Orthopäde erwähnte.
    Die Übungen sind vllt trotzdem noch etwas zu lahmarschig - er hat mir in erster Linie Augenbewegungsübungen gezeigt und eine, bei der man das Kinn erst auf die Brust legt und sich zusammenkrümmt und sich dann aufrichtet.

    Bei dem nächsten Termin werde ich nicht ihn als Physiotherpeuten haben, sondern noch jemand anderen, das nervt mich etwas, weil ich ihn echt gut fand. Aber vermutlich sind alle besser als diese gerade fertig gewordene und unfreundliche Physiotherapeutin.
    Aus der Sicht einer Physiotherapeutin:

    Viel hilft viel (so im Bezug auf deinen nächsten Beitrag) ist bei akuten Schmerzen/Beschwerden echt eine schlechte Idee. Ganz schlechte Idee. Es müssen Bewegungen langsam und von klein auf neu/anders erlernt werden. Und man beginnt da verständlicherweise erstmal am Anfang und nicht direkt am Ende. Insbesondere dass wir als TherapeutInnen wissen, dass die Muskulatur schon bei entsprechender Augenbewegung angesprochen wird und da eine richtige Bewegungsinitialisierung richtig ist.

    Auch die junge Physiotherapeutin wird wissen was ein Cervicobrachiales Syndrom ist: heißt nämlich nichts anderes als "Schmerzen kommen aus dem Bereich Nacken und Schulter".

    (und ja, ich bin angefressen.)
    no need for sympathy

  12. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von hatschibuh Beitrag anzeigen
    Du kannst dir den Befund auch schon vorher vom Radiologen aushändigen lassen...zumindest geht das in NRW. Vielleicht hilft das dann deiner Physio schon weiter..
    Entschuldigt bitte, dass ich jetzt erst antworte, ich war zu einem Familienbesuch in einer anderen Stadt und hatte ansonsten auch viel um die Ohren... Vielen Dank für eure Antworten! Ich war vor dem Wochenende noch mal in der Praxis, in der das MRT war und habe mir den Befund ausdrucken lassen. Es war kein Bandscheibenvorfall, zum Glück. Wie die Beschwerden verschwinden, wird sich hoffentlich noch per trial and error Methode herausstellen, aber ich bin schon mal froh, dass es kein Bandscheibenvorfall war.

    Mein jetziger Physiotherapeut ist super und meinte, ein Bandscheibenvorfall wäre auch kein Todesurteil, aber es ist definitiv schon mal besser, keinen Bandscheibenvorfall gehabt zu haben, weil die Leute, die einen hatten, die Schmerzen überhaupt nicht leicht loswerden würden... Er ist der Ansicht, dass meine Beschwerden im oberen Teil des Rückens und im Nacken zumindest teilweise davon ausgelöst werden, dass der untere Teil des Rückens zu unbeweglich ist.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  13. Fresher Avatar von minimee
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    359

    AW: Bandscheibenvorfall

    Ja, ein Bandscheibenvorfall ist kein Todesurteil, aber je nach Ausmaß erheblich einschränkend und extrem die Lebensqualität beeinflussend ich würde alles für einen gesunden Rücken geben.

  14. Member Avatar von sandpapertears
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    1.851

    AW: Bandscheibenvorfall

    Ja, total. Es schränkt so ein... klar, es gibt andere schlimme Sachen, auch schlimmere, aber trotzdem. Der ständige Schmerz ist langsam echt erdrückend und kraftraubend. Am Wochenende hab ich kurz gewartet, bis der Schwimmkurs meiner Tochter losgeht, und ich konnte kaum stehen ich versuche dann immer, alles “wegzuatmen“ und mir nichts anmerken zu lassen und verlagern... das kann man sich einfach nicht vorstellen, glaub ich, wenn man es noch nicht akut hatte. Mein Gelenk sitzt immer noch fest.
    Hab keine Angst vor den Schatten. Denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.

  15. Member Avatar von sandpapertears
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    1.851

    AW: Bandscheibenvorfall

    Wegen Physio: Meine sagt, dass es natürlich gut ist, wenn man die genaue Diagnose kennt, also Vorfall oder nicht, aber dass es ihre Behandlung nicht direkt beeinflusst. Also sie behandelt ja trotzdem die betreffenden Bereiche und sieht und merkt, was möglich ist und was nicht.
    Hab keine Angst vor den Schatten. Denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.

  16. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von sandpapertears Beitrag anzeigen
    Ja, total. Es schränkt so ein... klar, es gibt andere schlimme Sachen, auch schlimmere, aber trotzdem. Der ständige Schmerz ist langsam echt erdrückend und kraftraubend. Am Wochenende hab ich kurz gewartet, bis der Schwimmkurs meiner Tochter losgeht, und ich konnte kaum stehen ich versuche dann immer, alles “wegzuatmen“ und mir nichts anmerken zu lassen und verlagern... das kann man sich einfach nicht vorstellen, glaub ich, wenn man es noch nicht akut hatte. Mein Gelenk sitzt immer noch fest.
    Das tut mir wirklich Leid, wenn ich (bzw. eigentlich war es ja der Physiotherapeut, aber ich habe ihn unreflektiert zitiert) Bandscheibenvorfälle bagatellisiert habe!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  17. Alter Hase Avatar von ~snow06~
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    7.563

    AW: Bandscheibenvorfall

    Zitat Zitat von sandpapertears Beitrag anzeigen
    Wegen Physio: Meine sagt, dass es natürlich gut ist, wenn man die genaue Diagnose kennt, also Vorfall oder nicht, aber dass es ihre Behandlung nicht direkt beeinflusst. Also sie behandelt ja trotzdem die betreffenden Bereiche und sieht und merkt, was möglich ist und was nicht.
    Ich hatte heute noch mal bei einem dritten Physiotherapeuten (in der gleichen Praxis, die ist einfach groß) Behandlung und es war bisher die beste... wir haben mit dem Theraband und Hanteln gearbeitet und er hat es wirklich geschafft, das Äußerste aus meinen oberen Rückenmuskeln herauszuholen, ohne mich zu überfordern... jetzt habe ich nur noch einmal Physiotherapie. Aber ich werde mir auf jeden Fall ein Theraband (bzw. bei Karstadt Sport heißt es Latex Gym-Band) kaufen und Übungen damit machen, vllt besorge ich mir auch Hanteln.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  18. Member Avatar von sandpapertears
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    1.851

    AW: Bandscheibenvorfall

    Hast du nicht, snow Du kennst es ja auch, wenn man einfach nicht vorwärts kommt, tut, was man kann oder möglich ist und es wird einfach nicht besser.
    Schön zu lesen, dass dir die Physio hilft oder dir zumindest einen Weg zeigt, der dir auch in Zukunft positiv hilft.
    Hab keine Angst vor den Schatten. Denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.

  19. Junior Member Avatar von wunder
    Registriert seit
    21.11.2017
    Beiträge
    654

    AW: Bandscheibenvorfall

    Hatte jemand von euch Probleme mit den Händen..?
    Bei mir spinnt seit ein paar Wochen der rechte Daumen, erst hat er gezittert und gezuckt, (so wie ein Augenlied, wenn man gestresst ist über längere Zeit), dann ist er langsam etwas steif geworden, dann hat der ganze Arm etwas angefangen zu schwächeln und jetzt wandern die Beschwerden lustig in meinem Körper rum, der Daumen ist das Einzige was konstant seltsam ist. Die Feinmotorik in der Hand ist auch schlechter geworden. Die Ärztin meinte, da könnte ein Nerv sein und hat mir einen Termin beim Neurologen morgen besorgt, durch googeln bin ich jetzt drauf gekommen, dass sich ein Bandscheibenvorfall im Halswirbel so zeigen kann.
    Ich hab aber keine richtig starken Schmerzen. (Toitoitoi).

  20. Addict Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.439

    AW: Bandscheibenvorfall

    Ich hatte einen Bandscheibenvorfall in der HWS und hatte auch so Nervenschmerzen und Missempfindungen..tatsächlich war es auch insbesondere mein Daumen an der Hand. Betroffen war Oberarm und Hand...Unterarm komischerweise nicht
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •