Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 53
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ob man die nun zählen muss, weiß ich nicht.
    Aber es ist halt schon hilfreich fürs Abnehmen, wenn man ne Idee davon hat, in welcher kalorischen Größenordnung sich welches Lebensmittel ungefähr bewegt.
    Ja, das ist sicher nicht verkehrt. Es geht aber eben auch ohne genau zu zählen.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Ion Beitrag anzeigen
    Aida, hast du die Möglichkeit, einzufrieren? Du könntest dir doch ein paar Sachen vorkochen und einfrieren, damit es manchmal einfach schnell geht. Ich koche zB gern Currys, da kann man schön variieren (Huhn, vegetarisch, Tofu, Kartoffel...), es ist immer super viel Gemüse drin und lecker oder „gute“ Fertiggerichte wie die von Frosta ohne Zusatzsstoffe nehmen. Und du könntest dir eine Liste machen an gesunden, aber auch schnellen Sachen zum Kochen? Damit man nicht immer wieder neu nachdenken muss, was man kochen könnte...
    zum snacken mag ich gern Walnüsse (andere Nüsse gehen natürlich genauso, ich mag Walnüsse gern). Die machen gut satt. Sind natürlich nicht kalorienarm, aber eben gesunde, gute Kalorien.
    Hm, ich habe ein sehr kleines Gefrierfach.
    Das ist aber im Prinzip voll mit etwas Brot und TK-Gemüse.

    Wie viel schlechter ist eigentlich TK-Gemüse statt frischem? Ich kaufe halt oft TK, weil ich alleine einen ganzen Blumenkohl oder Brokkoli gar nicht schaffe.

    Wo gibt es denn diese Frosta-Gerichte ohne Zusatzstoffe? In den größeren Supermärkten wie Rewe, Edeka? Habe die noch nie gesehen. (Bin aber meist auch bei Penny oder Aldi, weil die hier um die Ecke sind).

    Weitere Frage:
    Was ist eigentlich mit Apfelmus? Das esse ich oft in mein Müsli mit Joghurt, wenn ich kein frisches Obst da habe. Bringt es da was, stattdessen Apfelmark zu nehmen? (Kenne den Unterschied nicht).

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von aliní Beitrag anzeigen
    Kalorien zählen! Dh aber auch, das du alles abwiegen solltest. Man wundert sich wirklich, was da so zusammen kommt. Wenn du 7000 kcal eingespart hast, hast du 1kg abgenommen.

    Sich keine Lebensmittel verbieten. Natürlich sollte man keine 3 Tafeln Schokolade essen, aber jeden Tag was süßes ist schon drin oder was sonst "verboten ist.

    Nudeln oder Brot sind auch kein Problem. Du solltest die Gerichte allerdings mit viel Gemüse "strecken", das macht mehr und länger satt. Und spart dann auch Kalorien, weil Gemüse nicht viel hat.

    Eiweißreiche Produkte essen. Hält auch länger satt.

    Sich Zeit lassen und lieber langsam die Ernährung umstellen. Du hast ja auch nicht von heute auf morgen zugenommen.
    Ich habe nicht mal eine Waage hier... Puh.

    Machen euch diese gestreckten Sachen denn wirklich richtig satt? Wenn ich zB abends nur einen gemischten Salat esse, habe ich oft schon nach einer halben Stunde, Stunde wieder Hunger, obwohl es eigentlich eine große Portion war.

    Welche Produkte sind denn so klassisch eiweißreich?

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Anitak Beitrag anzeigen
    Um so berühmte 5-8 Kilo abzunehmen, hat mir leider doch meist eine Diät geholfen. Anders hab ich es bei runterbekommen.
    Einmal Weight Wachters, aber nur online. Das hab ich so 7 Monate gemacht. Kalorien zählen war ich zu faul, bzw auch immer alles einzeln rauszusuchen usw. Das hab ich nach der Geburt irgendwann mal wieder für 4 Wochen gemacht, um mir wieder klar zu werden, dass ich zuviel esse. Das hat mich dann erschrocken, ich hatte einfach weniger Bewegung im Alltag (viel weniger) und schon muss ich sowas von mehr drauf achten. Das Zählen hat aber einfach genervt, ich fand die Apps dazu auch meist nicht ideal.

    Zuletzt hab ich 8 Kilo abgenommen, weil ich 3mal die Woche joggen ging. Ohne Ausreden. Dann mehrere Tage komplett auf süßes verzichtet. Saft trinke ich eh nur am Wochenende zum Frühstück. Süßes dann halt ausgewählt mal einen Kuchen und dann wieder tagelang nicht.
    Und das Buch hab ich mir ausgeliehen https://www.google.com/url?sa=t&sour...wnAvo9XOdQVvxV
    Echt interessant zu lesen, auch wenn ich immer mal wieder Passagen übersprungen habe, die mir zu theoretisch waren.

    Muss man bei WeightWatchers nicht wiegen bzw. Kalorien zählen? Ich habe keine Ahnung wie das genau funktioniert.

    Wie lange war deine Jogging-Strecke dann da 3x pro Woche? (Bzw. wie lange du hast du dafür gebraucht - eigentlich ist ja die Dauer interessanter, oder?)

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Ob man die nun zählen muss, weiß ich nicht.
    Aber es ist halt schon hilfreich fürs Abnehmen, wenn man ne Idee davon hat, in welcher kalorischen Größenordnung sich welches Lebensmittel ungefähr bewegt.
    Aber gut, dafür würde im Zweifelsfall Mengen schätzen ja auch reichen, oder?
    Ich kann halt irgendwie mit den Kalorien-Angaben auch gar nichts anfangen.
    Auf meinem Apfelmus steht beispielsweise eine Portion à 100g hat 73 Kalorien. Ist das nu viel oder wenig?

    Gibt es irgendwo gute Kalorien-Tabellen?

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Clare_ Beitrag anzeigen
    Man kocht dann auch keine übergroßen Portionen mehr, die man halt isst, weil aufheben sich auch nicht lohnt.
    Das ist zum Beispiel gar nicht mein Problem.
    Ich koche oft bewusst mehr, um abends oder am nächsten Tag noch davon essen zu können.
    Und ich hebe auch wirklich Kleinigkeiten à la 3 Löffel auf und mach ne kleine Tupperdose dreckig anstatt Lebensmittel wegzuwerfen

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Aida Beitrag anzeigen
    Muss man bei WeightWatchers nicht wiegen bzw. Kalorien zählen? Ich habe keine Ahnung wie das genau funktioniert.

    Wie lange war deine Jogging-Strecke dann da 3x pro Woche? (Bzw. wie lange du hast du dafür gebraucht - eigentlich ist ja die Dauer interessanter, oder?)
    Irgendwie fand ich WW angenehmer. Wenn man viel nach den Gerichten kocht, weiß man ja direkt die Punkte. Da waren viele Produkte auch in der Datenbank, fand das Handling einfach super.

    War unterschiedlich laufen. Meist einmal 40min, dann öfters 1h und paar mal 2h (Training für Halbmarathon). Also insgesamt mind. 2h in der Woche.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Aida Beitrag anzeigen
    Aber gut, dafür würde im Zweifelsfall Mengen schätzen ja auch reichen, oder?
    Ich kann halt irgendwie mit den Kalorien-Angaben auch gar nichts anfangen.
    Auf meinem Apfelmus steht beispielsweise eine Portion à 100g hat 73 Kalorien. Ist das nu viel oder wenig?

    Gibt es irgendwo gute Kalorien-Tabellen?

    Wenn man wirklich abnehmen will, kann es halt blöd sein, wenn man sich mehrmals am Tag verschätzt.
    Wieviel 73 Kalorien konkret bedeuten, kommt eben auf den Grundumsatz an (wieviel Kalorien du pro Tag verbrauchst), viel ist es an sich nicht.

    Ach ja, Apfelmark ist nicht noch zusätzlich gesüßt.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Auf den Verpackungen stehen immer unmögliche Portionsvorschläge. Oder wer wird von 30g Müsli satt? Die 100g Apfelmus gehen schon im Joghurt, aber so als Snack ziemlich wenig. Und satt macht es ja auch null.

    Kalorienbedarf kann man sich ganz einfach ausrechnen lassen, google mal.

    Für meinen Eiweißbedarf esse ich sehr oft (Vegetarier): Magerquark mit Obst und Müsli, körniger Frischkäse zu allem möglichen herzhaftem, Käse, Linsen & allgemein Hülsenfrüchte. Man kann auch gut Nudeln durch Linsenudeln ersetzen.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht



  10. Newbie

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Aida Beitrag anzeigen
    Auf meinem Apfelmus steht beispielsweise eine Portion à 100g hat 73 Kalorien. Ist das nu viel oder wenig?
    zum vergleich: eine tafel schokolade hat idr über 500 kalorien.

    als kalorien-tabelle finde ich https://fddb.info/ ganz nützlich.

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Ich habe vor 2 Jahren mittels Zählen der kcal abgenommen. Der Fitnesstracker war dabei eine gute Ergänzung, weil er mir ungefähr mitgeteilt hat, wie viel ich an kcal verbrauche. Damit konnte ich mein Defizit ermitteln.
    Ich bin damals allerdings auch sehr rigoros vorgegangen. Lebensmittel wurden auf kcal untersucht und dann kam gleich die Umstellung auf kleiner Portionen. Bestimmte Lebensmittel wurden radikal aufgebraucht und dann nicht mehr gekauft. Es war nicht selten, dass ich am Tag 1.000 kcal zu mir genommen habe. Der Magerquark war damals mein bester Freund. Zudem habe ich meine Alltagsbewegung Schritt für Schritt erhöht. So kam ich auf ein tgl. Defizit von 800 bis 1.000 kcal.

    Was ich aus der Zeit für mich mitgenommen habe, ist:
    - kleinere Portionen
    - mehr Alltagsbewegung im Sinne von Laufen (eine Station eher aussteigen)
    - beim Lust auf was Süßes eher was trinken

    Und, ganz wichtig!
    Es darf auch mal Schokolade sein.
    Für mich war und ist auch eine Tafel Schokolade mal eine ganz Mahlzeit. Ich bin da allerdings generell auch sehr komisch.

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Riddra Beitrag anzeigen
    Und, ganz wichtig!
    Es darf auch mal Schokolade sein.
    Für mich war und ist auch eine Tafel Schokolade mal eine ganz Mahlzeit. Ich bin da allerdings generell auch sehr komisch.
    Wie jetzt? Schokolade ist keine Mahlzeit? Seit wann das denn nicht mehr?

    Ich glaube, dass abnehmen ohne Kalorien zählen einfach nicht funktioniert. Ist zwar erstmal nervig, aber man hat ja, zumimdest bei den Lebensmitteln, die man regelmäßig isst, schnell raus was wie viele Kalorien hat.
    Wenn man so gar keinen Plan hat empfehle ich einfach ein paar Tage ganz normal zu essen und alles aufzuschreiben. Also, wirklich alles. Auch den einzelnen Keks und alle Getränke. Und im Zweifel auch lieber abwiegen als auf gut Glück die Portionsgröße zu schätzen, da liegt man oft erschreckend weit daneben.
    Und dann nimmst du dir eine Liste (die von fddb z.B., wurde ja schon verlinkt) und rechnest durch, wie viele Kalorien du so zu dir genommen hast. Meistens fällt einem da schon ins Auge, wo die Probleme liegen und was man besser weglassen sollte.
    i expect to find him laughing

  13. Fresher

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    Wie jetzt? Schokolade ist keine Mahlzeit? Seit wann das denn nicht mehr?
    Für manche Menschen ist das wirklich keine Mahlzeit. Ich wollte es nie glauben ...

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von Riddra Beitrag anzeigen
    Der Magerquark war damals mein bester Freund.
    hast du den einfach pur gegessen oder vermischt oder sonst wie verarbeitet?

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass abnehmen ohne Kalorien zählen einfach nicht funktioniert.
    Wie gesagt, für mich schon. Das ist halt das, was ich weiter oben meinte: man muss das finden, was für einen funktioniert. Für mich war Kalorien zählen eine einzige Nervscheiße und dann hats nicht mal mehr gebracht als nicht zählen. Ich würde das definitiv nicht nochmal machen, vor allem meinen Nerven zuliebe. Mir hat das richtig schlechte Laune gemacht und das fand ich fürs Abnehmen eher kontraproduktiv, weil ich dann dazu neige, schneller hinzuschmeißen.

    Außerdem fand ich es auch schwierig, mir da keinen Druck wegen der Mengen zu machen. Ich hatte Tage, an denen ich nach allen Angaben, die man so liest, viel zu wenig gegessen hab und hab dann teilweise noch was gegessen, obwohl ich keinen Hunger hatte, damit ich nicht unter bestimmte Grenzen komme (ich werde hier jetzt bewusst keine Zahlen schreiben), während ich an anderen Tagen gehungert hab, weil die festgelegten Kalorien einfach nicht gereicht haben. Das hat bei mir viel mit dem Zyklus zu tun und ich ess dann lieber intuitiv und höre auf meinen Körper, dabei bin ich deutlich zufriedener und dann fällt mir das Abnehmen auch leichter.

    Aber wie gesagt, das ist individuell einfach so verschieden und wenn Kalorien zählen für Dich am besten funktioniert, dann ist das eben so. Mich ärgert es immer nur, wenn bestimmte Diätformen (Keto, Kalorien zählen, low fat, was weiß ich) als DIE eine Diät beschrieben werden, weil da einfach so viele Faktoren zusammenkommen, dass man das überhaupt nicht pauschal sagen kann. Es gibt kein Wundermittel zum Abnehmen, viel ist einfach ausprobieren, bis man die für einen selbst richtige Methode gefunden hat.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  16. Fresher

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Zitat Zitat von agbs Beitrag anzeigen
    hast du den einfach pur gegessen oder vermischt oder sonst wie verarbeitet?
    Mit Kuhmilch und Proteinpulver habe ich ihm etwas Geschmack gegeben. Die Masse war dann etwas flüssiger und ich habe mir dann eine kleine Portion Müsli reingemischt.
    Pur würde ich den niemals runterkriegen.

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Mir hat Kalorien zählen geholfen, weil ich da unglaublich viele AHA-Effekte hatte. In beide Richtungen, wohlgemerkt. Und ich bin völlig unfähig, Portionen zu schätzen. Wenn man das kann, mag das reichen, aber ich kanns absolut nicht und mit abwiegen und zählen kam ich dann gut voran. Auch wenn es nervt, es nervt wirklich sehr. Aber irgendwann hat man zumindest seine Standardsachen im Kopf und kann es sich sparen, jeden einzelnen Kakao einzugeben, weil man es im Kopf überschlagen kann.

    Mit einfach nur auf gesund umstellen und mehr Sport in den Alltag integrieren habe ich keine 3 Gramm abgenommen - aber das muss nichts heißen. Du musst schauen, was für dich passt. Ich hab in den letzten 3 Jahren mit einigen Leuten sehr detailliert und persönlich über ihre Erfolge und Niederlagen in Sachen Abnehmen gesprochen und es war wirklich bei jedem anders.

    Ich ganz persönlich muss sehr stark verzichten und wirklich genau die Kalorien im Blick haben, wenn ich abnehmen will. Ständig Nüsse und Avocado wäre undenkbar. Aber das findest du im Laufe der Zeit alles für dich selbst heraus.

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Ich würde mich viel bewegen und möglichst frisch/unverarbeitetes essen, das ist für mich am unkompliziertesten.
    Also statt Apfelmus einen Apfel ins Müsli reiben, da hat man dann auch noch die Vitamine und Ballaststoffe der Schale. Statt Frostagerichte lieber kochen, da ist dann ziemlich sicher weniger Fett und Salz drin, etc.

    Eiweiß macht mich übrigens genauso satt wie KH, super sind Hülsenfrüchte, also Linsen und Kichererbsen zum Beispiel.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    poppy: Ich meinte auch nicht, dass man bis ans Ende seiner Tage Kalorien zählen und sich sklavisch an irgenwelche Zahlen halten soll. Sondern eher sowas:
    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Mir hat Kalorien zählen geholfen, weil ich da unglaublich viele AHA-Effekte hatte. In beide Richtungen, wohlgemerkt.
    Mit einfach nur auf gesund umstellen und mehr Sport in den Alltag integrieren habe ich keine 3 Gramm abgenommen - aber das muss nichts heißen.
    Sport und gesunde Ernährung sind super, aber wenn man wirklich Gewicht verlieren will muss man -meiner Erfahrung nach- noch eine Schüppe drauflegen. Wenn das Müsli am morgen zwar nur aus gesunden Sachen besteht, aber auch schon aus der Hälfte des Tagesbedarfs, dann wird's schwierig mit dem abnehmen.
    Und da es sich so anhörte, als hätte die TE sich noch nie mit Kalorien beschäftigt fand ich es schon wichtig das mal zu erwähnen. Einfach um sich zumindest einen Überblick zu verschaffen, was man am Tag durchschnittlich so zu sich nimmt. Und sich eben auch bewusst zu machen, dass gesund nicht automatisch auch kalorienarm bedeutet. Ich sag nur: Avocado.
    i expect to find him laughing

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Suche Abnehm-/Diättipps

    Hier stehen schon viele gute Tips.

    1. Kalorien zählen: Hab ich am Angang gemacht und ich habe meine Aha-Effekte. Zuerst habe ich ohne mein Essverhalten zu ändern einfach mit einer App getrackt. Bei FDDB sind viele Lebensmittel schon drin, a kann man also einfach den Strichcode einscannen, was die Sache vereinfacht. Eine Haushaltswaage bekommt man für 20 EUR.
    Dann habe ich mir die ersten 14 Tage mal angeschaut, ob ich Muster entdecke (Arbeitstage vs. Freizeit, Sporttage, lange Arbeitstage vs. kurze, Stimmung....) Mit der App sieht man auch, wie das Verhältnis Fett:Kohlnhydrate:Eiweiss ist (optimal 20:60:20).
    Dann abe ichDetails geändert. Hier wurde einiges genannt: Gemüse, Magerquark. Aus der Analyse wusste ich ja, wohl die Kalorienbomben lauern. An den Stellen halt versucht was anderes zu machen.
    2. Nebenbei kannst du dort den Grund- und Tagesumsatz ermitteln. Sitzt du auf Arbeit im Büro?

    3. Finde heraus, was für ein Tagestyp du bist:
    a) früh viel, Mittag normal, Abends wenig
    b) zwei Mahlzeiten am Tag
    c) früh und Abend wenig, Mittag sehr viel
    d)...
    Den Salat dorthin schieben, wo er am besten wirkt und die Kalorien dann essen, wenn der Magen es erwartet.

    4. Seit ich ein funktionierendes System habe, mache ich Kalorienzählen nur noch bei aussergewöhnlichen Lebensmitteln (gebrannte mandeln, Stollen z.B.). Für den Rest habe ich Faustregeln. 50 kcal hin und her interessieren mich nicht.
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •