Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 161
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Naja
    Es war schon die Minimalversion (einfacher Rührkuchen), andere schleppen verzierte Kekse für 35 Kinder an oder was weiß ich.

    Ich will jetzt gar nicht so viel Kleinkram diskutieren. Jedenfalls haben wir prinzipiell eine prall gefüllte to-do-Liste, von der wir uns jeden Abend und in jedem "freien" Zeitfenster was schönes aussuchen können. Wenn man längere Zeit alles davon wegläßt, kriegt man auch irgendwann Probleme, unabhängig vom Geburtstagskuchen.

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Dann wiederhole ich noch mal die Putzkraft-Frage: was von der To Do-Liste könnte man für Geld outsourcen?

    Ich kenne diese "Aber es kann gar nicht sein, dass xyz, das reicht anderen doch locker"-Gedanken von mir auch. (Bei mir war es zB trinken. Ich habe objektiv schon viel/genug getrunken, trotzdem war es in der Stillzeit zu wenig, ich konnte das aber irgendwie nicht glauben. 3l konnte doch nicht "zu wenig" sein! War es aber.) Das bringt aber nichts, man kann nur mit den Gegebenheiten arbeiten, die man hat.
    Geändert von sora (07.07.2020 um 08:52 Uhr)

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    (Bei mir war es zB trinken. Ich habe objektiv schon viel/genug getrunken, trotzdem war es in der Stillzeit zu wenig, ich konnte das aber irgendwie nicht glauben. 3l konnte doch nicht "zu wenig" sein! War es aber.).
    (Ha! )


  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Naja
    Es war schon die Minimalversion (einfacher Rührkuchen), andere schleppen verzierte Kekse für 35 Kinder an oder was weiß ich.

    Ich will jetzt gar nicht so viel Kleinkram diskutieren. Jedenfalls haben wir prinzipiell eine prall gefüllte to-do-Liste, von der wir uns jeden Abend und in jedem "freien" Zeitfenster was schönes aussuchen können. Wenn man längere Zeit alles davon wegläßt, kriegt man auch irgendwann Probleme, unabhängig vom Geburtstagskuchen.
    Es geht aber tatsächlich um den Kleinkram - der summiert sich und wird dann der gefühlte Berg. Oder eben eure prall gefüllte To-Do-Liste.

    Und nachts um eins einen Kuchen verzieren, "nur" weil andere verzierte Kekse in die Kita mitbringen (die sie vermutlich auch gekauft haben) ist echt überflüssig.

    Vielleicht setzt ihr euch mal über eure ToDo Liste und fangt an zu streichen.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Whassup
    Aber die Kleinigkeiten sind ja unter anderem das, was eure to-do-Listen so voll macht.

    Das ist natürlich dein Thread und wenn du das nicht diskutieren willst, verstehe ich das. Aber ein Gedanke noch: Total Wurscht, was andere für Kuchen oder Kekse anschleppen. Du weiß nicht, wie deren Situation konkret ist und du weißt auch nicht, was die vielleicht an Freizeit und Schlaf nur deswegen geopfert haben, weil sie mit schlechtem Gewissen an die Kekse und Kuchen ANDERER Eltern gedacht haben.


  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    (Ha! )

    Das Verrückteste daran war eigentlich, dass ich ja von dir schon wusste, dass es das gibt. Ich habe inzwischen auch irgendwo gelesen, dass man in der Stillzeit bis zu 5l braucht. Ich habe halt nachts zB über 1l getrunken (und gebraucht!) und morgens trotzdem erst mal 3 Gläser Wasser getrunken (nicht auf einmal, aber halt in relativ schneller Abfolge), sonst war ich schlapp und schwindelig, das "konnte" doch nicht sein. (Inzwischen ist es schon wieder recht normal.)
    Sorry OT, sollte nur ein Beispiel dafür sein, wie man die Signale seines eigenen Körpers ignoriert, nur weil es den Körpern anderer Leute anders geht.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Ok, ich habe verstanden

    Ich versuche schon, so viel wie möglich wegzulassen. Momentan häufen sich die sozialen Aktivitäten extrem, weil gefühlt alle Leute die Coronazeit aufholen wollen (z.B. Geburtstage nachfeiern), außerdem ist Schuljahresende, da ist es eh voll. Zwei unserer Kinder haben auch im Sommer Geburtstag. Es gibt am WE kein freies Zeitfenster mehr. Ich könnte heulen und am liebsten gar nichts davon machen, aber da meckert mein Mann, der soziale Aktivitäten toll findet und da auftankt. Immer öfter geht er mit Kind/ern alleine, aber dass ich dann immer zuhause hocke, ist auch blöd (für mich, die Familie und die sozialen Beziehungen).

    Es sind irgendwie viele Baustellen, oder eine aus verschiedenen Richtungen, und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, was zu ändern. Mehr trinken, mehr schlafen, weniger Haushalt, irgendwie so.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Es ist ja nicht geplant, dass du jetzt auf alle Ewigkeit die Wochenenden allein verbringst. Aber aktuell hast du halt keine Reserven für Sozialleben außerhalb deiner Familie. Dann soll dein Mann dort auftanken und dir die Kinder dabei abnehmen. Ist doch super?


  9. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Und weißt du, womit du anfangen kannst:
    Mit IRGENDWAS!

    Verzettel dich nicht in großen Planungen, überleg, was du aktuell am dringendsten brauchst. Schlaf? Zeit allein? Bewegung? Einen ruhigen Wald?
    Und dann machst du genau das. Und dann schaust du weiter.


  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Ganze Wochenenden allein sind es sicher nicht , eher ein paar Stunden, wo ich dann in Ruhe alleine Haushalt machen kann.

    Außerdem gibt es Gemotze von Mann und Kindern, und die Freunde / Bekannten fragen nach, wieso ich denn nicht dabei bin. Und es ist ja auch unhöflich, nicht zu Geburtstagen und sowas zu erscheinen.

    Ich merke übrigens selbst, wie ich mir da selbst im Weg stehe und alles kompliziert mache. Und wie ich Erwartungen anderer nicht einfach übergehen kann. Das ist sicher ein großer Teil des Problems.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Und weißt du, womit du anfangen kannst:
    Mit IRGENDWAS!

    Verzettel dich nicht in großen Planungen, überleg, was du aktuell am dringendsten brauchst. Schlaf? Zeit allein? Bewegung? Einen ruhigen Wald?
    Und dann machst du genau das. Und dann schaust du weiter.


    Das mach ich ja schon. Ich hatte mich auf Schlaf eingeschossen. Das Kuchenbeispiel zeigt, dass ich da nicht konsequent genug war.
    Geändert von Whassup (07.07.2020 um 09:25 Uhr)

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Und wenn du das nächste mal ein paar freie Stunden hast, machst du nix im Haushalt, sondern legst dich mit Buch in die Sonne.

    Und ja, die Familie wird dann motzen. Die haben nur leider auch null davon, wenn du irgendwann gar nicht mehr kannst. Dein Bedürfnis nach Ruhe ist um nichts weniger ernst zu nehmen als ihr Bedürfnis nach deiner Gesellschaft. Die schaffen das auch mal alleine.

    Wie gesagt: Das muss ja nicht in alle Ewigkeit so weitergehen. Aber aktuell ist halt Feuer am Dach und du musst dich um dich selber kümmern. Sonst kannst du dich auch irgendwann nicht mehr um die anderen kümmern.


    Meine Tochter ist erst 1, aber mein Sohn mit fast 5 versteht das durchaus, wenn ich ihm sage, dass ich mal ein bisschen alleine sein will und dass das nichts mit ihm zu tun hat.


  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Hier noch ne stimme für Kur! Ruhig mit Kindern würde ich sagen. Ich hatte zuerst auch bedenken 3 Wochen ganz alleine verantwortlich zu sein, aber es war super.
    Bei der Kur fällt halt echt viel weg. Kein kochen, kein putzen, kein arbeiten, kein einkaufen, keine to do Liste!
    Und die Zeit nutzt man nur für sich. Körperlich und auch psychisch. und für die Beziehung zu den Kindern. Sind nur drei Wochen, aber bringen echt was würde ich sagen. Außer die Kinder sind unter 1
    Chaos is the normal state

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Das Mental Load Buch von Patricia Camarata wäre etwas für dich. Deine Antworten lesen sich 1:1 wie ihre Ausgangssituation ( inkl. morgens auf dem Weg zum Schlafen schon hinlegen wollten).
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Ich habe das zur Zeit auch, aus anderen Gründen. Ich hab mich jetzt spontan zu einer Yoga Probestunde angemeldet, weil ich weiß, dass mir das früher gut getan hat. Und das obwohl es zeitlich eigentlich nicht geht.

    Ich glaube, manchmal muss man sich zwingen zur Auszeit (ich meine jetzt nicht Yoga, sondern etwas, das dir gut tut). Ich erhoffe mir davon, dass ich vielleicht anfangs noch hadere, weil ich ja xy machen könnte stattdessen, aber das irgendwann nachlassen muss.

    Den Tipp mit der to Do Liste finde ich sehr gut. Jeder hat natürlich Ansprüche an sich und wie alles laufen sollte. Aber wenn es einem nicht gut geht, muss man das irgendwie runterschrauben, denke ich. Dann sieht es (subjektiv) Scheiße aus zuhause, aber man verschafft sich Luft. Wenn du mit Grippe im Bett liegen würdest, würdest du ja auch nix schaffen und es ginge - mit Einschränkungen - trotzdem irgendwie.


    Ich finde tatsächlich, dass es so klingt als solltest du dringend dich in den Vordergrund stellen zur Zeit. Dann müssen Mann und Kinder mal zurück stecken, besser (für alle, aber natürlich vor allem für dich) als wenn du zusammen brichst.


    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Tinelli danke, gucke ich mir an.

    Ich habe mir die Beschreibung angeguckt, da klingt es so, dass es um "ungeteilten" Mental Load geht. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt: Mein Mann ist da schon echt mit im Boot. Er hat die Dinge genauso auf dem Schirn wie ich, wir erinnern und gegenseitig an alles mögliche. Er füllt ständig Zettel für die Kinder aus, hat Termine im Kopf, geht in der Mittagspause selbständig (also ohne, dass ich es ihm sage) Dinge besorgen, weil er eh in der Stadt ist, packt Vesperdosen und alles. Manches mache dafür eher ich, die halt in meine "Betreuungszeit" fallen.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    ich wollte eigentlich nur danke sagen, dass du den Thread eröffnet hast.
    Mir geht's im Moment auch nicht so gut, zwar unter anderen Voraussetzungen, aber das ist ja egal. Mein Aufgabenpensum sehe ich eigentlich auch als gut machbar. Theoretisch. In der Praxis fühl ich mich grad so überfordert, dass selbst Hobbys mich nicht ablenken können und mich eher stressen. Auch weil ich mich nicht aufraffen kann und mir selbst gegenüber dann wieder ein schlechtes Gewissen haben.
    Ein Arzttermin steht noch aus.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Es geht auch um den gesamten Mental Load.
    Und die Ansprüche die man an sich selber stellt.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Tinelli danke, gucke ich mir an.

    Ich habe mir die Beschreibung angeguckt, da klingt es so, dass es um "ungeteilten" Mental Load geht. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt: Mein Mann ist da schon echt mit im Boot. Er hat die Dinge genauso auf dem Schirn wie ich, wir erinnern und gegenseitig an alles mögliche. Er füllt ständig Zettel für die Kinder aus, hat Termine im Kopf, geht in der Mittagspause selbständig (also ohne, dass ich es ihm sage) Dinge besorgen, weil er eh in der Stadt ist, packt Vesperdosen und alles. Manches mache dafür eher ich, die halt in meine "Betreuungszeit" fallen.
    Nee, es geht auch um so Dinge wie mit dem Kuchen oben.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Ok, ich gucke es mir an, danke.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •