Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 141 bis 160 von 160
  1. Stranger

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Ich wünsche auch ganz viel Kraft und Geduld und trotzdem auch Durchsetzungsvermögen und eine schnelle Lösung! Du musst unbedingt aufpassen, das kann auch in einem Burnout enden und das tut euch allen dann nicht gut. Lieber versuchen, mal ein paar stunden rauszuschlagen und auch einen termin zum gespräch machen

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Wie geht es dir zur Zeit, Whassup?
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Danke der Nachfrage.
    Ich habe gerade Verschnaufpause, weil Urlaub. Der Schlafmangel und die Überlastung sind nicht mehr so akut wie zu der Zeit, als ich den thread schrieb.
    Aber so grundsätzlich geändert hat sich natürlich noch nichts. Es wird wohl eine längere, aufwändige Geschichte, da wieder rauszukommen. Aber es hat ja auch Jahre gedauert, mich in diesen Zustand reinzumanövrieren.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Habt ihr denn nun mal miteinander darüber gesprochen?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Ansatzweise.
    Es ist gar nicht so einfach.

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Hm, naja, er hat sich ja auch jetzt jahrelang an den Zustand gewöhnt, das macht es für dich bestimmt nicht einfacher
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Auf dem Instagram Profil der ‚Mental Load‘ Autorin hat sie in der Story gerade einige interessante Denkansätze aus ihrem geteilt
    Login • Instagram

    Z.B dass in einer Familie Spezialisierung garnicht immer unbedingt sinnvoll ist, sondern, dass man weg vom Effizienzgedanken kommen muss und mehr Richtung ‚Pair Programming‘ gehen sollte, wo beide Partner ‚alles‘ können und niemand ‚unersetzlich‘ ist.
    Das finde ich einen wichtigen Gedanken.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von Jazzy Belle Beitrag anzeigen
    Auf dem Instagram Profil der ‚Mental Load‘ Autorin hat sie in der Story gerade einige interessante Denkansätze aus ihrem geteilt
    Login • Instagram

    Z.B dass in einer Familie Spezialisierung garnicht immer unbedingt sinnvoll ist, sondern, dass man weg vom Effizienzgedanken kommen muss und mehr Richtung ‚Pair Programming‘ gehen sollte, wo beide Partner ‚alles‘ können und niemand ‚unersetzlich‘ ist.
    Das finde ich einen wichtigen Gedanken.
    Die Aufgaben, die so anfallen "kann" doch im Prinzip immer jeder?
    Wenn dann auch noch alles gemeinsam gemacht werden soll, wird man doch irre? Va muss ich den Teil, für den ich nicht zuständig bin, dann nicht auch noch im Kopf haben. Wenn man sich gemeinsam drum kümmert, hat man deswegen doch nicht nur die Hälfte der Sachen im Kopf?
    Und ja, klar KANN ich das Auto auch zum TÜV bringen. Oder mich um den Garten kümmern. Abends kochen. Im Blick behalten, dass für die Kinder noch was zum Vesper im Haus ist. Ich hab da aber kein Interesse dran. Dafür koordinier ich alle Arzttermine, Behördenanträge etc.
    Wenn einer von uns plötzlich ausfällt, kann der andere das doch trotzdem? Voraussetzung ist für mich eine gerechte Aufteilung (die auch fluide sein kann), dann erleichtert Aufgabenteilung das Leben schon sehr.
    Ich kann gedanklich super "loslassen ", wenn ich weiß, es ist jemand verantwortlich. Sonst nicht. Gemeinsame Bearbeitung aller Aufgaben wäre für mich ziemlich Horror (va auch, weil wir an viele Dinge sehr unterschiedlich rangehen).
    Und doch, Effizienz sehe ich als sehr wichtig an. Das sind doch meist Dinge, die erledigt werden müssen und nix was Spaß macht. Da will ich nicht mehr Zeit als irgendwie nötig investieren. Zumal Zeit sowieso eine knappe Resource ist.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Im Buch wird es genauer erklärt, da geht es mehr um sowas wie, dass die Ehefrau plötzlich ins Krankenhaus muss und der Ehemann sich - überspitzt ausgedrückt - die Mutti ins Haus holen muss weil er sich der Waschmaschine noch nie auf 3m genähert hat und sich nicht erinnern kann, wo die Kinderkleidung aufbewahrt wird. Oder die Frau nach der Scheidung plötzlich dasteht und keine Ahnung hat, welche Konten, Versicherungen, Anlagen ... sie hat.
    Wenn sowieso jede*r die grundlegenden Aufgaben kann ist es ja gut.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Aber gibts das heute noch?

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Klar!

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Aber gibts das heute noch?
    Natürlich.
    Ich hatte Kolleginnen die auf der Weihnachtsfeier angerufen wurden, weil der Göga nicht wusste wo die Strampler sind oder die vorgekocht haben, wenn sie auf Geschäftsreise sind.
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Jo!
    Mein Mann hätte null Überblick über unsere Versicherungen, wann was zu zahlen ist und wie er aufs Gemeinschaftskonto kommt.
    Muss da echt mal nen Zettel machen, für den Notfall oder so.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Als ich noch bei ner Bank war, haben extrem viele der Frauen, die man erreicht hat gesagt, dass sich der Mann um die Konten kümmert, vor allem bei Gemeinschaftskonten natürlich, aber auch als Bevollmächtigte bei Einzelkonten.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von Anitak Beitrag anzeigen
    Jo!
    Mein Mann hätte null Überblick über unsere Versicherungen, wann was zu zahlen ist und wie er aufs Gemeinschaftskonto kommt.
    Muss da echt mal nen Zettel machen, für den Notfall oder so.
    Das muss ich auch endlich mal
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ..manchmal zitiere ich auch im Alltag studiVZ-Gruppen..
    ʕ•͡ᴥ•ʔ

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Natürlich.
    Ich hatte Kolleginnen die auf der Weihnachtsfeier angerufen wurden, weil der Göga nicht wusste wo die Strampler sind oder die vorgekocht haben, wenn sie auf Geschäftsreise sind.
    Meine Mutter hat auch vorgekocht, als sie in Kur gefahren ist. Das ist halt echt so ein dummes Wechselspiel: die Männer erwarten zu einem gewissen Grad, dass die Frauen diese Sachen erledigen und die Frauen trauen es ihren Männern überhaupt nicht zu, dass die das alleine können. Mir wäre das zum Beispiel echt einfach zu blöd. Weder möchte ich nen komplett unfähigen Partner (abgesehen davon, dass ich selbst was Haushalt angeht auch völlig ablose), noch möchte ich nen Partner behandeln wie ein Kind.
    Sakamoto: hat eventuell eine exhibitionistische Ader
    Oh don't even get me started! I keep watchin' that show and I'm waitin' for the darn dragon to show up and, and kick everyone's butt! But all I get is wiener, wiener, wiener. It's not all gay wiener, but when they DO show a straight guy's wiener, it's all soft and floppy. Even though he just got done humpin' a pretty girl! Why is that? Because a soft wiener isn't threatening, just like a gay wiener.

    HEATHCLIIIIIIFFFF~

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Whassup, ich wollte dir auch alles Gute wünschen! Schön, dass du durch den Urlaub erst mal eine Verschnaufpause hast und hoffentlich findet ihr noch langfristige Lösungen.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von Sakamoto Beitrag anzeigen
    Meine Mutter hat auch vorgekocht, als sie in Kur gefahren ist. Das ist halt echt so ein dummes Wechselspiel: die Männer erwarten zu einem gewissen Grad, dass die Frauen diese Sachen erledigen und die Frauen trauen es ihren Männern überhaupt nicht zu, dass die das alleine können. Mir wäre das zum Beispiel echt einfach zu blöd. Weder möchte ich nen komplett unfähigen Partner (abgesehen davon, dass ich selbst was Haushalt angeht auch völlig ablose), noch möchte ich nen Partner behandeln wie ein Kind.
    Ja, aber das ist die Generation vor uns, oder? Ich hatte auch einen Onkel, ein älterer Bruder meiner Mutter, der noch nicht mal ein Ei kochen konnte. (Er ist letztes Jahr gestorben und war da schon weit über siebzig.)
    Alle meine männlichen Freunde, auch die, die in ihren Vierzigern und nicht in den Dreißigern sind, können dagegen kochen. Manche machen es hobbymäßig gerne und richtig super, andere versuchen es so selten wie möglich zu machen, aber sie können definitiv alle Nudeln mit Soße, Backofenpommes mit TK-Gemüse etc. kochen.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  19. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Freundinnen von mir haben zum Teil Männer, die sich zwar eindeutig alleine ernähren können (sie haben nämlich Jahre alleine gelebt, ohne zu verhungern), diese Skills aber scheinbar, na huch, spontan verloren haben. Da wird ganz selbstverständlich das Essen gerichtet, bevor sie das Haus verlässt. Und wegen was die Kerle teilweise anrufen und nachfragen, man macht sich keine Vorstellung. Und die sind round about 40, eher jünger, und ansonsten erstaunlich lebensfähig.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Was tun bei Erschöpfung?

    Zitat Zitat von Caly Beitrag anzeigen
    Freundinnen von mir haben zum Teil Männer, die sich zwar eindeutig alleine ernähren können (sie haben nämlich Jahre alleine gelebt, ohne zu verhungern), diese Skills aber scheinbar, na huch, spontan verloren haben. Da wird ganz selbstverständlich das Essen gerichtet, bevor sie das Haus verlässt. Und wegen was die Kerle teilweise anrufen und nachfragen, man macht sich keine Vorstellung. Und die sind round about 40, eher jünger, und ansonsten erstaunlich lebensfähig.
    Ist halt praktisch, so ne Bedienung zu haben.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •