Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Senior Member

    User Info Menu

    Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Hat jemand von euch damit Erfahrung?
    Ich bin grade sehr unschlüssig, ob eine Atlaskorrektur genau das ist, was ich brauche, oder ob das alles nur Abzocke ist. Und obwohl es doch angeblich alles im Internet gibt finde ich keine Erfahrungsberichte dazu, die ich als einigermaßen glaubwürdig einstufen würde.

    Die Sache ist die: ich habe schon seit Ewigkeiten Probleme mit richtig schmerzhaften Verspannungen in Nacken und Schultern, Spannungskopfschmerzen und als neuestes auch Tinnitus.
    Vor Corona war ich bei einer Physiotherapeutin, die meinte "joah, kein Wunder, ihr Atlaswirbel ist total verschoben". So richtig was dran machen konnte sie aber auch nicht, zumindest habe ich da keine großartigen Veränderungen bemerkt.
    Weil es in den letzten Wochen immer schlimmer wurde, und die Behandlung bei einem anderen Physiotherapeuten überhaupt nichts gebracht hat, habe ich mich ein bisschen mit dieser Atlasgeschichte beschäftigt, und das passt bei mir echt wie die Faust aufs Auge.

    Funktioniert sowas wirklich langfristig? Und wenn, nach welcher Methode? Wie finde ich jemanden, der wirklich weiss, was er da tut?
    i expect to find him laughing

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Bei mir hatte das eine Osteopathin festgestellt. Ich hatte auch Spannungskopfschmerzen, Nackenverspannungne, Tinnitus, ständige Müdigkeit.
    Nach dem er gerichtet wurde, war ich zwei Tage total platt und am dritten Tag hatte ich mega viel Energie. Tinnitus habe ich seitdem nur noch selten. Kopfschmerzen auch viel weniger...

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Das hört sich doch schon mal sehr gut an. 😊
    Wie wurde das denn bei dir gerichtet? Da gibt es ja anscheinend verschiedene Methoden.
    Wie lange ist das denn her? Und würdest du sagen, dass der Effekt anhält, oder hast du irgendwann wieder Beschwerden bekommen?
    Ach, und machst du noch irgendwelche Übungen oder so?

    Sorry für die vielen Fragen! Ich weiß im Moment echt nicht so richtig, was ich davon halten soll. Mein Orthopäde meint z. B. dass es sowas wie einen verschobenen Atlaswirbel gar nicht gibt.
    i expect to find him laughing

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch damit Erfahrung?
    Ich bin grade sehr unschlüssig, ob eine Atlaskorrektur genau das ist, was ich brauche, oder ob das alles nur Abzocke ist. Und obwohl es doch angeblich alles im Internet gibt finde ich keine Erfahrungsberichte dazu, die ich als einigermaßen glaubwürdig einstufen würde.

    Die Sache ist die: ich habe schon seit Ewigkeiten Probleme mit richtig schmerzhaften Verspannungen in Nacken und Schultern, Spannungskopfschmerzen und als neuestes auch Tinnitus.
    Vor Corona war ich bei einer Physiotherapeutin, die meinte "joah, kein Wunder, ihr Atlaswirbel ist total verschoben". So richtig was dran machen konnte sie aber auch nicht, zumindest habe ich da keine großartigen Veränderungen bemerkt.
    Weil es in den letzten Wochen immer schlimmer wurde, und die Behandlung bei einem anderen Physiotherapeuten überhaupt nichts gebracht hat, habe ich mich ein bisschen mit dieser Atlasgeschichte beschäftigt, und das passt bei mir echt wie die Faust aufs Auge.

    Funktioniert sowas wirklich langfristig? Und wenn, nach welcher Methode? Wie finde ich jemanden, der wirklich weiss, was er da tut?
    Ja, ich habe im April 2019 eine Atlaswirbelkorrektur machen lassen. Das war wegen Migräne, die ich vorher wirklich recht häufig und auf super unangenehme Art hatte... bei mir lief das so ab: zuerst hatte ich einen Termin bei dem Physiotherapeuten, bei dem er gefühlt hat, ob der Atlaswirbel überhaupt verschoben ist. Ich weiß gar nicht mehr, ob das € 20 gekostet hat oder sogar völlig kostenfrei war. Da mein Atlaswirbel verschoben war, wurde dann ein neuer Termin für die Korrektur gemacht. Die war im April 2019. Mir war am Tag danach etwas übel, ansonsten hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Und ich habe seitdem wirklich keine Migräne mehr gehabt! Das ist der Physiotherapeut, der es gemacht hat: Physiotherapie Praxis Stefan Datt - Berlin-Charlottenburg Ich kann den Physiotherapeuten Stefan Datt auch sehr empfehlen, aber wenn du jetzt in München oder so wohnst, findest du dort bestimmt auch Leute, die eine Atlaswirbelkorrektur machen können. Es ist wirklich eine Spezialausbildung, die man damals, als mein Physiotherapeut sie gemacht hat, nur in der Schweiz machen konnte... vllt ist es inzwischen verbreiteter.
    Geändert von ~snow06~ (29.07.2020 um 15:04 Uhr)
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Zitat Zitat von rubysoho Beitrag anzeigen
    Wie wurde das denn bei dir gerichtet?
    Ich antworte jetzt einfach auch mal... bei mir wurde das mit einem Gerät gerichtet, keinesfalls mit der Hand eingerenkt oder so. Es tat aber nicht weh, sondern wurde so allmählich an den richtigen Platz geruckelt.

    Du kannst auch mal bei youtube gucken, da gibt es ein paar Videos, die es zeigen. Ich habe damals (im Winter 2019) eine Sendung vom rbb (Rundfunk Berlin Brandenburg) auf youtube gesehen, die mich überzeugt hat.
    Zitat Zitat von rubysoho
    Wie lange ist das denn her?
    Siehe oben.
    Zitat Zitat von rubysoho
    Und würdest du sagen, dass der Effekt anhält, oder hast du irgendwann wieder Beschwerden bekommen?
    Bisher - nach über einem Jahr - hält es noch an. Der Atlaswirbel kann zum Beispiel wieder an einen falschen Platz gelangen, wenn etwas darauf fällt, man einen Sportunfall hat oder so. Aber ansonsten eigentlich nicht.
    Zitat Zitat von rubysoho
    Ach, und machst du noch irgendwelche Übungen oder so?
    Nein, jedenfalls nicht wegen meines Atlaswirbels.

    Zitat Zitat von rubysoho
    Sorry für die vielen Fragen! Ich weiß im Moment echt nicht so richtig, was ich davon halten soll. Mein Orthopäde meint z. B. dass es sowas wie einen verschobenen Atlaswirbel gar nicht gibt.
    Möglicherweise ist er da nicht auf dem neuesten Stand.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Danke für die ausführliche Antwort!
    Ich wusste doch, auf bym ist Verlass.

    Ich google mich gerade durch, Fortbildung in der Schweiz heisst dann wahrscheinlich die Methode nach Schümperli, oder? Wenn ich das richtig sehe gibt es da mehrere Anbieter, die das anwenden und sich bei Preis und Angebot nicht großartig unterscheiden. Hm.
    i expect to find him laughing

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    snow, dass freut mich sehr, dass du seither keine Migräne mehr hast! Ich hatte dir damals von meiner Erfahrung mit der Atlas-Korrektur geschriben und darin bestärkt. An die Threadstellerin: absolute Empfehlung. Es ist wichtig einen kompetenten Therapeuten zu finden. Ich hatte jahrelang durchgehend starke Kopfschmerzen und einen verschobenen Atlas- mit der Behandlung sind sie dauerhaft weg!
    Wer lebt stört.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Atlasfehlstellung? Atlaskorrektur?

    Zitat Zitat von pilzfee Beitrag anzeigen
    snow, dass freut mich sehr, dass du seither keine Migräne mehr hast! Ich hatte dir damals von meiner Erfahrung mit der Atlas-Korrektur geschriben und darin bestärkt. An die Threadstellerin: absolute Empfehlung. Es ist wichtig einen kompetenten Therapeuten zu finden. Ich hatte jahrelang durchgehend starke Kopfschmerzen und einen verschobenen Atlas- mit der Behandlung sind sie dauerhaft weg!
    Du warst das... vielen Dank dir! Ich hatte das gar nicht mehr auf dem Schirm, wusste nur noch, dass es mir in der Zeit wirklich schlecht ging und ich geradezu Angst hatte, ohne Triptane das Haus zu verlassen, falls die Migräne kommen würde. Vielen Dank fürs Erinnern!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •