Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Regular Client

    User Info Menu

    PMS - starke Brustschmerzen

    Leidet darunter noch jemand?

    Ich habe ab Eisprung mit zunehmender Intensität seit ca einem Jahr extreme Brustschmerzen und es nervt mich langsam sehr. Ab ca 10 Tage vor Beginn der Blutung schmerzt es so sehr, dass ich sehr enge Sport-BHs beim Radfahren tragen muss und kurz vor der Blutung meine Brüste sogar beim Treppensteigen festhalten muss, weil es gar nicht mehr geht. Jede Erschütterung beim Auto fahren schmerzt.
    Ich habe schon öfter in dem Zusammenhang gelesen, dass das mit einer Gelbkörperschwäche zusammenhängen kann. Kann darüber jemand berichten?
    Geändert von shine.on. (31.10.2020 um 06:18 Uhr)

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Ich hatte das extrem über mehrere Zyklen. Habe dann mit diversen Teesorten experimentiert und zusätzlich viel Brennesseltee getrunken und es so in den Griff bekommen- bin schon lange beschwerdefrei, nehme aber an, es war irgendeine hormonelle Umstellung oder so.

    Meiner hat mir nicht geholfen, aber ich würd halt trotzdem den FA fragen

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Danke!

    Meine Gyn ist da leider auch nicht hilfreich :/ ich war zu vor ca 7 Monaten bei ihr und sie meinte, ich solle abwarten und das vergeht wieder. Naja..

  4. Newbie

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Ich hab das plötzlich seit 2 Monaten und zusätzlich unangenehme Zwischenblutungen. Beides auch ab Eisprung. Mein nächster Arzttermin ist Anfang Dezember und ich werde beides ansprechen.
    Meine Internetrecherche hat ergeben, dass Mönchspfeffer helfen könnte. Hat das evtl. jmd schon probiert?

  5. Newbie

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Ich habe das auch schon mehr oder weniger immer. Allerdings verläuft das phasenweise mal besser und mal schlechter, momentan entweder gar nicht oder nur ein paar Tage vorher und dann eher leicht. Und manchmal direkt drei Wochen durchgehend
    Daher müsste es ja eigentlich irgendwas geben, was einen Einfluss darauf hat? Bisher konnte ich noch nichts erkennen. Wenn es aber wieder richtig anfängt, würde ich es zumindest mal mit Tees probieren - im Zweifel funktioniert es halt einfach nicht.
    Aber ich finde, das kostet viel Lebensqualität. An Sport ist nicht zu denken.

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Also ich hab mal eine Weile Mönchspfeffer genommen, aber das hat außer einem noch unregelmäßigeren Zyklus nichts gebracht. Nach Absetzen war der Zyklus dann wieder relativ regelmäßig mit 3-5 Tagen Abweichungen.

    Ich fürchte, dass das Progesteron bei mir der ausschlaggebende Übeltäter ist bzw das Missverhältnis zu anderen Hormonen, da es immer mit vermuteten Anstieg des Progesteron nach Eisprung kommt.

  7. Newbie

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    Also ich hab mal eine Weile Mönchspfeffer genommen, aber das hat außer einem noch unregelmäßigeren Zyklus nichts gebracht. Nach Absetzen war der Zyklus dann wieder relativ regelmäßig mit 3-5 Tagen Abweichungen.
    Schade. Ich versuche grad eine Kombination aus Mönchspfeffer und Tee. Mal sehen.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    Also ich hab mal eine Weile Mönchspfeffer genommen, aber das hat außer einem noch unregelmäßigeren Zyklus nichts gebracht. Nach Absetzen war der Zyklus dann wieder relativ regelmäßig mit 3-5 Tagen Abweichungen.

    Ich fürchte, dass das Progesteron bei mir der ausschlaggebende Übeltäter ist bzw das Missverhältnis zu anderen Hormonen, da es immer mit vermuteten Anstieg des Progesteron nach Eisprung kommt.
    Wollte kurz ein Update geben auch wenn mir meine vorherige Gyn nie glauben wollte: es ist eine Gelbkörperschwäche. Ich nehme jetzt Utrogest ab Tag 2 nach Eisprung bis kurz vor der Blutung und bekomme exakt 14 Tage nach Eisprung meine Periode ohne Schmierblutungen, ohne extreme Brustschmerzen, generell viel weniger PMS. Die zweite Zyklushälfte fühlt sich nicht mehr ganz so vernichtend an.

    Utrogest vaginal ist leider allerdings echt nervig, weil es halt dann ca 12 Tage im Zyklus aus einem rausläuft und unangenehm ist, aber alles besser als diese krasse zweite Zyklushälfte.

  9. Member

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    danke! und schön, dass es Dir besser geht

    habe es auch seit 3 zyklusen ziemlich extrem und einschränkend. konntest du auch verhärtungen eratasten ( sehr dichtes brustgewebe?).
    wurde die gelbkörperschwäche per bluttest festgestellt? werde das bei der FA demnächst ansprechen.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: PMS - starke Brustschmerzen

    Nee, es wurde mal gemessen, aber wie ich jetzt im Nachhinein weiß, zu falschen Zeitpunkten. Meine ehemalige Gyn hielt eine Gelbkörperschwäche aber ohnehin für wenig relevant im Allgemeinen.

    Verhärtungen hatte ich nie, aber ich konnte die Brust ca 10 Tage im Monat gar nicht mehr anfassen, keinen Sport machen und musste sie immerzu festhalten, wenn ich mich irgendwie bewegt habe, weil es so sehr geschmerzt hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •