Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Newbie

    User Info Menu

    Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Hallo,

    seit Jahren merke ich, dass ich einen sehr unrunden/ungleichen Gang habe und werde auch darauf angesprochen, ob ich verletzt bin und da ich inzwischen doch immer wieder mit Rückenschmerzen zu kämpfen habe, dachte ich, ich lasse das einmal ganzheitlich analysieren.
    Nun war ich beim Orthopäden, der zunächst einmal diverse Fehlstellungen feststellte, Hallux Valgus, Senkfuß, Knickfuß, leichte Skoliose,...
    Und ich habe einen Termin für eine Laufbandanalyse. Allerdings meinte der Arzt "Nach der Analyse besprechen wir die Bilder und sie bekommen ein REzept für Einlagen".
    Also eigentlich dachte ich, dass Einlagen nicht mehr gängig sind und dass ich eher Physio benötige, um mein Laufbild zu verbessern.

    Erfarhung anyone?

  2. Newbie

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Ich wollte eben etwas vorbereiteter in den nächsten Termin und mich dann nicht mit einem Rezept für Einlagen abspeisen lassen

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Ich hab auch Einlagen bekommen (interessanterweise war das aber gar nicht die Ursache für meine Beschwerden :-D) - ich hab aber gute Erfahrung damit gemacht, einfach nach Physio zu fragen. Aus dem Bekanntenkreis kenn ich das auch, dass es Physio bei Fehlstellungen gab (und gut geholfen hat).
    Ich bin eine Stepptanzballerinamärchenprinzessintierärztiiiin

  4. Newbie

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Ich bin ehrlich gesagt total enttäuscht aus der Praxis raus. Sie werben damit, eine ganzheitliche Laufbandanalyse zu machen und das Mittel der Behandlung sind dann Einlagen?
    Ich bin mir eigentlich sicher, dass bei mir mehrere Faktoren zusammenspielen (neben Fehlstellungen), also auch verkürzte Faszien etc und bin gerade dabei mich etwas einzulesen. Also der yt Kanal von Liebscher&Bracht hat mir schon wesentlich weitergeholfen als der Arztbesuch.
    Hat jemand vielleicht noch weitere Quellen, Übungen, Empfehlungen?

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Zitat Zitat von Diary Beitrag anzeigen
    Ich wollte eben etwas vorbereiteter in den nächsten Termin und mich dann nicht mit einem Rezept für Einlagen abspeisen lassen
    Mein Orthopäde begründete den Verzicht auf Physiotheapie damit, dass ich ja "seit 3X Jahren den Bewegungsablauf eiingeübt habe und das nicht mit 6/10x Physio ummodeln kann"

    Wenn du was machen willst, konzentrier dich immer auf 1 Sache. Es wird eine Weg über mehrere Jahre. Viel Erfolg!
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Wenn schon Einlagen, würde ich sensomotorische empfehlen.

    Und langfristig wird da nur Sport und gegenarbeiten helfen.

    Evtl auch mal nen Osteopathen
    /Chiropraktor draufgucken lassen, ob Blockaden Mitauslöser sind.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Guck mal nach spiral Dynamik. Die Ansätze dort haben mir ganz gut geholfen weniger hohe Schuhe tragen hat bei mir bestimmt auch dazu beigetragen, dass der mir prophezeite worst case noch nicht eingetroffen ist.
    See the line where the sky meets the sea? It calls me!

  8. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Fehlstellungen, Laufanalyse (Orthopäde) und Behandlung

    Zitat Zitat von _Rumpel Beitrag anzeigen
    Wenn schon Einlagen, würde ich sensomotorische empfehlen.

    Und langfristig wird da nur Sport und gegenarbeiten helfen.
    sport wird auf jeden fall helfen, denke ich. gegenarbeiten kann man meiner erfahrung nach nur in kombination mit physiotherapie. die muss man ja nicht unbedingt vom orthopäden verordnet bekommen, das macht bestimmt auch ein guter hausarzt!

    von einlagen würde ich eher abraten, sogar von sensomotorischen. damit habe ich es auch mal versucht und mich nur geärgert hinterher. die sind ja nicht ganz billig, und im endeffekt haben meine füße mit diesen fetten einlagen in exakt einen schuh hineingepasst. und kaum hatte ich mal andere schuhe an, ging es mir schlechter als vorher. nach 1-2 monaten habe ich sie nie mehr angezogen, und mit normal bequemen schuhen kann ich viel besser laufen als damit.
    It is better to keep your mouth closed and let people think you are a fool than to open it and remove all doubt. (Mark Twain)

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •