Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: B12 Mangel

  1. Stranger

    User Info Menu

    B12 Mangel

    Hallo
    Ich bin langsam am verzweifeln! Habe sämtliche B12 Mangelsymptome wie Gangunsicherheit, Schwindel, Schwäche, Kribbeln im Gesicht und Taubheitsgefühle. Herzklopfen auch. Bin so schlapp, mag kaum 10 min gehen. Nach der B12 Mangel Diagnose bekam ich innerhalb von ca 8 Wochen 10 B12 Spritzen in den Arm. Das ist nun ein halbes Jahr her und ich hab immer noch Symptome wie Schwindel und Schwäche....wann geht das endlich weg? Braucht das noch Zeit? Wer kennt sich aus?
    Bin um jede Antwort froh!

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Hast du aktuell nochmal Blut abgegeben und weißt ob noch/wieder ein Mangel vorliegt?
    Könnte es andere Ursachen haben?
    Bei einem sollchen Befund würde ich (bei mir) nochmal ganzheitlich drauf schauen lassen.

  3. Stranger

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Danke fürs Antworten.

    Ja, ich habe vor einer Woche nochmals einen Bluttest machen lassen und Holo TC ist top. Ferritin 83. Vit D3 auch sehr hoch.

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Kennt sich wirklich niemand aus oder hatte auch schon einen Mangel und kann mir sagen, dass es so lange dauert, bis die Symptome gänzlich verschwunden sind?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Ich hatte auch mal einen Mangel, der aber mit Tropfen/Tabletten behoben werden konnte. Ich habe da irgendwann mal selbstständig die Dosierung hochgesetzt und innerhalb von 2 Tagen ging es bei mir steil bergauf.

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Zitat Zitat von Juhui Beitrag anzeigen
    Kennt sich wirklich niemand aus oder hatte auch schon einen Mangel und kann mir sagen, dass es so lange dauert, bis die Symptome gänzlich verschwunden sind?
    Was meint denn deine behandelnde Ärztin?
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Mein Arzt hat von Vitaminen leider keine grosse Ahnung. Er sagt, es sollte mir jetzt eigentlich schon besser gehen. Tja, es geht mir ja viel besser aber so ganz gesund bin ich eben doch nicht. Habe immer noch Schwäche in den Beinen, so irgendwie gummig und Benommenheitsschwindel. Alles B12 Mangelsymptome.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Sorry, woran ich mich aus Veganerzeiten erinnere: Wenn der Mangel schon länger vorliegt bzw. sehr stark ist, kann es zu irreversiblen Schäden kommen. Das betrifft wohl die neurologischen Symptome.

    Ich drücke die Daumen, dass es sich noch bessert!
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Ich habe eine Schädigung der kleinen Nervenfasern, die ganz ganz evtl. durch B12 Mangel kommen kann, den ich auch in der Vergangenheit hatte, wogegen ich auch Spritzen bekam. (Wahrscheinlicher aber durch Eppstein-Barr-Virus). Mein Spiegel ist aber im Normbereich, weshalb mir aktuell kein Arzt spritzen geben würde, obwohl ich gerade aktuell wieder vermehrt Schwäche und Erschöpfung habe.

  10. Fresher

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Zitat Zitat von Akureyri Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Schädigung der kleinen Nervenfasern, die ganz ganz evtl. durch B12 Mangel kommen kann.
    Das schockiert mich, wie gehst du damit um?

    Zu den Symptomen, bist du dir sicher, dass es vom Vitamin B12 Mangel kommt. Schwindel kann auch durch Blockaden kommen, Schwäche durch andere Erkrankungen. Wenn es dich beeinträchtigt im normalen Alltag würde mich über den Tellerrand schauen und überlegen woran es noch liegen kann bzw. bin ich zum Beispiel begeistert von Traditioneller chinesischer Medizin, die schauen sich nochmal ganz auf den Mensch.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Wie meinst Du die Frage, wie ich damit umgehe?

    Also es wurde vor 2,5 Jahren diagnostiziert. Die Beschwerden habe ich schon länger. Sie sind Schmerzempfindlichkeit und Erschöpfung (ohne nachgewiesenen Nervenschaden würde man es Fibromyalgie nennen). Vorher wurde es jahrelang als psychosomatisch abgetan. Seit der Diagnose habe ich an 2 Studien in der Uniklinik hier teilgenommen, reine Ursachenforschung, keine Medikamente/Behandlung.

    Man weiß also nicht 100pro, woher die Nervenschädigung kommt, und noch weniger, was man dagegen machen kann. Der eine Arzt drängt immer wieder zu Antidepressiva als Schmerzbehandlung, die Neurologin in der Uniklinik meint, das sei gar nicht so notwendig/ratsam, weil ich nicht diese brennenden Schmerzen in Händen und Füßen habe.

    Ich habe natürlich mein Leben daran angepasst, ich arbeite nur 75% und plane meine Freizeit entsprechend, dass ich nicht dauernd was absagen muss, wenn ich vor Erschöpfung doch nicht kann.

    Und weil meine Erschöpfung eigentlich nicht ganz typisch für die Nervenschädigung ist, suche ich parallel noch weitere mögliche Ursachen.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Ich muss hier kurz eine Lanze für die Psychosomatik brechen. Ich will dir überhaupt nicht dreinreden, Akureyri, ich kenne ja deine Geschichte nicht. Du schreibst "als psychosomatisch abgetan".
    Psychosomatisch bedeutet nicht, dass die Patientin sich die Symptome einbildet. JEDE Erkrankung, jedes Symptom hat eine psychische und eine körperliche Komponente. Bei einer Depression steht einfach etwas anderes im Vordergrund als bei der Pneumonie. Bei der Psychosomatik geht es darum, nach oder parallel zur Abklärung körperlicher Ursachen, nach psychischen Ursachen zu suchen. Ich würde allen mit abgeklärten aber unerklärten körperlichen Symptomen empfehlen, eine psychosomatische Fachperson aufzusuchen, da man in der Medizin eben sehr viel mehr tun kann als Medikamente verschreiben.
    Natürlich muss das Thema von ärztlicher Seite auch richtig angesprochen werden. Wenn man abwinkt und sagt "Ach, das ist doch psychosomatisch!" oder PatientInnen nicht ernst nimmt, muss man sich natürlich nicht wundern, dass die Psychosomatik nicht in Anspruch genommen wird.
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Eine Nervenschädigung (per Biopsie nachgewiesen) ist aber nun mal nicht psychosomatisch.

    Und ein Arzt, der von psychosomatischen Ursachen ausgeht, ist dann evtl. auch nicht bereit eine andere Ursache zu suchen.

    Ich habe gesagt, ich habe die Symptome, wie Fibromyalgie beschrieben wird. Und der Arzt sagte damals: "Wir glauben hier nicht daran, dass Fibromyalgie existiert, und halten das für eine somatische Manifestation einer Depression".

    Damals gings mir psychisch so gut, wie nie zuvor, ich war also wirklich nicht depressiv. Die Erschöpfung war aber trotzdem lästig. Ich habe den Arzt gewechselt, und der neue hat dann angefangen mit Schmerztagebuch, Blutuntersuchung und Biopsie.

    Natürlich gibt es Psychosomatik. Aber wenn jemand extreme Kopfschmerzen hat, klärt man ja auch ab, was die Ursache ist, und sagt nicht, gibts gar nicht, ist psychosomatisch.

    Fibromyalgie oder ME/CFS ist einfach eine Erkrankung, die wenig erforscht wird. Deshalb gibt es aktuell auch eine Petition an den Deutschen Bundestag, für mehr Forschung in dem Bereich https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2021/_04/_09/Petition_122600.$$$.a.u.html

  14. Fresher

    User Info Menu

    AW: B12 Mangel

    Akureyri, dir alles Gute. Vielen Dank für die interessante Schilderung und wie du das ganze meisterst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •