+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 79
  1. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.522

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Hm da hast du recht, das ist nervig. Das ist aber nicht die Regel und kommt vermehrt nach Absetzen von hormoneller Verhütung vor. Wenn das dauerhaft bleibt und sich nicht einpendelt, kann man vielleicht mal nen Hormonstatus machen lassen, da kann dann was nicht okay sein mit der Follikelreifung oder auch Schilddrüse oder man hat Stress oder ne Zyste. Also sofern es einen stört, keine/seltene Periode ist ja für manche was Positives. Aber es kann da ja auch immer was hinter stecken, was man doch lieber wissen möchte.
    Geändert von Wiesgart (06.01.2018 um 11:20 Uhr)

  2. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.463

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Wenn der ES war, dann ja nicht mehr, da kann ja nichts mehr passieren. Also gewinnt man immer ein paar Tage.

    Es geht grad nicht um die Vorausplanbarkeit dabei. Die kondomfreien Tage hast du bei jedem Zyklus mit Eisprung. Vorher würde ich immer verhüten, wenn ich auf keinen Fall schwanger werden will und der Zyklus unregelmäßig ist. Bzw besser da keinen Sex haben, der schwanger macht sondern sich anders vergnügen. Oder meintest du was anderes?
    Naja Moment du hast kondomfreie Tage ja auch VOR dem Eisprung - dann sogar sicherer, als "nach" dem Eisprung, da der sich ja auch mal schieben kann. Ich hab im Schnitt einen 31-tägigen Zyklus; rund 5 Tage meine Periode - dh ich kann auch in den 5 Tagen nach meiner Periode noch gut ohne Kondom Sex haben (laut der 20-Regel könnte ich 13 Tage nach meinem 1. Zyklustag ja ohne Kondom Sex haben - ich wäre da aber vorsichtig ab dem 10-11. Zyklustag)

    Klar ist auch, dass diese Methode nur "sicher" ist, wenn man einen regelmäßigen Zyklus hat und ihn eben auch wirklich trackt. Außerdem würde ich sie nur in einer stabilen Partnerschaft anwenden.

    Allerdings bin ich auch so "riskant", dass ich eben in dem oben beschriebenen Fall, bei dem jemand ohne Kondom in mir war, keinen Samenerguss in mir hatte, ich nicht die Pille danach nehme, wenn ich an meinem bspw. 25. Zyklustag bin.
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  3. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.522

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Hm, du hast glaube ich was falsch verstanden bei der Sache. Ja es gibt natürlich unfruchtbare Tage vor dem ES, halt alles bis ca 6 Tage vorher ist safe. Da der sich aber nach vorn verschieben kann, hat man da keine komplette Sicherheit. Die Phase nach dem ES ist jedoch immer sicher und da ists ganz egal, ob der sich nach hinten verschiebt. Das schiebt ja bloß die Phase nach hinten.

    Ein regelmäßiger Zyklus ist, wenn man nach dem ES ohne Kondom Sex hat nicht nötig. Und die Tage kann man immer mitnehmen. Wenn man jedoch vorher auch nicht verhüten möchte, braucht man mehr Referenzdaten und das würde ich dann nur machen, wenn ich Zyklen habe wo der ES nicht einfach gern mal viel früher kommt. Ich habs nie gemacht, weil ich auf keinen Fall schwanger werden wollte und Kondome können halt kaputt gehen. Dann lieber nur Sex in der Phase danach, wenns ne Katastrophe wäre mit der Schwangerschaft.

    Wobei Sex ab ZT 1 mit Kondom wo man extrem wahrscheinlich auch ohne nicht schwanger wird für mich noch unter sichere Verhütung fällt. Ausschließlich mit Kondomen verhüten an wahrscheinlich bis sicher fruchtbaren Tagen wäre ein no go bei mir und bei der Häufigkeit an Anwendungsfehlern bei Kondomen find ich das fahrlässig sich allein darauf zu verlassen, wenn ne Schwangerschaft nicht irgendwie akzeptabel wäre.

  4. V.I.P. Avatar von hellogoodbye
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    11.193

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    \
    Geändert von hellogoodbye (01.02.2019 um 21:04 Uhr)

  5. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.522

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Aber allein das mit der richtigen Große kriegen viele schon nicht hin bzw wissen nicht mal, dass man darauf achten muss. Den bekannten Marken wird da oft blind vertraut, egal wie groß der Penis ist. ^^ Dann Sex mit zu wenig Gleitgel/Feuchtigkeit. Nicht vorsichtiges abrollen. Einfach doof abrutschen und es nicht merken im Eifer des Gefechts. Sicher kommts auch drauf an was für eine Art Sex man gerne mag und wieviele Kondome man verbraucht.

    Ich finds nicht gewagt es sinnvoll zu finden an einigen Tagen zusätzlich zu verhüten oder halt keinen vaginalen GV zu haben, wenn eine einzige dumme Panne ne ungewollte Schwangerschaft zur Folge haben kann und das recht einfach verhindert werden kann.

    Freut mich, dass es gut läuft bei dir und du zufrieden bist. Ich selbst könnte da gar nicht den Kopf ausschalten.

  6. V.I.P. Avatar von finessa
    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    15.605

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Die Aussage, dass eine Verhütung mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit fahrlässig ist, finde ich ganz schön gewagt.
    Ja.

    Ich verhüte schon mein ganzes Leben lang ausschließlich mit Kondomen.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  7. V.I.P. Avatar von hellogoodbye
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    11.193

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    \
    Geändert von hellogoodbye (01.02.2019 um 21:00 Uhr)

  8. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.463

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von Wiesgart Beitrag anzeigen
    Hm, du hast glaube ich was falsch verstanden bei der Sache. Ja es gibt natürlich unfruchtbare Tage vor dem ES, halt alles bis ca 6 Tage vorher ist safe. Da der sich aber nach vorn verschieben kann, hat man da keine komplette Sicherheit. Die Phase nach dem ES ist jedoch immer sicher und da ists ganz egal, ob der sich nach hinten verschiebt. Das schiebt ja bloß die Phase nach hinten.

    Ein regelmäßiger Zyklus ist, wenn man nach dem ES ohne Kondom Sex hat nicht nötig.
    irgendwie schreibst du ein bisschen wirr.

    Der Eisprung kann sich sowohl nach vorne als auch nach hinten verschieben. Nach vorne aber halt gar nicht so weit wie nach hinten - er kann ja nicht ins Minus gehen Und klar, bei einem extrem kurzen Zyklus, könntest du bereits am Tag nach deiner Periode wieder furchtbar sein. Ich hab aber keinen extrem kurzen Zyklus, sondern einen eher längeren.

    Du weißt ja aber nie zu 100% wann genau jetzt dein Eisprung ist - die kannst über Temperatur und Zervixschleim sehr nahe kommen, aber er kann sich immer nochmal schieben - dh "danach" ist es zwar in der theorie sicher, du weisst aber halt gar nicht ab exakt wann danach ist. Und genau deswegen ist der regelmäßige Zyklus so wichtig für die Methode. Weil er dir ein besseres Zeitfenster gibt als bei Frauen, bei der kein Zyklus dem anderen gleicht.

    Again: das ist keine Methode für Menschen mit Angst vor Schwangerschaft. Nur deine Aussage, Sex mit Kondom während der fruchtbaren Phase, sei riskant, ist schon sehr naiv. Selbst an den fruchtbaren Tagen liegt die Wahrscheinlichkeit einer Befrüchtung bei 25% - das, plus Kondom... Ich verhüte nun auch seit über 15 Jahren mit Kondomen - mir ist noch nie eines gerissen oder abgerutscht, sodass nach dem Orgasmus dann Sperma in mich hätte gelangen können...
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  9. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    25.807

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen
    ich bin btw da auch eher lax, was krankheitscheck betrifft mittlerweile - in meinem umfeld wird viel geschnackselt und noch keiner hatte eine wesentliche sexuell übertragbare krankheit... mich hauen jetzt gleich alle, aber auch hier habe ich das gefühl, dass wir im hinblick auf dei eigentliche wahrscheinlichkeit ein wenig hypersensibel sind..
    Ja, das mag ja sein, aber so lange es eine Krankheit gibt, gegen die es halt keinerlei Heilung gibt, würde ich dieses Risiko nicht auf mich nehmen wollen. Also Risiko ist IMMER dabei, deswegen würde ich jetzt nicht auf Sex generell verzichten, aber ich kann es noch weiter senken, als es sowieso schon ist. Das würde ich tun.
    Und alle anderen Sachen sind halt auch einfach lästig. Im schlimmsten Fall gibt es Folgeschäden (Unfruchtbarkeit zb.). Ich finde den Umgang mit Kondomen easy, ganz allgemein, und für mich macht es keinen großen Unterschied, ohne oder mit Sex zu haben. Also habe ich lieber mit Sex.

    Zitat Zitat von hellogoodbye Beitrag anzeigen
    Wenn Kondome die richtige Größe haben und korrekt angewendet werden, sind sie sicher. Ich will keine Kinder und verhüte seit zehn Jahren ausschließlich mit Kondomen. Ohne einen einzigen Zwischenfall. Die Aussage, dass eine Verhütung mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit fahrlässig ist, finde ich ganz schön gewagt.
    Ja. Bei mir sind das auch knapp über 10 Jahre. Es gab schon Zwischenfälle, aber nichts dramatisches, ich fühle mich ausreichend gut geschützt damit.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  10. Inaktiver User

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen

    Ja. Bei mir sind das auch knapp über 10 Jahre. Es gab schon Zwischenfälle, aber nichts dramatisches, ich fühle mich ausreichend gut geschützt damit.
    Ich wollte gerade posten und fragen wann du angefangen hast. denn wenn ich mittlerweile 25 bin, bist du auch keine 22 mehr :wand: (wir sind ja ca gleichalt)

    eatmyshorts, dann hat dein umfeld wohl einfach auch riesen glück. gerade wenn viele ons stattfinden. und man mag seinem partner ja vertrauen, aber weiß man, mit wem der/die ex sex hatte? mir wäre das auch viel zu riskant und in einer beziehung ist das problem ja einfach aus der welt zu schaffen.

  11. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    25.807

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    .
    Geändert von phaenomenal (09.01.2018 um 22:01 Uhr)
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  12. Addict Avatar von Graf_Zahl
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    2.417

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    eatmyshorts, dann hat dein umfeld wohl einfach auch riesen glück. gerade wenn viele ons stattfinden. und man mag seinem partner ja vertrauen, aber weiß man, mit wem der/die ex sex hatte? mir wäre das auch viel zu riskant und in einer beziehung ist das problem ja einfach aus der welt zu schaffen.
    Zumal man manche Krankheiten halt auch relativ lange ohne Symptome haben kann ...
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.


    Plastikknoblauchzöpfe FTW

  13. Inaktiver User

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    von meinem ersten mal ist das ja auch ziemlich weit weg aber doch normaler und weniger erschreckend als ich kurzzeitig annahm
    Geändert von Inaktiver User (09.01.2018 um 18:36 Uhr)

  14. Inaktiver User

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von Graf_Zahl Beitrag anzeigen
    Zumal man manche Krankheiten halt auch relativ lange ohne Symptome haben kann ...
    das sowieso, das macht es besonders tückisch. und klar, ich find gummis generell auch nervig, aber beim akt ansich nicht störend. ins ingesamt eben nicht so tragisch, als dass es mir das risiko wert wäre.

  15. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    25.807

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Sakura, kannst du das Zitat wieder rausnehmen? Ich glaube, ich lösche das später wieder.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  16. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.522

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen

    Der Eisprung kann sich sowohl nach vorne als auch nach hinten verschieben. Nach vorne aber halt gar nicht so weit wie nach hinten - er kann ja nicht ins Minus gehen Und klar, bei einem extrem kurzen Zyklus, könntest du bereits am Tag nach deiner Periode wieder furchtbar sein. Ich hab aber keinen extrem kurzen Zyklus, sondern einen eher längeren.

    Du weißt ja aber nie zu 100% wann genau jetzt dein Eisprung ist - die kannst über Temperatur und Zervixschleim sehr nahe kommen, aber er kann sich immer nochmal schieben - dh "danach" ist es zwar in der theorie sicher, du weisst aber halt gar nicht ab exakt wann danach ist. Und genau deswegen ist der regelmäßige Zyklus so wichtig für die Methode. Weil er dir ein besseres Zeitfenster gibt als bei Frauen, bei der kein Zyklus dem anderen gleicht.

    Again: das ist keine Methode für Menschen mit Angst vor Schwangerschaft.
    Du kannst es für danach schon sicher eingrenzen, die Methode funktioniert, lediglich das Zeitfenster verschiebt sich. Da verschiebt sich nicht nochmal was, wenn du ausgewertet hast. Daher ist es dafür egal wie unregelmäßig der Zyklus ist. Es ist nur wichtig, wenn man vorher freigeben möchte, das würde ich persönlich halt nicht, weil das Risiko steigt.
    Wenn er sich nach vorn verschiebt, du aber ungeschützt Sex hattest, kannst du nix mehr tun. Wenn er sich nach hinten verschiebt, musst du halt länger noch verhüten, wirst aber nicht schwanger. Daher halte ich das für die perfekte Methode, wenn man wirklich nicht schwanger werden möchte und gut ne Weile auf GV verzichten kann (macht ja auch kreativ. )(oder halt Kondomen sehr vertraut) und in den ersten Zyklustagen halt mit Kondom. Damit schwanger zu werden ist nahezu unmöglich und man hat trotzdem verhütungsfreie Tage.

    Also grad bei den Freundinnen, die da vorher eher panisch waren mit Pille/Kondom usw., was Schwangerschaften angeht, habe ich dazu geraten und auch festgestellt, dass die sehr viel ruhiger sind, seit sie sich damit befassen und wissen, was da im Körper passiert und dass man sich darauf sehr gut verlassen kann.

  17. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.742

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    eatmyshorts, ich finde deine aussage bzgl STDs gerade ein bisschen erschreckend. meinst du jeder aus deinem umfeld würde dir erzählen, wenn er chlamydien oder feigwarzen hat? das ist ja für die meistens total peinlich, von daher wäre ich mit solchen aussagen vorsichtig. und auch ansonsten nützt dir das auch gar nichts, wenn die anderen sich nicht angesteckt haben, dich kann es immer noch treffen. geschlechtskrankheiten sind wieder vermehrt aufgetreten in den letzten jahren, nicht weniger geworden.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  18. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    25.807

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    eatmyshorts, ich finde deine aussage bzgl STDs gerade ein bisschen erschreckend. meinst du jeder aus deinem umfeld würde dir erzählen, wenn er chlamydien oder feigwarzen hat? das ist ja für die meistens total peinlich, von daher wäre ich mit solchen aussagen vorsichtig. und auch ansonsten nützt dir das auch gar nichts, wenn die anderen sich nicht angesteckt haben, dich kann es immer noch treffen. geschlechtskrankheiten sind wieder vermehrt aufgetreten in den letzten jahren, nicht weniger geworden.
    danke.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  19. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    14.463

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    edit
    Geändert von eatmyshorts (12.01.2018 um 08:30 Uhr)
    juhr so butäfull


    "Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen"

  20. Inaktiver User

    AW: An diejenigen, die nur mit Kondom verhüten

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen
    Ich würde wohl heute in einer Beziehung vor Sex ohne Kondom nicht mehr alle möglichen Krankheiten testen lassen, sondern einfach auf mein Bauchgefühl hören, ob ich dem anderen vertraue etc pp. Das kann man jetzt naiv nennen oder halt entspannter. Müsig da jetzt zu diskutieren.

    .
    Das ist nicht entspannt und naiv ist ja noch die nette Umschreibung. Sorry, aber so ist es. Du kannst deinem Partner noch so vertrauen, bringt doch nix wenn ihm die Ex fremdgegangen ist?! (oder oder)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •