+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Stranger
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    5

    Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Mein Freund (28) und ich (26) haben eine wirklich wundervolle Beziehung. Wir haben viel Spaß zusammen und verbringen unsere Zeit gerne miteinander. Ich liebe ihn sehr und ich weiß, dass er mich auch über alles liebt.
    Leider gibt es eine Sache, in der wir sehr unterschiedlich sind. Ich liebe Sex und würde es am liebsten täglich mit ihm tun. Noch nie hatte ich so schönen Sex wie mit ihm. In den ersten Monaten war es auch wirklich toll und ich war befriedigt wie noch nie. Leider ist er inzwischen (nach nur einem Jahr Beziehung) das Gegenteil von mir geworden. Er will von alleine ca. einmal die Woche oder nur alle zwei Wochen Sex. Das weiß ich, weil ich inzwischen aufgegeben habe, irgendwelche Versuche zu unternehmen, um ihn in Stimmung zu bringen. Anfangs hat es dadurch geklappt, wenn ich neben ihm angefangen habe, mich selbst zu befriedigen. Jetzt reagiert er immer extrem genervt darauf, was mich sehr verletzt. Oft haben wir deshalb auch schon gestritten, weil ich durch die ständige Abweisung sehr gekränkt bin.
    Er sagt, es liegt daran, dass er einfach generell ein nicht so sexueller Mensch ist. Er brauche es nicht und hat einfach oft keine Lust. Wenn ich ihn dann frage, warum er sich dann täglich (in meiner Abwesenheit) einen runter holt, sagt er, das ist nur zum Druck abbauen wegen Stress in der Arbeit etc. Mit seinen Exfreundinnen war es wohl eher anders rum - da wollte er öfter Sex und die Damen wollten nicht so oft. Super, jetzt hat er eine Frau, die gerne Sex hat und es ist auch wieder falsch.
    Wenn er mich zwei Wochen „hinhält“ und selbst dann noch abweist, bin ich echt am ausrasten. Ist das denn wirklich zu viel verlangt von mir? Ihm ist es in dieser Situation dann auch oft völlig egal, wie es mir geht. Oft wirft er mir vor, ich sei sexsüchtig und es sei schade, dass ich wegen „so etwas“ erwäge, die Beziehung in Frage zu stellen.
    Mir ist klar, dass ich dadurch Druck auf ihn erzeuge aber ich platze nunmal einfach irgendwann, wenn ich keinen Sex bekomme!
    Hat jemand einen Rat für mich? Ich habe große Angst, dass die Beziehung deshalb noch in die Brüche gehen könnte...
    Geändert von Lena1209 (15.04.2019 um 17:32 Uhr)

  2. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.028

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Mein Tipp wäre, dass du dich mit dem Typ aus dem "Gefühl"-Unterforum zusammentust, der gerne Nacktfotos austauschen möchte und sich zufälligerweise wie du heute hier angemeldet hat.

  3. Stranger
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    5

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Wow, ganz großes Tennis. Scheint mir ja ein netter Haufen hier zu sein.

  4. Senior Member Avatar von SarahYasemin
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    6.536

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Ist es wieder der Pastor?
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  5. Member Avatar von Dampfwutz
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    1.028

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Meine ernst gemeinte Ansicht dazu ist: Ich bin voll auf der Seite deines Freundes.
    Ich wäre auch extrem genervt und verletzt davon, wenn mich meine Partnerin bzw. mein Partner ständig zum Sex überreden wollte und mich mit Selbstbefriedigung "nötigt", und obwohl die Beziehung sonst super läuft, mir mit Trennung droht, wenn ich "nur" alle 1-2 Wochen Sex haben möchte. Vermutlich hätte ich dann erst recht überhaupt keine Lust mehr.
    Ja, es ist zu viel verlangt von dir. Du hast kein Recht auf Sex in einer Beziehung. Wenn du die Beziehung deswegen ernsthaft in Frage stellst, obwohl sonst alles toll ist, kann man dir nicht helfen, glaube ich.
    Was machst du denn, wenn du Single bist und mal 2 Wochen keinen Sex hast? Den nächsten Typ aus der Disco aufreißen, weil du sonst "platzt"?
    Geändert von Dampfwutz (15.04.2019 um 20:42 Uhr)

  6. Member Avatar von archenstone
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.415

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    Meine ernst gemeinte Ansicht dazu ist: Ich bin voll auf der Seite deines Freundes.
    Ich wäre auch extrem genervt und verletzt davon, wenn mich meine Partnerin bzw. mein Partner ständig zum Sex überreden wollte und mich mit Selbstbefriedigung "nötigt", und obwohl die Beziehung sonst super läuft, mir mit Trennung droht, wenn ich "nur" alle 1-2 Wochen Sex haben möchte. Vermutlich hätte ich dann erst recht überhaupt keine Lust mehr.
    Ja, es ist zu viel verlangt von dir. Du hast kein Recht auf Sex in einer Beziehung. Wenn du die Beziehung deswegen ernsthaft in Frage stellst, obwohl sonst alles toll ist, kann man dir nicht helfen, glaube ich.
    Was machst du denn, wenn du Single bist und mal 2 Wochen keinen Sex hast? Den nächsten Typ aus der Disco aufreißen, weil du sonst "platzt"?
    Ja. Die Anspruchshaltung der TE ist... interessant, vorsichtig ausgedrückt.

    Nur: Ich finde es nicht aus der Luft gegriffen, deswegen eine Beziehung zu beenden. Es ist nun mal kein Thema wie "Er will nächsten Sommer schon wieder nach Ostrfriesland, ich aber nach New York", was man für einen Monat gut sein lassen kann. Natürlich kann man darunter leiden, und natürlich kann man sich dann fragen, ob man zusammen passt, wenn die Bedürfnisse in einem nicht ganz unwesentlichen Punkt auseinander gehen. Erst recht, wenn das wiederholt zu Streit und beidseitigem Unverständnis führt. Da frage ich mich eher, wie in einer Beziehung alles toll sein kann, wenn es offenbar nicht möglich ist, gemeinsam Konflikte zu lösen? (Das hätte ich während meiner Ex-Beziehung allerdings auch nicht hören wollen...)

    Noch ein ketzerischer Gedanke. Es gibt so viele Forenposts mit der Ausgangslage, "Mein Freund/meine Freundin will selten/wenig/keinen Sex, dabei ist unsere Beziehung so gut, und der Sex, wenn wir welchen haben/hatten, ist auch sooo gut, da ist es so schade und unverständlich, dass er/sie nicht will". Ich frage mich, ob wirklich in jedem einzelnen dieser Fälle der jeweils andere Part den Sex auch als sooo gut beschreiben würde? Das ist eine so naheliegende Erklärung, dass die niemand ins Internet schreibt (denn wenn der Grund identifiziert ist, dann muss man kein Forum mehr befragen), aber vielleicht ist der Sex auch gar nicht so gut?
    wtf momente

    Bei mir gibt es heute...
    Politische Bildung


    Jungfrau, Dauersingle (25) männlich sucht
    Tragetuch / Tragehilfe


    Flughafen BER: Wird er mal...
    Schwanger 11/2015


  7. Stranger
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    5

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Zitat Zitat von archenstone Beitrag anzeigen
    Ja. Die Anspruchshaltung der TE ist... interessant, vorsichtig ausgedrückt.

    Nur: Ich finde es nicht aus der Luft gegriffen, deswegen eine Beziehung zu beenden. Es ist nun mal kein Thema wie "Er will nächsten Sommer schon wieder nach Ostrfriesland, ich aber nach New York", was man für einen Monat gut sein lassen kann. Natürlich kann man darunter leiden, und natürlich kann man sich dann fragen, ob man zusammen passt, wenn die Bedürfnisse in einem nicht ganz unwesentlichen Punkt auseinander gehen. Erst recht, wenn das wiederholt zu Streit und beidseitigem Unverständnis führt. Da frage ich mich eher, wie in einer Beziehung alles toll sein kann, wenn es offenbar nicht möglich ist, gemeinsam Konflikte zu lösen? (Das hätte ich während meiner Ex-Beziehung allerdings auch nicht hören wollen...)

    Noch ein ketzerischer Gedanke. Es gibt so viele Forenposts mit der Ausgangslage, "Mein Freund/meine Freundin will selten/wenig/keinen Sex, dabei ist unsere Beziehung so gut, und der Sex, wenn wir welchen haben/hatten, ist auch sooo gut, da ist es so schade und unverständlich, dass er/sie nicht will". Ich frage mich, ob wirklich in jedem einzelnen dieser Fälle der jeweils andere Part den Sex auch als sooo gut beschreiben würde? Das ist eine so naheliegende Erklärung, dass die niemand ins Internet schreibt (denn wenn der Grund identifiziert ist, dann muss man kein Forum mehr befragen), aber vielleicht ist der Sex auch gar nicht so gut?
    Hmm. Bis auf eben diesen einen Konflikt kommen wir ja wirklich gut miteinander aus. Und ich suche ja gerade Rat und versuche hierfür irgendwie eine Lösung zu finden, mit der wir beide klar kommen. Wir reden auch ganz viel miteinander und er hat es neulich ganz lieb als „unser Problem“ bezeichnet. Naja.
    Der ketzerische Gedanke ist mir selbstverständlich auch schon gekommen. Er sagt, der Sex ist toll und für ihn absolut perfekt. Er ist überhaupt nicht der Typ dafür, um etwas auszuprobieren und er will auch immer nur eine Stellung machen... was für mich absolut ok ist, ich mag es auch genauso Ich habe ihm schon ganz oft gesagt, wie sehr ich es liebe und genieße mit ihm.
    Eine Sache fällt mir dazu ein - ich kann während dem Sex nicht kommen, das geht bei mir nur mit Hand. Das findet er schade, aber das kann ich leider nicht ändern... Und beim Sex selbst merke ich ja eigentlich auch, dass es ihm Spaß macht und er es liebt...
    Wie kann man bei einem Mann rausfinden, ob ihn der Sex wirklich gefällt?

    Mein aktueller Plan ist, ihn nicht mehr zu nerven und einfach abzuwarten, bis er will.
    Die Frage ist nur, ob das auf Dauer klappt.
    Ich muss es irgendwie hinbekommen, dass er von alleine ein paar mal öfter will und dann wär alles perfekt!

  8. Stranger
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    5

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Zitat Zitat von Dampfwutz Beitrag anzeigen
    Meine ernst gemeinte Ansicht dazu ist: Ich bin voll auf der Seite deines Freundes.
    Ich wäre auch extrem genervt und verletzt davon, wenn mich meine Partnerin bzw. mein Partner ständig zum Sex überreden wollte und mich mit Selbstbefriedigung "nötigt", und obwohl die Beziehung sonst super läuft, mir mit Trennung droht, wenn ich "nur" alle 1-2 Wochen Sex haben möchte. Vermutlich hätte ich dann erst recht überhaupt keine Lust mehr.
    Ja, es ist zu viel verlangt von dir. Du hast kein Recht auf Sex in einer Beziehung. Wenn du die Beziehung deswegen ernsthaft in Frage stellst, obwohl sonst alles toll ist, kann man dir nicht helfen, glaube ich.
    Was machst du denn, wenn du Single bist und mal 2 Wochen keinen Sex hast? Den nächsten Typ aus der Disco aufreißen, weil du sonst "platzt"?
    Danke für deine ehrliche Antwort. Ich habe darüber lange nachgedacht. Meine Freundinnen trauen sich natürlich nicht, SO ehrlich zu sein.
    Als ich single war, hatte ich definitiv den ein oder anderen ONS und auch einige Tinder Dates. Wieso auch nicht, ich liebe Sex nunmal und finde das überhaupt nicht schlimm.

  9. Junior Member
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    407

    AW: Mein Freund hat keine Lust auf Sex...

    Für mich hört sich das so an, als wenn die Fragestellerin erstmal klären müsste, warum sie unter einem so großen inneren Druck leidet, den sie mit Sex abbauen will. Ist der Sex dann wirklich auch für ihren Freund gut? Vielleicht ja, vielleicht fühlt er sich aber auch nur benutzt und merkt unterbewußt, wenn sie nicht wirklich bei ihm ist. Es hört sich nämlich so an, als wenn es bei Sex für die Fragestellerin nicht so sehr um Zärtlichkeit, Nähe, Innigkeit gehen würde, sondern eher - so wie bei Borderlinern - eine Art ist, sich selber wieder zu spühren. Bevor also irgendeine Beziehung vorschnell beendet wird, sollte die Fragestellerin sich selber mal genau analysieren, was hinter ihrer zwanghaften Lust steckt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •