Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 43 von 43
  1. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftsabbruch ohne Narkose?

    Schön, dass es jetzt doch so unkompliziert geklappt hat!
    I will dance
    when I walk away

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftsabbruch ohne Narkose?

    Ja und danke für den Bericht, das nimmt vielleicht anderen etwas die Angst vor dem Eingriff.

  3. Stranger

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftsabbruch ohne Narkose?

    Zitat Zitat von _Nola_ Beitrag anzeigen
    Ja und danke für den Bericht, das nimmt vielleicht anderen etwas die Angst vor dem Eingriff.
    Ja, deshalb wollte ich mich hier unbedingt nochmal melden. Ich habe vorab auch viel gegoogled und einiges an Horrorberichten gefunden. Schmerzempfinden ist zwar sehr unterschiedlich (für die einen ist eine Spritze schon Horror, für andere nicht), aber mittlerweile glaube ich, dass die wirklich krassen Erfahrungsberichte größtenteils von Abtreibungsgegnern stammen und schlichtweg nicht echt sind.
    Es gibt kein krasses Blutgemetzel, keine grausamen Absauggeräusche, man spürt kein "Herumstochern" im gesamten Bauchraum und die Schmerzen sind auch sicher nicht mit einer Geburt vergleichbar.

    Ich denke, wer es psychisch nicht anders schafft, sollte die Vollnarkose machen. Ansonsten tut es auch die lokale Betäubung absolut und die Schmerzen danach hat man oder hat man nicht - egal, ob es währenddessen eine Vollnarkose gab oder nicht.
    Ich hatte danach Zuhause wie gesagt ziemliche Krämpfe und war auch kurz verzweifelt, weil es ziemlich dauerte, bis die Schmerztabletten wirkten. Rückblickend waren es aber eben nur 2 Stunden und sehr starke Schmerzen hatte ich schon bei meiner normalen Regel. Das ist übel. Aber wirklich schlimm war nur, zu wissen, dass es eben diesmal keine "normale" Regel war und die Unsicherheit, ob das normal ist. Rein vom körperlichen war das blöd, aber nicht dramatisch.

    Und noch ein Update:
    Die Blutung verlief auch fast bilderbuchmäßig. Am ersten Tag blutete es, am zweiten Tag fast gar nicht, am dritten Tag ging es dann wieder los. Ich hatte dann noch bis Tag 5 Blutungen wie eine mittelstarke normale Regel, nur mit viel mehr Koageln (aber besser, wenn sie rauskommen), seit Tag 6 bis heute Tag 10 keine wirkliche Blutung mehr, nur noch ganz leicht und auch nicht den ganzen Tag über.
    Psychisch geht es mir immer besser, meine Energie kommt zurück und ich habe wieder Lust an die Zukunft zu denken.
    Geändert von KaWe (22.02.2020 um 14:16 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •