Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. Get a life!

    User Info Menu

    Adventskalenderfüllung für Kinder

    Dazu gibts noch keinen aktuellen Thread glaub ich...

    Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, was ihr in die Adventskalender eurer Kinder gebt, sofern es einen selbst gefüllten geben wird? Was kommt rein, und wie alt ist euer Kind/sind eure Kinder?

    Letztes Jahr (mit 2einhalb) hatte unser Kind einen mit Schokolade, weil zum selbst Basteln und/oder Füllen keine Zeit und Nerven vorhanden waren.
    Dieses Jahr möchte ich aber gerne selbst füllen, fand ich als Kind auch immer am tollsten... schön fände ich ja, wenn alle Kleinigkeiten dann am 24. irgendwie ein größeres Ganzes ergeben, aber DIE Idee dafür hatte ich noch nicht für eine dann 3einhalb-Jährige.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    klingt für mich nach eine krippe (oder evt ein lego duplo-set)

    meine kinder sind 5 & 9, bei papa wird es sicher gekaufte kalender geben, bei mir pixibücher, die wir gemeinsam lesen & an den adventssonntagen kleinigkeiten, die ich aber noch nicht weiß.
    formerly known as virgin.suicides

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Vielleicht ein Puzzle mit 24 Teilen? Das hatten wir mit fast 5.
    Das Jahr davor waren es halt Kleinigkeiten wie Knete, etc.

    Dann hatten wir mit 5,5 Jahren ein Lego-Set in einzelnen Päckchen, das Set war größer, ab 7 Jahre, so dass das in einzelnen Etappen gut war.
    Vielleicht mit Duplo? oder Lego 4+?

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Vielleicht bekommt der Große (5) einen Kalender mit Bastelmaterial.
    Ideen dazu gerne!

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Puzzle war mein erster Gedanke, weil irgendwie naheliegend... aber 24 Teile wären viel zu wenig, mein Kind macht aktuell 60 Teile Puzzles
    Würden natürlich auch täglich mehrere Teile gehen, aber so wie ich sie kenne, würde sie das eher frustrieren als Freude bereiten, wenn sie ein Puzzle nicht in einem Rutsch fertigstellen kann.

    Das glaube ich bei meinem Kind halt bei vielen Sachen... also auch Lego Duplo - an sich fände ich das eine super Idee, ich glaub nur, dass sie das eher blöd fände, wenn sie zuerst nur ein paar wenige Teile hat und nicht viel damit anfangen kann.


    Oh, aber ein Bastelkalender klingt gut... wie auch immer das dann genau aussähe, das könnte ich mir für mein Kind auch gut vorstellen.

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich liebäugle auch mit Legosets für beide Kinder, finde aber total schwer, was Passendes zu finden, das sich sinnvoll aufteilen lässt, ohne 24x Kleinkram zu sein

  7. Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Wendo, wir hatten letztes Jahr mit 2,5 Jahren einen Playmobil Adventskalender- der am Ende eine Krippe ergab. Am 24.12 war das Jesuskind drin. Das hat dem Kind damals gut gefallen, war aber nicht selbst gefüllt.

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Wir hatten letztes Jahr den von Playmobil 1-2-3 mit der Krippe. Der kam sehr gut an und der Inhalt steht immer noch aufgebaut im Kinderzimmer. Meine Tochter spielt immer wieder damit und ist sehr begeistert davon, dass Jesus immer auf seinem Töpfchen sitzt. (Dass das die Krippe sein soll, hat sie wohl nicht verstanden.)

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich hatte letztes Jahr auch eine Krippe aus Holz aufgeteilt. Für die Großen eine Playmobil-Küche aufgeteilt.
    Für die größeren Kinder habe ich auch schon mal Bastelanleitungen reingemacht (und sichergestellt, dass wir das Bastelmaterial dahaben).

    Ich habe gesehen, dass es einen Maus-Experimente-Kalender gibt, den würde ich vielleicht mit integrieren. Muss ich mal schauen, wie das geht. Ich würde auf jeden Fall gerne vermeiden, dass wir hier mehr Kram ansammeln, der nur rumfliegt. Auf jeden Fall gibt es bunte (Trink-)Gläser, die wir eh brauchen können.
    Eigentlich fänd ich auch wieder einen Gutschein fürs Karussell auf dem Weihnachtsmarkt gut, aber ich glaube damit fühle ich mich dieses Jahr noch nicht wohl.
    Plätzchenausstecher (fürs gemeinsame Backen), finde ich noch gut. Bisher hatte ich auch immer Badezusatz dabei, aber das benutzen meine Kinder im Moment nicht.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Wir hatten letztes Jahr einen Geschichtenadventskalender mit Fensterbildern und werden in diesem Jahr auch wieder einen (anderen) kaufen. Mein Kind fands super und ich mag das gemeinsame Lesen.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Wir hatten letztes Jahr einen Geschichtenadventskalender mit Fensterbildern und werden in diesem Jahr auch wieder einen (anderen) kaufen. Mein Kind fands super und ich mag das gemeinsame Lesen.
    Ja, das finde ich auch super. Kannst du einen empfehlen (für welches Alter)?

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Zitat Zitat von nanana Beitrag anzeigen
    Ja, das finde ich auch super. Kannst du einen empfehlen (für welches Alter)?
    Wir hatten im letzten Jahr "Das Weihnachtsfest der Tiere". Ich fand ihn wirklich nett gemacht und für mein damals knapp zweijähriges Kind gut verständlich. Für ältere Kinder könnte es vielleicht schon zu einfach oder langweilig sein.

  13. Stranger

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Vielleicht bekommt der Große (5) einen Kalender mit Bastelmaterial.
    Ideen dazu gerne!
    Nur kurz ein paar erste Ideen: Glitzerklebesticks, Washi Tape, Wackelaugen, Pfeifenreiniger, Sticker, Neon,- oder Metallicstifte, Stempel, Motivradiergummi, Motivlocher, Streuglitzer…

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich mache einen Adventskalender für meine zwei Sechsjährigen. Geplant sind schon: eine Krippenfigur als Erweiterung, einmal Popcornmais als Gutschein für einen Filmabend, einmal Badezusatz, schöne Radiergummis. Viel mehr Ideen hab ich aber auch noch nicht. Süßigkeiten wollte ich lieber lassen, weil sie einen Haribo Adventskalender zum Türen öffnen dazu haben.

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich hab noch von Ikea das kleine Lebkuchenhaus gekauft. Dann hat man gleich mal eine Beschäftigung fürs Kind am Wochenende.

    Sonst auch vor allem Badezeug, ein kleines Buch. Heiligabend wahrscheinlich eine Tonie Figur. Sonst noch tolle Pflaster, kleine Kinder Tattoos. Ich mag ganz gern, wenn sich die Sachen "aufbrauchen" und man sich nicht mit allzu viel Kleinzeug zumüllt.

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich hab einen Stoffkalender zum an die Wand hängen mit kleinen Jutesäckchen, den werden sich meine beiden Kinder teilen. Befüllt wird er dies Jahr mit den Krippenfiguren von Playmobil 123.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich brauche mal Meinungen.

    Ich bin in den letzten Tagen sehr sehr tief in die Lego- und Klemmbausteinthematik eingestiegen und jetzt völlig unschlüssig.

    Mein älteres Kind liebt Lego, aber vor allem Ninjago und so. Er liebt aber auch Super Mario und Pokémon und Superhelden.

    Was fändet ihr besser für den Adventskalender:

    1) Ein großes Lego Ninjago-Set aufteilen, sodass am 24. ein ziemlich großes Produkt entsteht, aber pro Tag nicht all zu viel aufzubauen ist (Der Kalender soll nicht maßlos teuer werden, aber an so einem 60€-Set baut man eben auch nur 2 Stunden, das auf 24 Tage verteilt kommt mir nach wenig Bauspaß vor.) Vorteil ist aber, dass das auf jeden Fall in sein aktuelles Lego reinpasst.

    2) Diese Superhelden -> Ein abgeschlossenes Projekt pro Tag (dann halt nicht für jeden Tag). Vorteil: ich muss keine Steine auseinandersortieren und in die Päckchen füllen. Nachteil: Die Figuren erkennt er vermutlich fast alle, aber sie sind schon eher klein und sind mehr zum rumstehen als zum Spielen da

    3) Sowas zwei mal
    Da das kein original Lego ist, sind die Sets viel günstiger als z.B. Ninjago. Das heißt, ich könnte davon 2 Stück aufteilen. Es gäbe also mehr zum Aufbauen für jeden Tag.
    Andererseits sind das dann einfach recht große Standfiguren, mit denen er eventuell weniger spielen kann als mit diesen doch recht vielseitigen Ninjago-Sets.

    Am liebsten will ich einfach alles kaufen und selber aufbauen

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Wir befüllen für unsere Kinder (4,5 Jahre) in Säckchen, die meine Mama mal für jedes Kind genäht und bestickt hatte:

    Washitape
    Glitzerkleber
    Filzstifte
    Haftnotizen
    Notizhefte
    Zahnbürsten
    Shirts mit Feuerwehr und Lieblingstieren
    verschiedene Müsliriegel
    Kekse
    gefriergetrocknete Beeren
    Knisterschaumbad
    Gesichtscreme
    Duschbad
    Tee
    Knabbertiere

  19. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal Meinungen.

    Ich bin in den letzten Tagen sehr sehr tief in die Lego- und Klemmbausteinthematik eingestiegen und jetzt völlig unschlüssig.

    Mein älteres Kind liebt Lego, aber vor allem Ninjago und so. Er liebt aber auch Super Mario und Pokémon und Superhelden.

    Was fändet ihr besser für den Adventskalender:

    1) Ein großes Lego Ninjago-Set aufteilen, sodass am 24. ein ziemlich großes Produkt entsteht, aber pro Tag nicht all zu viel aufzubauen ist (Der Kalender soll nicht maßlos teuer werden, aber an so einem 60€-Set baut man eben auch nur 2 Stunden, das auf 24 Tage verteilt kommt mir nach wenig Bauspaß vor.) Vorteil ist aber, dass das auf jeden Fall in sein aktuelles Lego reinpasst.

    2) Diese Superhelden -> Ein abgeschlossenes Projekt pro Tag (dann halt nicht für jeden Tag). Vorteil: ich muss keine Steine auseinandersortieren und in die Päckchen füllen. Nachteil: Die Figuren erkennt er vermutlich fast alle, aber sie sind schon eher klein und sind mehr zum rumstehen als zum Spielen da

    3) Sowas zwei mal
    Da das kein original Lego ist, sind die Sets viel günstiger als z.B. Ninjago. Das heißt, ich könnte davon 2 Stück aufteilen. Es gäbe also mehr zum Aufbauen für jeden Tag.
    Andererseits sind das dann einfach recht große Standfiguren, mit denen er eventuell weniger spielen kann als mit diesen doch recht vielseitigen Ninjago-Sets.

    Am liebsten will ich einfach alles kaufen und selber aufbauen
    Wäre es denn eine Option vielleicht nur einen Teil der Tage (z.B die Hälfte) mit einem Ninjago-Set zu befüllen und den Rest mit essbaren Dingen?
    Ich finde die Mario-Figuren cool und hab mir das für unseren Sohn gleich geklaut. Der will aber eigentlich nur bauen und nicht wirklich mit Lego spielen. Wenn dein Sohn aber gerne spielt, würde ich vermutlich eher auf Ninjago gehen und dann eben nicht den Anspruch haben, dass jeden Tag 3 Steine drin sind, sondern das Set sinnvoll aufteilen und schauen, was dann dazwischen noch an „einfachen/günstigen“ Dingen reinpasst.

  20. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Adventskalenderfüllung für Kinder

    Ich hab eine Zeit im Ausland gelebt, wo es viel Fake-Lego gab und würde davon abraten, vor allem für jüngere Kinder. Häufig ist die Qualität der Steine nicht so gut und das Aufbauen dadurch deutlich fummliger und macht weniger Spaß.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •